Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft

T_partnertag: 97048
T_Kundennummer: <!--#4DHTMLVAR T_kundennummer--> : Undefiniert
T_KundenID: <!--#4DHTMLVAR T_KundenID--> : Undefiniert

Massolino - Serralunga d'Alba - Piemont

Massolino: Eines der zehn besten Güter des Piemonts, dessen konzentrierte Barolo-Weine gleichwohl mit Finesse und Eleganz betören!

„Massolino präsentierte eine herrliche Kollektion von Neuerscheinungen, eine der besten, die ich in den letzten zwanzig Jahren, in denen ich das Weingut besucht habe, probieren konnte.“ – Antonio Galloni (Vinous)

winzer_bild

 

Winzer*in
Franco und Roberto Massolino
Region
Piemont
Rebfläche
36 Hektar
Rebsorten
Rot: Nebbiolo, Barbera, Dolcetto Weiß: Chardonnay, Moscato Bianco
Beste Lagen
Margheria, Parafada, Vigna Rionda, Parussi
Zusammenarbeit
seit 2015
Historie
1896 gründete der rührige Giovanni Massolino das Gut

Die internationale Weinpresse überschüttet Jahr für Jahr sämtliche (!) Weine, vom „kleinen” Dolcetto bis zu den Weltklasse-Baroli, überschwänglich mit Lob. Völlig zu Recht! Der Barolo, sein Boden, eine Familie, vier Generationen, 100 Jahre Arbeit und eine große Liebe zum eigenen Land: Massolino, das bedeutet Innovationen im Zeichen der Tradition! Die Geschichte von Familie Massolino und ihrer betörenden Weinen beginnt im Jahr 1896 und ist eng mit der Geschichte des berühmten Städtchens Serralunga d’Alba im Herzen des Piemonts verbunden. Damals nämlich gründete der rührige Giovanni Massolino das Gut. Er war dann auch der Erste, der den elektrischen Strom und den Dampfdrescher ins Dorf brachte. Dieser unternehmungsfreudige, kreative Mann zeigte also legte schon damals die Tugenden an den Tag, welche die sympathische Familie bis heute auszeichnen: Sie sind für innovative Ideen durchaus aufgeschlossen, produzieren dennoch mit großer Leidenschaft und enorm viel Herzblut ihre einer traditionellen Stilistik verbundenen, inzwischen weltberühmten Kreszenzen. Diese authentischen Weine bewahren die Typizität der autochthonen Rebsorten des Piemonts und sind Abbild der tiefen Verbundenheit ihrer Schöpfer mit der wunderbaren Landschaft der Langhe.

Mit den legendären Weinbergen Margheria, Parafada und Vigna Rionda ist Massolino im Besitz von drei der wichtigsten und berühmtesten Einzellagen in Serralunga: Kalkhaltige Böden, teilweise mit Anteilen von Sand durchsetzt, bringen hier langlebige Weine voller Eleganz sowie mit tiefen mineralischen und würzigen Noten hervor, spektakuläre Qualitäten, die Liebhaber in aller Welt zu schätzen wissen. In den unterirdischen Kellern der azienda reifen diese betörenden Preziosen dann unter optimalen Bedingungen in traditionellen Holzfässern und gehören schon seit Jahren zu unseren persönlichen Lieblingsweinen! Warum? Nun, in Massolinos großen Rotweinen findet sich die Quintessenz der Nebbiolotraube. Es sind betörende, langlebige Tropfen von unerhörter Komplexität und Fruchtfülle, von großer Kraft und innerer Dichte. Und das, gepaart mit einer Feinheit und Eleganz, die so nur die wenigsten Spitzenweine aus den bedeutendsten Lagen der Welt aufzuweisen vermögen. Weine großen, individuellen Charakters und einzigartiger Typizität, Lichtjahre entfernt von den austauschbaren Keller-Konstrukten internationalen Langeweiler-Stils. Die Brüder Franco und Roberto, die heute das Familiengut Massolino leiten, gehören zu den leisen Stars ihrer traumhaft schönen Region und lassen stets die Qualitäten ihrer grandiosen Weine sprechen, die in ihrer traditionellen Stilistik die Seele ihrer unvergleichlichen Landschaft am Fuße der Berge widerspiegeln.

Liebe Kunden, ist es nicht interessant, dass in nahezu allen Bereichen unseres Lebens die Moderne als Fortschritt gewertet wird, die Jagd nach dem vermeintlich Besseren sich durch sämtliche Bereiche zu ziehen scheint, das Thema Wein davon allerdings ausgenommen ist? Wir erleben momentan seitens der jüngsten Winzer-Generation – hierbei handelt es sich um einen gut ausgebildeten, international weit gereisten Nachwuchs, der von einem technischen Weinwissen profitiert, das noch eine Generation zuvor undenkbar geweseb wäre – eine bewusste Rückkehr zum Ursprünglichen und Handwerklichen. Und keine Region der Welt verkörpert dies wohl besser als das Piemont, mit seinen beiden auf ewig entzweiten Lagern: hier die Traditionalisten, dort die Modernisten.

COSA C’È DI NUOVO?
In der sanft gewellten Hügellandschaft der Langhe im Piemont, dem „Land am Fuße der Berge“, dieser mit herbem Charme und kulinarischen Köstlichkeiten verzaubernden Provinz im Nordwesten Italiens, wird zwar seit Menschengedenken Wein angebaut. Aber zu wahrem Ruhm hat der Region erst die Nebbiolo- Rebe verholfen, aus deren Trauben die bei Kennern in aller Welt begehrten, ungemein komplexen und extrem langlebigen Barolo- und Barbarescoweine erzeugt werden. 2022 scheint es so, als suchten wirklich qualitätsbesessene Winzer die Rückkehr zu echter, gewachsener Tradition suchen. So etwa Familie Massolino, deren Nebbiolo-Trauben stets großes Holz aus slawonischer Eiche statt Barriques sehen. Dafür nehmen die beiden Brüder bewusst in Kauf, nicht jedem zu gefallen. Was zählt, gerade wenn man in historischen Kontexten denkt und arbeitet, ist Authentizität. Und somit schärfen sie seit Generationen ihr Profil.

Doch auch solch ein Traditionsbetrieb bleibt nicht in der Vergangenheit verhaftet. 2022 ist ein wichtiges Jahr für Massolino, denn für den Jahrgang 2018 entfallen heuer bedauerlicherweise die großen Einzellagen-Weine des Hauses, das uns als Perle einen der möglicherweise preiswertesten und laut Franco „einen der besten“ Baroli, die es jemals erzeugt hat, beschert. Darüber hinaus erweitert das Weingut sein Betätigungsfeld: Wir können uns ab sofort über gleich zwei Barbareschi aus dem Hause Massolino freuen! Als Sahnehäubchen hat sich Franco Massolino mit dem „Vigna Rionda“ von 2016 dazu entschieden, ein Projekt umzusetzen, das seine (mit vollem Namen) Azienda Agricola Vigna Rionda endgültig unter den besten Piemonteser Häuser platziert – der „Etichetta Nera“. Um’s kurz zu machen: Ein Wein, der in der Liga der außergewöhnlichen Baroli spielt!

Weine dieses Winzers

0,75 l16,80 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l17,20 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l41,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l46,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l96,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l100,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Piemont Nebbiolo (100%) trocken großes Holzfass > 300 l 98 Punkte – Vinous
98 Punkte - Falstaff
Leider bereits ausverkauft!
159,00 €
0,75 l212,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
0,75 l366,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +