Envínate - Teneriffa

Freunde, 4 Regionen

Envinate

„Auf der Suche nach den atlantisch beeinflussten Terroirs Spaniens. Weine, die tief in ihrem Herzen burgundisch sind.“

Envínate, das ist eine Gruppe von vier Freunden, die sich während des Weinbaustudiums an der Universität in Alicante kennenlernten. Roberto Santana, Alfonso Torrente, Laura Ramos und José Martínez bildeten eine Lerngruppe, diskutierten, verkosteten und reisten gemeinsam durch die Weinwelt. Aus dieser studentischen Lerngruppe ist eine verschworene Gemeinschaft gewachsen, eine Gang aus absoluten Weinnarren. 2005 gründeten sie das Projekt Envínate, waren ursprünglich auch als Weinberater tätig, denn die Truppe verfügt über ein fundiertes Wissen, sowohl theoretisch durch ihr Studium als auch praktisch, denn wir haben es hier mit erfahrenen Verkostern zu tun, die genau wissen, welches Idealbild von Wein sie suchen. Ja, es sind Suchende. Eigentlich mit einem recht einfachen Ziel: jeder Weinberg und jede Parzelle sollen einen eigenständigen Charakter maximal zum Ausdruck bringen, den reinen Klang ihres Terroirs in sich tragen, eine klar erkennbare Herkunft zeigen, sich geschmacklich voneinander abheben. Der Weg dahin: Einsatz althergebrachter Methoden in der Weinberg- wie auch der Kellerarbeit, Verzicht auf konventionelle Dünger, Pflanzenschutz- und Schönungsmittel sowie den Einsatz von Reinzuchthefen, keine mechanische Filtration, minimaler Einsatz von Schwefel. Liest sich wie die Definition für die Herstellung von Spitzenweinen, und genau dies gelingt den Vieren mit verblüffenden Ergebnissen: puristische Weine, die niedrig im Alkohol sind, frei von neuem Holz, frei von (pseudo)beeindruckender Extraktion. Weine mit höchstem Trinkfluss und eigener Handschrift der jeweiligen Herkunft. Denn jetzt kommt das ungewöhnliche: In vier verschiedenen spanischen Regionen erzeugt Envínate Wein. Das Zentrum ist die Ribeira Sacra ganz im Nordwesten Spaniens mit ihren atlantischen Einflüssen. Dann gibt es noch ein Projekt auf den Kanarischen Inseln, genauer gesagt auf Teneriffa, eines in Almansa (südwestlich von Valencia) und schließlich das in der bergigen Extremadura, an der Grenze Portugals. Extrem unterschiedlich, extrem anders, extrem spannend! Diese Streuung erlaubt das Spiel mit verschiedensten Böden, genauer gesagt vulkanischem Gestein, Schiefer, Kalkstein und Granit. Das Team geht das Projekt extrem seriös an, und im Prinzip wird jeder mögliche Arbeitsschritt mit höchster Sorgfalt geplant und ausgeführt. Im Weinberg setzen sie keine Chemikalien ein, verzichten auf konventionelle Dünger und Pflanzenschutzmittel, lesen vom Basis- bis zum Spitzenwein von Hand in kleinen Kisten. Die Trauben werden mit den Füßen gemaischt und ausschließlich spontanvergoren. Dann landen sie im gebrauchten Holz, denn dies soll den Wein lediglich geschmeidig machen, ohne ihn aber aromatisch zu prägen. Und Schwefel sehen die Weine ebenfalls nur in minimaler Dosierung vor dem Füllen, um sie für den Export zu stabilisieren. Liebe Kunden, als uns Roberto Santana zum ersten Mal die Weine präsentierte, waren wir sprachlos. Ganze neun Weine aus vier Regionen! Wir probierten uns durch das Sortiment, wollten Projekt und „Vision“ verstehen. Am Ende war klar: Wir wollen und müssen Ihnen sämtliche Weine anbieten. Denn hierbei handelt es sich um einen ganzheitlichen Ansatz und die Weine sind derart genial, dass wir keinen einzigen missen möchten. Envínate ist noch ein ganz junges Projekt, und trotzdem sind wir uns sicher, dass es sich hierbei um einen zukünftigen Superstar Spaniens handelt. Schon heute werden die Weine von aufmerksamen Sommeliers weltweit als Geheimtipp gehandelt und von Kollege zu Kollege gereicht. Man findet die Envínate-Flaschen auf den Karten der angesagtesten und führenden Restaurants und Weinbars. Das hat einen Grund: Sie legen beredtes Zeugnis ihrer Herkunft ab, besitzen einen Trinkfluss und eine Finesse, wie man sie fast nur von den besten Burgundern kennt. Und in der Tat haben die Weiß- wie Rotweine sehr viel eben jenen burgundischen Gewächsen: die kühle Art, eine frische, perfekt integrierte Säure, Leichtigkeit im Alkohol und ihre pure Eleganz. Parkers Spanien-Verkoster, Luis Gutiérrez, veröffentlichte kürzlich ein Buch – „The New Vignerons: A New Generation Of Spanish Wine Growers“ – über die neue Avantgarde Spaniens, eine Handvoll Winzer, die für ihn die kommende Weinelite stellt. Darunter auch die Vier von Envínate, deren Projekt „atlantischer“ Weine“ ihn restlos überzeugt hat. Der Weg zum Kultweingut ist also vorgezeichnet. Wir haben wieder um jede Flasche unserer Allokation gefeilscht, denn unsere Weine des ersten Jahrgangs waren innerhalb von nur wenigen restlos ausverkauft (ein Hoch auf unsere aufmerksamen Leser!). Inzwischen erhalten wir als exklusiver Importeur für Deutschland eine etwas großzügiger bemessene Zuteilung der eben eingetroffenen 2018er – doch auch diesmal sind die Weine jahrgangsbedingt streng limitiert. Folgen Sie daher dem Ruf der Envínates (zu dt. „Deck’ dich mit Wein ein!“), sichern Sie sich sofort einige der wenigen Flaschen, denn bis zum Folgejahrgang war’s das mit diesen Perlen!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen