Château Haut Monplaisir - Cahors

Hinter den großartigen Qualitäten dieser in Deutschland noch relativ unbekannten Domaine aus dem Cahors verbirgt sich niemand anderes als unser Freund Pascal Verhaeghe, genialer Weinmacher des Château Du Cèdre. Unweit seines Gutes existiert seit ewigen Zeiten das Château Haut Monplaisir, gesegnet mit erstklassigem, extrem steinigen Terroir (dazu Grünbewuchs, der den Böden Nährstoffe entzieht, in regnerischen Jahren auch Wasser und die Wurzeln tief in die karge Erde zwingt), gelegen auf den hochwertigen dritten Terrassen, aber bedauerlicherweise in der Vergangenheit ohne qualitätsorientierte Besitzer.

Dies änderte sich vor 6 Jahren schlagartig, als Cathy Fournié die Leitung übernahm und sich mit Pascal zusammentat, der seitdem als önologischer Berater fungiert und die Weine auch vermarktet. So brauche ich Ihnen hier nichts über die intensive Weinbergsarbeit und die sorgfältige Vinifizierung im Keller zu erzählen, das wissen Sie bereits alles zur Genüge von Château Du Cèdre.

Jedenfalls schlug schon der erste selbst abgefüllte 98er Jahrgang wie eine Bombe in der Weinszene ein: Die REVUE DU VIN DE FRANCE erkor das Gut in ihrer Ausgabe 6/01 zu DER Entdeckung des gesamten französischen Südwestens und mittlerweile wird Haut-Monplaisir mit Ehrungen überhäuft:

So zählt beispielsweise der FEINSCHMECKER die Domaine in seiner spannenden und fundiert recherchierten Cahors-Reportage (Juni 2002) zu den besten Gütern der Region, der GAULT MILLAU feiert gar in seiner Ausgabe vom November 2002 Cathy Fournié, die begnadete Winzerin dieses Kleinods aus dem Cahors, als „Winzerin des Jahres 2002” im französischen Südwesten.

Ist die Schülerin dabei, den „Meister” selbst zu überflügeln? Pascal Verhaeghe jedenfalls freut sich souverän lächelnd über jeden Erfolg seiner gelehrigen Eleven. Die (100% Malbec-) Trauben für die beiden großartigen Rotweine der Domaine entstammen exponierter südlicher Terrassenlage, der Anbau erfolgt nach streng biologischen Richtlinien, der schonende Ausbau, sowohl in neuen als auch in gebrauchten Barriques, selbstverständlich ohne jede Filtrierung.

Wir laden Sie herzlich ein, unsere beiden Weine aus den größten Jahrgängen der Region zu probieren, hervorragende Gewächse, die zudem noch mit einem außerordentlich günstigen Preis-Genussverhältnis ausgestattet sind!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen