Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft

T_partnertag: 21621
T_Kundennummer: <!--#4DHTMLVAR T_kundennummer--> : Undefiniert
T_KundenID: <!--#4DHTMLVAR T_KundenID--> : Undefiniert

Weingut Ökonomierat Rebholz – Siebeldingen - Pfalz

Weltklassegewächse aus zertifiziertem biodynamischen Anbau: klare Kante, glasklare Weine – das ist Rebholz-Stil!

5 SterneEichelmann Deutschlands Weine 2023
5 SterneVinum Weinguide 2023
5 Trauben – Gault&Millau Weinguide Deutschland 2023
4,5 FDer Feinschmecker („Die 500 besten Weingüter in Deutschland 2023“)
VDP-Mitglied seit 1991
BIO-Zertifikation seit 2005
Mitglied bei RESPEKT-BIODYN seit 2015

winzer_bild

 

Winzer*in
Hansjörg Rebholz, Hans und Valentin Rebholz
Region
Pfalz
Rebfläche
24ha
Rebsorten
Riesling (40%), Spätburgunder (22%), Weissburgunder (13%), Chardonnay (10%), Grauburgunder (5%), Gewürztraminer, Suavignon Blanc, Muskateller, Silvaner
Mitgliedschaft/Verbände
VDP (seit 1991), respekt-Biodyn (seit 2015)
Beste Lagen
Im Sonnenschein (Siebeldingen), Ganz Horn (Siebeldingen), Kastanienbusch (Birkweiler), Mandelberg (Birkweiler)
Zusammenarbeit
seit 2004

„In guter alter und langer Tradition ist das Weingut Ökonomierat Rebholz mit Hansjörg Rebholz an der Spitze im bundesweiten Vergleich der Garant für Beständigkeit dort, wo die Luft ganz dünn wird.“ – Gault&Millau Weinguide 2020

2022: „Die Natur hat uns dieses Mal die Arbeit nicht allzu schwer gemacht.“ – Hansjörg Rebholz

Die Kollektion des Jahrgangs 2022 steht ins Haus. Ganz trefflich heißt es im Vinum Weinguide Deutschland 2023 über die Familie, dass „man bei Rebholz immer vom höchsten Niveau ausgeht, egal was drumherum auch sein mag.“ In diesem Sinne sind die alljährlichen Besuche in Siebeldingen für uns auch mehr Ausflug als Geschäftsreise. Dass wir dann dort auch fast immer von der Sonne verwöhnt wurden, hat unseren Aufenthalten auch immer einen urlaublich-festlichen Charakter verliehen. Was gibt es zu berichten? Hans und Valentin sind nun auch ganz offiziell Miteigentümer des Weinguts, Papa Hansjörg überlässt beiden die volle Verantwortung im Weinberg und im Keller und beobachtet „von außen“ (Vinum) das Tun seiner beiden souveränen Sprösslinge, die selbstredend den Rat des Vaters noch immer zu schätzen wissen. In dieser Familie wird sichtlich an einem Strang gezogen, daher kann man auch in Zukunft Innovation vor Revolution erwarten. Hier bringt seit vielen Jahren eine harmonische und kontinuierliche Weiterentwicklung das Weingut voran, und nicht nur deshalb erfreuen sich die Weine aus Siebeldingen schon lange der Gunst eines treuen und stetig wachsenden Publikums. Unserer Meinung bestätigt sich hier etwas, was wir bereits zu Beginn unserer Zusammenarbeit beobachtet haben und über die Jahre verdichtet hat:

Zum einen hat sich der Rebholz-Stil in all seiner Konsequenz als Königsweg erwiesen. Denn im Zuge des Klimawandels, der sich in der Welt des Weins —wir verzeichnen zwischen 2017 und 2020 vier warme Jahrgänge in Folge — besonders bemerkbar macht, hat die Familie, die seit 2005 bio-zertifizierten Weinbau betreibt, die Probleme und Herausforderungen, vor denen der Weinbau steht, für sich bewältigt. Sie profitiert heute von eindrucksvollen Lagen, deren Reben in vollem Saft stehen und eindrucksvoll ihr Terroir auf dem sie gedeihen widerspiegeln. Die „Machart“, das konsequent knochentrockene Vergären ergibt puristische Weine, die genau deshalb so herkunftsbezogen erscheinen, weil sie ungeschminkt, ungekünstelt sind. „Für Hansjörg Rebholz ist der Respekt vor der Natur die Quelle all dessen, was einen Wein ausmacht“, schreibt Stuart Pigott. Zum anderen entwickelt das Weingut mit Hans und Valentin, die seit 2012 im Betrieb tätig sind, seit dem Jahrgang 2018 bereits den Rebholz-Stil entscheidend ausdifferenzieren und verfeinern, eine neue Dynamik, die für die nächsten Jahrzehnte entscheidend sein wird. Und die beiden Brüder feiern nicht nur erste Erfolge, sondern können auch bereits sehr gut einschätzen, dass der eingeschlagene Weg von Weitsichtigkeit zeugt und die erhofften Ergebnisse liefert. Rebe und Familie stehen im Gleichgewicht und aus diesem lassen sie sich so schnell von niemandem aus der Ruhe bringen.

Wir freuen uns daher, Ihnen die 2022er- Kollektion, die viele neue und langfristig treue Rebholz-Liebhaber finden wird und wohl zu den erfolgreichsten der letzten Jahren zählen könnte, zu präsentieren, da sich die Weine ganz besonders prägnant und ungeheuer vital zeigen. Zudem versprüht 2022 – ohne den schnörkellosen, entschlackten Weg zu verlassen oder die „klare Kante“ aufzugeben – auch enormen Charme. Zur Bauhaus-Architektur der Weine gesellt sich auch ein Hauch generöser Luxus, der in sachlich-nüchternen Jahrgängen wie 2017 oder 2021, deutlich mehr Aufmerksamkeit aber auch Geduld seitens des Winzers erfordert hat.

Anreicherung, Auf- oder Entsäuern sind Kniffe aus einer Werkzeugskiste, derer sich weder Hans noch Valentin bedienen. Es ist der Jahrgang selbst, der hier für Charme sorgt. Hansjörg Rebholz: „Die Natur hat uns diese Mal die Arbeit nicht allzu schwer gemacht.“ Der späte Austrieb verschonte Siebeldingen und Umgebung vor Spätfrösten, wenngleich durch warmes Wetter ein rasches Wachstum einsetzte. Es war der trockene Sommer, der einen frühen Lesetermin (bereits Ende August) festlegte, doch bewahrte die Familie kühlen Kopf: „Das unbeständige Wetter während der Lese sorgte zwar oft für recht strapazierte Nerven und eine lange Erntedauer, hatte jedoch keinerlei negativen Einfluss auf das Ergebnis oder die Qualität unserer Arbeit. Durch unsere frühzeitigen Ertragsreduzierungen und die sorgfältige und aufwändige Selektion bei der Handlese konnten wir bei allen Rebsorten unsere sehr hohen Qualitätsansprüche erfüllen.“ Nur dank eines erfahrenen Leseteams konnten so trockengestresste und Bitterkeit erzeugende Trauben ausreichend aussortiert werden. Allein dieses Jahr wurden 6.950 Lesestunden verbucht, rund 20 % (!) mehr als im Schnitt der vergangenen 20 Jahre und dies, obwohl beim Riesling gar die Erträge niedriger lagen als im Vorjahr. Entsprechend klar ist dafür das Ergebnis. So überrascht es nicht, dass Hansjörg beispielswiese 2022 in seinen Entwicklungsmöglichkeiten mit Jahrgängen wie 2007, 2009, 2012, 2015, 2018, 2019 und 2020 vergleicht. Der Verzicht auf „Kellerschminke“ und schablonenhafte Vinifikation erlaubt es den Rebholz- Weinen mit Flaschenreife nochmals zum Sprint anzusetzen, wo bei anderen Weinen die Wirkung der Kellerkosmetik im Alter verlässt.

Die Rieslinge vom Buntsandstein, Muschelkalk, Rotliegenden und Schiefer sind famose Exemplare, bei denen sich (und mehr nur als) im Ansatz Charakterzüge der Großen Gewächse offenbaren. Mit Sauvignon Blanc, Muskateller und Gewürztraminer weiß die Familie von Anbeginn an zu begeistern. Wo andernorts der Fokus auf die „Platzhirsche“ gelenkt wird, kümmert man sich in Siebeldingen auch mit Hingabe um die „Exoten“. Das Ergebnis: Weine von enormer Prägnanz, die ihre ganze Größe zeigen. Klare Empfehlung!

Dabei sind alle Weine „typisch Rebholz“. Das ist wohl auch die Zauberformel dieses Weinguts, die durch Eigenständigkeit und klare Kante geprägt ist. Und wenn man im Wein die Handschrift und Philosophie des Betriebs herausschmeckt, ist das doch das größte Kompliment für einen Winzer. Hansjörg Rebholz hat mit vielen inzwischen legendären Abfüllungen, vor allem aus seiner „Grand Cru“-Lage Kastanienbusch, die große Klasse seiner Weine bewiesen, sich dadurch eine große Anhängerschaft erarbeitet, die ihm seit Jahren folgt.

Man muss den Typ Rebholz nur verstehen, dann erschließt sich schnell die Einzigartigkeit der Weine. Und die ganze Familie kann stolz darauf sein, solch einen treuen Fanclub zu besitzen, der ihnen diese kompromisslose Arbeit und Vinifikation abseits jeglichen Mainstreams erst ermöglicht.

Klare Kante, glasklare Weine – das ist Rebholz-Stil!
Ganz im Gegensatz zu allen quasi-industriellen Methoden steht die handwerkliche Arbeitsweise in unserer 26 Hektar umfassenden Siebeldinger Edelschmiede. Nach einer strikt auf biodynamischen Grundsätzen beruhenden Bewirtschaftung der Weinberge verläuft auch der Ausbau im optimal klimatisierten Keller so schonend wie möglich; die Neuanschaffung einer Vielzahl (auch kleinster) Edelstahlbehälter für einen extrem differenzierten Ausbau der einzelnen Parzellen hat nochmals einen letzten qualitativen Schub gegeben. Und so sind diese genialen Naturprodukte aus zertifiziertem biodynamischen Anbau Referenzweine der Pfalz, die eine Symphonie ihres großen Terroirs unter dem einfühlsamen Dirigat von Hansjörg Rebholz in einer glockenklaren, mineralischen, emotional zutiefst berührenden Melodie erklingen lassen. Kategorie persönliche Lieblingstropfen, die „in jedem Jahrgang seit 1998 zu den feinsten und allerbesten gehören, die in Deutschland erzeugt wurden und die unsere Hochachtung verdienen“ (Gault&Millau) und sich eindeutig ihren Platz im Olymp der weltbesten Weine erobert haben!

Weine dieses Winzers

Bio

DE-ÖKO-003

0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Spätburgunder (100%) trocken Lieferbar
13,90 €
0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Weißburgunder (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
13,90 €
0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Lieferbar
13,90 €
0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Weißburgunder (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
13,90 €
0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l18,53 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Sauvignon blanc (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
15,00 €
0,75 l20,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Muskateller (100%) trocken im Edelstahl Lieferbar
15,50 €
0,75 l20,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Grauburgunder (100%) trocken Edelstahltank Lieferbar
15,50 €
0,75 l20,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

0,75 l20,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l21,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Lieferbar
16,00 €
0,75 l21,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l30,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l32,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l32,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l33,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l33,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l33,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l33,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l34,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
26,00 €
0,75 l34,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
26,00 €
0,75 l34,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
26,00 €
0,75 l34,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Riesling (100%) trocken Edelstahl Lieferbar
26,00 €
0,75 l34,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l37,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Pinot Noir (100%) extra brut Lieferbar
28,00 €
0,75 l37,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Spätburgunder (100%) trocken ACHTUNG: nur noch 2 Mal verfügbar
37,00 €
0,75 l49,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l60,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l64,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l68,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
Bio

DE-ÖKO-003

Pfalz Pinot Noir (90%), Chardonnay (10%) extra brut großes Holzfass > 300 l ACHTUNG: nur noch 2 Mal verfügbar
55,00 €
0,75 l73,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l76,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l76,00 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l77,33 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +
0,75 l78,67 €/ l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten / Lebensmittelangaben
- +