Bodegas Olivares - Jumilla

Ursprüngliches Spanien, unverfälscht und lecker!

Olivares

In Spanien herrscht in den eher unbekannten Anbauregionen eine ähnlich revolutionäre Aufbruchstimmung, wie kundige Weinliebhaber sie vor über 20 Jahren in Frankreichs Süden erstmals kennenlernten. Und ein wahres Kleinod aus dieser Schatzkammer lieben unsere Kunden schon seit Jahren: Es sind wohl die charaktervollsten Weine Südostspaniens, die Paco Selva aus in annähernd 800 Metern Höhe gelegenen Weinbergen mit nordöstlicher Ausrichtung vinifiziert. Aufgrund dieser außergewöhnlichen Exposition der zum Teil uralten Monastrellreben (anderweitig als Mourvèdre bekannt) sowie der längeren Vegetationsperiode verfügen diese Weine über eine ganz ungewöhnliche Frische und Eleganz. Tagsüber scheint zwar die Sonne mit mediterraner Kraft, aber nachts kühlt es stark ab, so dass die extremen Temperaturunterschiede in dieser önologischen Enklave zu einer komplexen Aromenbildung führen. Das Resultat: „sensationelle Schnäppchen“ laut Robert Parker’s WINE ADVOCATE .

„Unter Preis-Leistungsgesichtspunkten zum Besten gehörend, was die iberische Halbinsel zurzeit zu bieten hat“, so das Hohelied von WeinPlus.

Mehrfach 90 oder 91 Punkte sowohl für den „Altos de la Hoya“ als auch den „Panarroz“ und zuletzt 93 Punkte von Parker-Verkoster Luis Gutiérrez für den „Dulce Monastrell“!

Manfred Klimek stellte in der WELT AM SONNTAG den „Tres Viñedos“ von Olivares vor, der so gut ist, dass es ihn zu diesem fast unmöglichen Preis eigentlich gar nicht geben dürfte:
„Welcher Rotwein zu einer Rehkeule passt? Ich suche einen nicht zu alten, sehr fruchtigen Rotwein, mit ordentlich Kraft, die einen nicht gleich erschlägt. Im Mund sollte der Wein kräftig und rustikal wirken und nicht zu aufgesetzt elegant. Trotz seiner Bäuerlichkeit muss man eine moderne, saubere Herstellung schmecken. Und ein bisschen auch das Toasting der gebrauchten Barriquefässer. Und zuletzt darf die Flasche nicht über 7,00 Euro kosten. So etwas gibt es nicht? Gibt es! Und heißt Tres Viñedos von den Bodegas Olivares aus der Gegend um Murcia in Spanien. Kostet 6,50 Euro (bei pinard-de-picard.de) und wird mich diesen Winter auch ohne Rehkeule glücklich machen.“

Und was im Winter beglückt, macht auch vor Frühling und Sommer nicht halt, zumal sich so eine Rehkeule ja auch ganz wunderbar grillen lässt … – ganz zu schweigen von der Outdoor- tauglichkeit der blancos und rosados!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen