Mas Martinet

Nur ganz wenige Anbauregionen der Welt können eine derart märchenhafte Erfolgsstory
aufweisen wie diese winzige, vor wenigen Jahren noch gänzlich unbekannte, in unwegsamer
Bergwelt gelegene katalanische Enklave. Im Priorat herrschen ganz spezielle klimatische
Bedingungen: Es regnet nur selten, trockene Winde lassen die ohnehin nur geringe Feuchtigkeit
schnell verdunsten, und die extremen Temperaturunterschiede zwischen heißen Tagen und
kühlen Nächten betragen im Hochsommer ca. 30 Grad, so daß in Verbindung mit sehr geringen
Erträgen die Trauben eine besondere Aromatik entwickeln und zumeist einen hohen
Alkoholgrad aufweisen.

Eng verbunden mit dem sensationellen Aufschwung der Region sind Namen wie Alvaro
Palacios oder René Barbier, die heute fast jedem Weinliebhaber auf der ganzen Welt geläufig
sind. Nur die wenigsten wissen jedoch, daß alle diese Newcomer einen großartigen Lehrmeister
hatten. Denn es war der promovierte Biologe und Universitätsdozent José Luis Pérez, ein
visionärer, unglaublich sympathischer, warmherziger Intellektueller, unter dessen Führung die
junge Generation von Weinmachern das einzigartige Potential dieser Region begriff,
insbesondere die phantastischen Qualitäten der sehr alten Garnacha und Carineña Rebstöcke.
Diese wurden nach modernsten önologischen Kriterien rekultiviert, und Pérez selbst gründete
mit seiner Familie das geradezu wissenschaftlich geführte Weingut Mas Martinet.

Detailbesessene Pflege der Weinstöcke, rigorose Selektionierung nur der besten Trauben im
optimalen Reifezustand, schonende Verarbeitung des Lesegutes in hochmodernen
Kelleranlagen, all dies ergibt Weltklasseweine mit Kultstatus. Die uralten Weinberge sind in
steiler Hanglage rund um das kleine Anwesen gruppiert und werden konsequent ökologisch
bewirtschaftet, die Lese auf den steilen Terrassen erfolgt mühsam in vielfachen Durchgängen.
Von besonderer Bedeutung für Pérez ist jedoch die optimale Wasserversorgung der Reben in
dem heißen Klima des Priorat, da diese über den Zucker-, den Polyphenol- und den
Aromengehalt der Trauben entscheidet. Und da der Wassermangel in dieser sonnenverwöhnten
Region das zentrale Problem ist, hat Pérez ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem entwickelt.
Eine Mikrodipersorenanlage sorgt für eine tröpfchenweise Bewässerung der Reben. Dazu
werden permanent die Boden- und Luftfeuchtigkeit, das Wasserpotential und die Temperatur
der Blätter kontrolliert. Diese mühevolle Arbeit im Detail dient einem ehrgeizigen Ziel des
Idealisten Perez, der wie beseelt ist von der Idee "nichts anderes als den perfekten Wein zu
erzeugen", eine Vision, die er mit Systematik, Ausdauer, wissenschaftlicher Akribie und großer
Leidenschaft verfolgt. Pedantisch genau untersucht er die Wirkungen des Mikroklimas und des
Bodens auf unterschiedliche Rebsorten, testet verschiedene Anbau- und Ausbaumethoden,
davon überzeugt, daß man Erfahrungswerte aus anderen Weinanbauregionen nicht einfach
übertragen kann und daß "auf den unterschiedlichen Terroirs jeweils Winzer und Rebe ein
untrennbares Tandem bilden". Und mit den exzellenten Resultaten des phantastischen 98er
Jahrgangs ist Pèrez seiner Vision bereits sehr nahe gekommen, seine beiden Spitzencuvées
werden von der spanischen Gourmet-Fibel "Guia de vinos Gourmets" zu Recht zu den 5 besten
spanischen Weinen gezählt und können es spielend mit den größten Weinen des Bordelais
aufnehmen, dabei sind sie im Vergleich zu diesen Gewächsen immer noch geradezu
preis"wert".

Besonders sympathisch ist mir die außerordentliche Bekömmlichkeit dieser möglichst schonend
und "natürlich" bereiteten Weine, ganz im Sinne einer weiteren Maxime von Pérez: "Ich mache
Wein für meinen Körper. Und der will nun mal keine chemischen Zusätze konsumieren". So
lehnt dieser begnadete Winzer auch eine künstliche Konzentrierung entschieden ab,
überextrahierte und aufkonzentrierte Monsterweine sind ihm ein Greuel,
sein Hauptaugenmerk legt er auf natürliche Harmonie, Feinheit und Eleganz.
Aber, überzeugen Sie sich doch selbst von diesen traumhaften Qualitäten!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen