Altesino – Montalcino

Sangiovese von Weltrang

Altesino

Montalcino-Juwel Altesino: „Wer diese Art Sangiovese mag, wird bis über beide Ohren grinsen.“ – IAN D’AGATA

Manchmal sagt man uns ja nach, dass die Begeisterung mit uns durchgehe. Mag sein, mag sein, aber viele von Ihnen werden das Gefühl kennen, einen fantastischen Wein vor sich im Glas und zwei oder drei Schluck davon bereits gekostet zu haben, und schon ist der narrative Impetus so groß, dass er nur schwerlich zu zügeln ist. Dies soll heute einmal anders sein.

Bei den Weinen aus Montalcino wollen wir es uns erlauben, uns stillschweigend in unserem Stuhl zurückzulehnen, genussvoll einen weiteren Schluck der vorzüglichen Brunelli von Altesino den Gaumen entlanggleiten zu lassen und andere sprechen zu lassen. So schrieb Monica Larner, Verkosterin im Auftrag Parkers für ganz Italien, anfänglich über die 2016er: „Der Jahrgang 2016 nimmt epische Formen an“. Als sie dann die ersten gefüllten 2016er probieren konnte war klar: „iconic vintage“! Die aktuell verfügbaren Weine aus dem vergleichsweisen kühlen bzw. „klassischen“ Jahrgängen 2018 und 2019 sieht sie – in Sachen Struktur und Langlebigkeit – mindestens in Nähe des sehr guten 2013ers. Auch hier hat sich selbst der einfachen Rosso di Montalcino derart gut gemacht, dass sie diese in „Brunello- Gefilden“ gepunktet hat. Apropos Brunello: Mit dem 2016er „Montosoli“ bieten wir Ihnen ein Kronjuwel in Sachen Brunello an, den mit 97 Punkten von James Suckling nach 2007, 2013 und 2015 am Höchsten bewertete Wein von Altesino.

Ja, Brunello di Montalcino ist der große Klassiker der Toskana, ist einer der mythischen Weine Italiens. Das ist Lebensgefühl pur, lodernde Leidenschaft, der Blick über die 1000 Hügel, Balsam für die Seele, Inspiration und Quell der Freude.

Und einer der besten Produzenten ist Altesino. In den sanften colli in der Umgebung von Montalcino finden wir im historischen Palazzo Altesi dieses von Zypressen umgebene, idyllisch gelegene Weingut, dessen Mauern bereits im 15. Jahrhundert errichtet wurden. Hier begann der legendäre Claudio Basla 1972 mit der Vinifizierung von Brunelli, die heute Weltruhm besitzen. Er schuf mit dem „Montosoli“ den ersten Lagenwein von Montalcino und führte erstmals in die Region den Barrique-Ausbau nach französischem Vorbild ein. Damit machte er den vormals häufig harschen Brunello eleganter und leichter trinkbar. Besonders sympathisch ist dabei, dass er, wie jetzt sein kongenialer Nachfolger Paolo Caciorgna, den Holzeinsatz sehr sensibel und mit großer Könnerschaft dosierte. So sind seine Brunelli zwar „moderner“ als unsere urtraditionell vinifizierten Weine von Baricci, gleichwohl keine barriquegeschwängerten, auf der Zunge austrocknenden Monsterweine, wie sie nur allzu häufig in Montalcino produziert werden – fernab der Authentizität dieser wunderschönen Region. Altesinos Brunelli stehen daher stilistisch zwischen den beiden Polen und gehören bereits seit vielen Jahren zu unseren persönlichen Favoriten.

Zu den Produkten: Native Olivenöle Extra

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen