Weingut Uwe Schiefer

Uwe Schiefer

Uwe Schiefer ist ein Grenzgänger, Stilikone im Burgenland und ehemaliger Provokateur des österreichischen Weinbaus.

„Schiefers Blaufränkische wurden deswegen so berühmt, weil sie die ersten Blaufränkischen waren, die auf Schlankheit und Eleganz setzten, anstatt auf fett und Barrique“ – Schluck Magazin (Manfred Klimek)

Liebe Kunden, wenn wir Uwe Schiefers Weine beschreiben müssten, dann könnte man diese wohl am besten mit Präzisionsinstrumenten vergleichen. Sie sind messerscharf, klar und stets zuverlässig, Jahr für Jahr und Wein für Wein. Man hat eine ganz genaue Vorstellung davon, was einen bei einem Uwe-Schiefer-Wein erwartet. Und man weiß auch ganz genau, was man niemals im Glas finden wird: Überextraktion, spürbar neues Holz, starke Reifenoten und schmeckbare Wärme. Uwe Schiefer hat für die Rebsorte Blaufränkisch einen neuen Kosmos eröffnet. Er ist einer der Pioniere bei der Vinifizierung von Spitzenweinen aus dieser Rebsorte, die bis vor einigen Jahren noch von vielen Winzern in einem internationalen Stil interpretiert wurde, weil man der Auffassung war, nur so könne man auch internationalen Erfolg erzielen, ganz frei nach dem Motto „viel hilft viel“. Doch Uwe Schiefer dachte anders, erkannte, dass das Ausschöpfen eines großes Terroir auch gerade davon herrührt, sich auf die Herkunft und Eigenständigkeit einer Region und Rebsorte zu fokussieren, diese herauszuarbeiten. Die Blaufränkisch-Rebe ist wie auch Pinot Noir eine kleine Diva, die zickig sein kann, stets größte Aufmerksamkeit verlangt und keine Fehler verzeiht. Doch wenn man sich ihr mit aller Kraft und Aufmerksamkeit widmet, so bedankt sie sich mit Weinen, die zu den schönsten der Welt gehören.

Uwe Schiefer ist ein Grenzgänger, sowohl stilistisch als auch geographisch. Die Reben wachsen nahe der ungarischen Grenze, stehen sogar teils auf der ungarischen Seite. Er galt lange Zeit als ein enfant terrible im Burgenland, mit seinen hochpräzisen, kühlen Weinen, die keine kleinen Barriques gesehen hatten und schonend und unfiltriert auf die Flasche wanderten. Per aspera ad astra – der Weg zu den Sternen führt über raue Pfade – diese lateinische Redewendung fasst dabei den Weg Schiefers wohl am genausten zusammen.

Sein unbedingtes Qualitätsbestreben und sein Beharren haben sich über die Jahre ausgezahlt, so dass er heute ganz oben angekommen ist, an der Spitze des Burgenlands, als Stilikone und Sprachrohr der neuen burgenländischen Bewegung. Oder wie Uwe Schiefer es beschreibt: „Mutig, ungeschminkt und mit einer fast schon dogmatischen Puristik: Schiefer pur!“

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen