Massolino

Eines der 10 besten Weingüter des Piemont mit konzentrierten Baroli, die gleichwohl mit ihrer Finesse und Eleganz betören!

Massolino

Die internationale Weinpresse überschüttet Jahr für Jahr ALLE Weine, vom „kleinen” Dolcetto bis zu den Weltklasse-Baroli, überschwänglich mit Lob. Völlig zu Recht!

Der Barolo, sein Boden, eine Familie, vier Generationen, 100 Jahre Arbeit und eine große Liebe zum eigenen Land: Massolino, Innovationen im Zeichen der Tradition!

Sensation: Margheria Barolo erhält 97 Punkte im Falstaff und platziert sich unter die Auswahl der 9 „Best of Piemont Langhe“ u.a. mit Gaja, Aldo Conterno, Giuseppe Rinaldi und Elio Altare!

Antonio Galloni schwärmt über die Riserva 2012: „I loved it.“ 95 Punkte

Und der einfache Barolo zählt für VINOUS zu den besten Barolo des Jahrgangs 2014!

Die Geschichte der Familie Massolino und ihrer betörenden Weine beginnt mit dem Jahr 1896 und ist eng verbunden mit der Geschichte des berühmten Örtchens Serralunga d’Alba im Herzen des Piemonts. In diesem Jahr gründete der rührige Giovanni Massolino das Gut. Er war dann auch der Erste, der den elektrischen Strom und den Dampfdrescher ins Dorf brachte. Dieser unternehmungsfreudige, kreative Mann zeigte also schon damals die Tugenden, welche die sympathische Familie bis heute auszeichnen: Sie öffnen sich durchaus innovativen Ideen, produzieren gleichwohl mit großer Leidenschaft und immensem Herzblut unter Bewahrung der Typizität der autochthonen Rebsorten des Piemonts ihre der traditionellen Stilistik verbundenen weltberühmten Weine. Diese authentischen Weine sind Abbild der tiefen Verbundenheit mit der wunderbaren Landschaft der Langhe.

Mit den legendären Weinbergen Margheria, Parafada und Vigna Rionda ist Massolino im Besitz von drei der wichtigsten und berühmtesten Einzellagen in Serralunga: Kalkhaltige Böden, teilweise mit Anteilen von Sand durchsetzt, bringen langlebige Weine voller Eleganz sowie mit tiefen mineralischen und würzigen Noten hervor, spektakuläre Qualitäten, die Liebhaber in aller Welt zu schätzen wissen. In den unterirdischen Kellern des Gutes reifen diese betörenden Pretiosen dann unter optimalen Bedingungen in traditionellen Holzfässern und gehören schon seit Jahren zu unseren persönlichen Lieblingsweinen! Warum? Nun, in Massolinos großen Rotweinen findet sich die Quintessenz der Nebbiolotraube, es sind betörende, langlebige Tropfen von unerhörter Komplexität und fruchtiger Fülle, von großer Kraft und innerer Dichte, gepaart jedoch mit einer Feinheit und Eleganz, wie sie nur wenige Große Gewächse aus den bedeutendsten Lagen der Welt aufzuweisen vermögen. Es sind Weine großen, individuellen Charakters und einzigartiger Typizität, Lichtjahre entfernt von jenem austauschbaren internationalen Langeweiler-Stil. Brüder Franco und Roberto, die heute das Familiengut Massolino leiten, gehören zu den leisen Stars ihrer traumhaft schönen Region und lassen stets die Qualitäten ihrer grandiosen Weine sprechen, die in ihrer traditionellen Stilistik die Seele ihrer unvergleichlichen, traumhaft schönen Region am Fuße der Berge widerspiegeln.

Liebe Kunden, ist es nicht interessant, dass in nahezu allen Bereichen unseres Lebens die Moderne als Fortschritt gewertet wird, die Jagd nach dem ewig Besseren sich durch die meisten Bereiche zieht, doch beim Thema Wein verhält sich alles anders? Wir erleben aktuell bei der jüngsten Generation an Winzern, hierbei handelt es sich um gut ausgebildete, international weit gereiste Absolventen, die von einem technischen Weinwissen profitieren, wie es noch eine Generation zuvor undenkbar war, eine bewusste Rückkehr zum Ursprünglichen und Handwerklichen. Und keine Region der Welt verkörpert dies wohl besser als das Piemont, mit der ewigen Aufteilung in Traditionalisten und Modernisten.

In der sanft gewellten Hügellandschaft der Langhe im Piemont, dem „Land am Fuße der Berge“, dieser mit ihrem herben Charme und ihren kulinarischen Köstlichkeiten verzaubernden Provinz im Nordwesten Italiens, wird zwar seit Menschengedenken Wein angebaut, aber zu wahrem Ruhm hat der Region erst die Nebbiolo-Rebe verholfen, aus deren Trauben die bei Kennern in aller Welt begehrten, ungemein komplexen und extrem langlebigen Barolo- und Barbarescoweine erzeugt werden. Und auch im Jahre 2018 scheint uns so, dass die qualitätsbesessensten Winzer die Rückkehr zur Tradition und Authentizität suchen. So wie bei Massolino, deren Nebbiolo-Trauben stets großes Holz aus slavonischer Eiche anstatt Barriques sehen. Dafür nehmen die beiden Brüder bewusst in Kauf nicht jedem zu gefallen, gewinnen aber enorm an Authentizität. Und somit schärfen sie seit Generationen ihr Profil.

Es freut uns sehr, dass nahezu alle internationalen Spitzen-Verkoster dies auch so sehen, Antonio Galloni, der im Piemont groß geworden ist und ein echter Liebhaber der Region ist, schwärmt von der Riserva, sieht den Basis-Barolo unter den besten des Jahrgangs 2014 und auch der FALSTAFF packt Massolino in die Runde der ganz großen Namen wie Gaja, Giuseppe Rinaldi und Aldo Conterno.

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen