Individuelle Beratung +49 6838 97950-0
Optimale Lagerbedingungen
Über uns: 25 Jahre Weinkultur aus Leidenschaft
Bio

DE-ÖKO-003

Rebholz
Im Sonnenschein Weißer Burgunder Großes Gewächs 2022

Art.-Nr. DPF030422 ・ 13,0 % Vol. Lebensmittelangaben ・ Allergene:

Lieferbar

Ihr Preis  59,00  Treffer mit Währungsumrechnung: 50,420
- +
0,75 l 78,67 €/l inkl. MwSt,zzgl. Versandkosten

Weißburgunder von 220 Millionen Jahre alten Muschelkalkböden

In der Regel wird Weißburgunder, wenn es sich um einen lagerfähigen und meist höherwertigen Wein handelt im Holzfass ausgebaut. Das Burgund macht es mit dem Chardonnay vor, viele der Prestige-Cuvées aus dem Südtirol aber auch in Baden reifen im Holz und nicht selten sind neue Fässer im Spiel. Im Weingut Rebholz, langjährige Fans wissen dies natürlich und finden daher kaum Substitut für genau diesen Stil, sieht man das anders. Hans und Valentin wollen die Reinheit der Rebsorte bewahren, die Frucht abschmelzen („Weißburgunder soll nicht von Frucht leben, sondern von Struktur.“ so Hans) und vor allem keine Aromen, die vom Ausbau herrühren. Ihre Großen Gewächse vom Weißen Burgunder reifen daher komplett im Stahltank.

„Siebeldingen im Sonnenschein“! Der Lagenname deutet es bereits an, ist eine selbst für die Pfalz sonnenverwöhnte Parzelle, die durch Südausrichtung reifes Material mit sich bringt. „Im Sonnenschein“ hat unterschiedliche Böden, die Weißburgunder stehen auf Muschelkalkboden, der vor 220 Millionen Jahren entstand. Kalkböden und große Burgunder gehören einfach zusammen. Es überrascht daher nicht, wenn Hans Rebholz uns erzählt, dass jener Weißburgunder oft Assoziationen an guten Chablis erweckt.

In Verbindung mit dem sonnenreichen Jahrgang 2022 hat sich hier ein echtes Energiebündel aufgetan. Das Große Gewächs wurde, wie alle Großen Gewächse vom Weißburgunder mit der Korbkelter gepresst. „Wir pressen die kleinen Toppartien immer hiermit, dies bringt mehr Strahlkraft, auch mehr Präzision und Klarheit.“ Hans und Valentin streben eine kurze Gärung an, verwenden hierfür eine eigens aus den Weinbergen selektierte Hefe. Seit 2018 befindet sich die Korbkelter im Einsatz und hat für uns auch schmeckbar nochmals eine feinere Textur in die Großen Gewächse eingebracht. Es duftet nach reifer Ananas und Minze aus dem Glas, ein Hauch Kamille und Zitrusabrieb lassen sich erahnen, auch gelber Tee. Am Gaumen darf man sich regelrecht laben vor konzentrierter gelber Frucht. Dieser Weißburgunder ist aromatisch, ist kraftvoll aber dank des Stahltankausbaus erfrischend und nicht breitschultrig. Im Prinzip wie ein Riesling, nur mit bedeutsam weniger Säure und noch etwas mehr Frucht (Karambole, erneut Ananas und kräutrig frische Noten). Im Vergleich zum nochmals krafvolleren und saftigen „Mandelberg“-GG zeigt der „Im Sonnenschein“ dann wiederum eine mildere Frucht und gesetztere Aromatik. Man darf im Jahrgang 2022 beide sofort genießen, sie erschließen sich schneller als üblich, bieten enormen Genuss und machen einfach Freude. Ob dieser jugendlichen Präsenz könnte man dabei schnell vergessen wie gut diese Weine reifen. Gut, dass die Familie sich hier einen Status erarbeitet hat, sodass treue Anhänger ob dieses Potenzials Bescheid wissen. Auf jede im Sommer geöffnete Flasche sollten zwei weitere für den Keller anfallen.

Bei 12–14 °C serviert ab Herbst 2023 bis wohl 2038.

 

hEinzelpreis: 59,00
L_Artikel_Status: 1

 
Land
Deutschland
Region
Pfalz
Inhalt
0,75 l
Weinart
Weißwein
Rebsorten
Weißburgunder (100%)
Verschluss
Korken (natur)
Bestell-Nr.
DPF030422
Bio-Kontrollstelle
DE-ÖKO-003
Alkoholgehalt
13,0 %
Allergene: Sulfite
Anschrift des Winzers:
Weingut Ökonomierat Rebholz KG
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland

Hans und Valentin wollen die Purheit der Rebsorte bewahren. Daher werden die Großen Gewächse vom Weißburgunder bei Ökonomierat Rebholz im Stahl ausgebaut.