Weingut Emrich-Schönleber - Kultweingut aus Monzingen

„Schönlebers Rieslinge schmecken so wie nur die größten Weine der ganzen Welt!“ – Stephan Reinhardt (Parker)

Weingut Emrich Schönleber

„Qualitativ bin ich hochzufrieden. Ich sehe den Jahrgang im Vergleich zwischen 2009 und 2015. Er hat schon Stoff, ist aber noch feiner, eleganter und mineralischer als beispielsweise 2018.“ – Frank Schönleber

„Wir haben supergesunde Trauben geerntet.“ – Frank Schönleber

Es ist nicht unüblich, dass nach einem mengenmäßig großen Jahr der Folgejahrgang oft eher klein ausfällt. Denn die Natur holt sich was sie braucht. Nach dem generösen 2018er verzeichnete das Weingut Emrich-Schönleber bei den Rieslingen, die fast den kompletten Rebsortenspiegel ausmachen, die kleinste Ernte seit 1997! Früh schon im Jahr definierten die Gescheine jene Voraussetzungen. Wir hatten zum Glück noch Anfang März die Möglichkeit, persönlich in Monzingen zur Fassprobe vorbeizuschauen und uns einen Eindruck zu verschaffen. Wir können nur sagen, wir sind begeistert nach Hause gefahren und auch Frank Schönleber kann selbstbewusst auf eine einzigartige Kollektion mit vielen Spitzen zurückblicken. Denn 2019 ist exzellent! „Qualitativ bin ich hochzufrieden,“ äußerte er sich zum Jahrgang, den er stilistisch zwischen 2009 und 2015 sieht. Ein schöner und treffender Vergleich!

Wir präsentieren Ihnen eine exzellente Kollektion, die für uns meisterlich die Stilistik des Hauses widerspiegelt. Höchst charmante und feine Weißweine, die stets geprägt sind von den exzellenten Schiefer-Lagen Monzingens. Wein, die in ihrer Jugend eine feinpolierte und angenehme Konsistenz besitzen und ebenso für ihr exzellentes Reifevermögen bekannt sind. Ein schnörkelloser und stilvoller Jahrgang steht uns bevor, dessen Frucht im besten Sinne kraftvoll daherkommt, aber trotzdem durch eine noble und kühle Zurückhaltung überzeugt. Eine Kombination, die für uns einzigartig ist!

Besonders gefällt uns dieses Jahr der Einstiegsbereich. Die Burgunder überzeugen mit schlanken 12,5% Vol. und einer noblen Balance. Sie sind für uns in ihren Proportionen perfekt eingefangen. Auch die Reserve-Qualitäten zeigen sich ganz fein, dabei stets im Holz zurückhaltend und mineralisch betont. Der Gutsriesling ist von einer besonderen Güte, die wir einfach in dieser Preisklasse hervorheben wollen. Echte Klasse gibt es bereits mit den „kleinen“ Großen Gewächsen, dem Halgans und dem Frühtau. In unserem Traditionsbetrieb von der Nahe, der zu den besten Betrieben Deutschlands gehört, allein die Konstanz spricht hierfür (wir denken an 5 Sterne im Eichelmann, 5 F im Feinschmecker, 5 Sterne im Vinum-Weinguide und der Einordnung als Weltklasse- Betrieb bei Wein-Plus), gab es letztjährig Zuwachs! Seit jeher prägen die beiden Monzinger Lagen Halenberg und Frühlingsplätzchen die Kollektion von Werner und Frank Schönleber. Im zweiten Jahrgang verkosten wir nun den Monzinger Niederberg, welcher das Lagen-Portfolio unseres ehrwürdigen Betriebes von der Nahe bereichert. Die 4,2 ha umfassende Lage trumpft mit der gleichen Bodenstruktur wie der Halenberg auf und befindet sich in flacherer Neigung unweit der monolithischen Lage. Ein fantastischer Wein, der es in sich hat!

Seit vielen Jahren zählen die Weine von Werner und dessen Sohn Frank Schönleber zu unseren persönlichen Favoriten. Mit den Großen Lagen Frühlingsplätzchen und Halenberg, die sich wie ein ideales Pärchen ergänzen, zählen die Weine aus dem Monzinger Vorzeigebetrieb zur absoluten deutschen Spitze. Das Weingut Emrich-Schönleber ist ein Klassiker, welches aber nicht nur die deutsche Weinlandschaft geprägt hat, sondern mit seinen Weinen aus diesen beiden legendären Lagen den Ruf deutscher Weine und deren Renommee auf der internationalen Bühne in den Fokus der interessierten Weinöffentlichkeit gerückt hat. In den 90er Jahren waren es zuerst Werner Schönlebers verblüffende edelsüße Spitzenweine, die Aufmerksamkeit erregten, seine trockenen Gewächse taten es ihnen aber schnell gleich. Probiert man heute die ersten trockenen Rieslinge dieser Zeit, so zählen sie zur Spitze dieser Epoche und viele Weinsammler, die heuer nach dem neusten Jahrgang des Großen Gewächses aus dem Halenberg lechzen, begeben sich auf die Suche nach den mittlerweile heiß begehrten trockenen Klassiker der früheren Jahre, die schon damals stilprägend waren und andeuteten, welch großartige Zukunft trockenen Rieslingen bevorsteht. Denn diese Weine besitzen immer noch eine atemberaubende Frische bei einem feinen mineralischen Kern.

Ja, Schönlebers Weine sind auch heute stilprägend, mit ihrem glockenklaren Stil, den zartwürzigen und mineralischen Großen Gewächsen, die vor allem mit einigen Jahren Reife wie immer zur deutschen Spitze zählen.

Der Gault Millau bringt es auf den Punkt: „Die Weinwelt singt seit Jahren ein Loblied auf Werner Schönleber - und vergisst dabei, dass Sohn Frank bereits seit 2006 für den Keller verantwortlich ist. Hier ist der Übergang so fließend gewesen, dass ihn kaum jemand außerhalb der Familie wahrnahm. Ein Riesenkompliment für Frank Schönleber und ein klares Indiz für die Harmonie in der Winzerfamilie. Ihre Arbeit gleicht einer perfekten Deklination.“

Werner und Frank Schönlebers grandiose Charakterweine stehen in der großen Tradition einer jahrhundertealten Kultur und gehören zur schönsten und edelsten Ausprägung ihrer Sorte!

Doch möchten wir uns nun voll und ganz der aktuellen Kollektion widmen und wünschen Ihnen schon jetzt viele genussreiche Stunden mit den fantastischen Weinen aus Monzingen!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen