Elisabetta Foradori - Trentino

Elisabetta Foradori wird von Weinliebhabern wie -kritikern gleichermaßen als ungekrönte Königin des Teroldego gefeiert! – Und ihr Sohn Emilio reüssiert mit seinen jüngsten eigenen Ergebnissen.

Foradori

Spitzenerfolg für den 2016er Granato: 98 Punkte von James Suckling!

Der Teroldego, diese lange malträtierte autochthone Rebsorte des Trentins, gebiert unter den einfühlsamen Händen des Familienbetriebs einen der großen charaktervollen Rotweine Italiens. Es gibt Neues zu berichten von DEM Vorzeigeweingut der Region schlechthin.

Denn, was viele nicht wissen: Bereits seit einigen Jahren leitet Elisabettas ältester Sohn, Emilio, voll und ganz die Geschicke des Weinguts. Er wirkte schon früh im Betrieb mit, sammelte dann im Ausland Erfahrung und kehrte 2015 zurück, um den Betrieb zu übernehmen. Und mit welchem Erfolg (wovon die 98 Punkte für den aktuellen Granato nur einer der jüngsten Triumphe darstellt)!

Helmut Knall, Italien-Experte fand kürzlich über seinen Besuch im Weingut die passenden Worte, die den jüngsten Stand der Dinge bestens widerspiegeln: „Ich erinnerte mich an sehr gute Gespräche. Und an diesen faszinierenden jungen Mann, der eigentlich gar nicht in diese unglaublich großen Schuhe seiner Mutter schlüpfen wollte, sondern in Deutschland Philosophie studiert hatte. Verständlich. Denn man nannte nie seinen Namen. Er war einfach immer nur der Sohn der legendären Mutter. Auch ich schrieb Artikel über sie. Einen hab ich letztens nach zig Jahren gelesen und dachte mir, eigentlich hab ich da fast eine Liebeserklärung geschrieben. Und ich fürchte, noch gestern hätte ich den Artikel ähnlich geschrieben. Ehrlich. Und wie es der Zufall so will, wurde ich heute eingeladen, doch einfach mitzufahren. Zum Weingut Foradori. Elisabetta Foradori war gar nicht da. Aber Emilio. Der Sohn.“

Und weiter heißt es: „Nein. Da steht nicht der Sohn. Da steht der Chef. Selbstbewusst und eloquent. Scheut sich kein bisschen, zu erklären, was er anders macht. Eh schon seit Jahren. Mit durchaus markigen Sprüchen. Die vom alten Grantler aus Wien auch prompt hinterfragt werden. Das bringt den jungen Mann nicht ein einziges Mal in Verlegenheit. Im Gegenteil.“ Und weiter: „Selten habe ich so viel Esprit und neue Ideen bei einem Wein-Produzenten gehört, wie in der kurzen Zeit mit Emilio im Weingarten und in den Kellern.“

So hat sich ganz im Stillen ein Wechsel vollzogen, durch den Elisabettas ebenso harte wie liebevolle und ehrliche Aufbauarbeit der vergangenen drei Jahrzehnte, in denen sie Teroldego zu neuer Blüte geführt hat (ca. 30 Auszeichnungen im Gambero Rosso mit 3 Gläsern legen davon Zeugnis ab!), behutsam und dennoch selbstbewusst weiterentwickelt wird. Die auf diesem Weingut in Biodynamie erzeugten einzigartigen Teroldegos zählen zweifellos zu den ganz großen Wein-Persönlichkeiten der Welt! Cari saluti.

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen