Domaine du Bel Air - Bourgueil

Cabernet Franc von Bourgueils Speerspitze

Bel Air

Ein Winzerkleinod im Herzen der Loire, Weinbau in 16. Generation und seit zwei Jahrzehnten biologisch zertifiziert bewirtschaftet – kurzum: Bourgueils bester Cabernet-Franc-Produzent.

Werte Kunden, für viele Weinliebhaber zählt die Loire zu den attraktivsten Weinregionen der Welt. Die Vielfalt an Weinen, die sich entlang des längsten und so geschichtsträchtigen Flusses Frankreichs findet, scheint nahezu unergründlich. Es finden sich unterschiedlichste Böden, diverse Kleinklimata und etablierte Weinappellationen für trockene wie süße Weißweine bis hin zu den herausragenden Rotweinen aus der Cabernet-Franc-Rebe. Die drei legendären Appellationen Saumur-Champigny, Chinon und Bourgueil sind hier federführend, die von dort stammenden in vielen Fällen „perfekten“ Cabernet Francs überaus begehrt. Das Klima ist hier vom Atlantik beeinflusst, die Böden sind eine Mischung aus Sand, Kies, Kalk und Tuffstein. Und in diesen Tuffstein sind oft auch die Keller der Winzer gehauen – ein kleines Höhlensystem, dass sich dort tief durch die hügelige Landschaft zieht.

Einen solchen traditionellen Keller besitzen auch Pierre und Rodolphe Gautier. Vater und Sohn betreiben die Domaine Du Bel Air in Benais in der Appellation Bourgueil. Ausschließlich Cabernet Franc produzieren die beiden, und das mit höchstem Anspruch. Die Weine scheinen wie aus einer anderen Zeit. Und wer sich hier einmal in den in Tuffstein gegrabenen, feuchten und kühlen Keller begeben hat, wo die feinsten Rotweine der Region schlummern, sieht seine romantischen Idealvorstellungen von Wein und Weinbau in die Wirklichkeit überführt. Ein Grund mehr, warum wir die Weine der Domaine du Bel Air ins Herz geschlossen haben! Die beiden Gautiers sind Winzer mit Herz und Seele, packen überall selbst mit an und lieben die Arbeit im Weinberg. Vermarktungsstrategien und Präsentationen in aller Welt scheinen ihnen fremd. Der Wein im Glas ist das was zählt! Und so bewirtschaften sie alle rund 20 Hektar Rebflächen komplett biologisch, seit 2000 sogar zertifiziert, füllen ihre Weine unfiltriert und nach oft 24-monatigem Ausbau auf die Flasche. Ihre drei Spitzenlagen-Weine erscheinen in der Regel erst im fünften Jahr nach der Lese: der qualitative „Olymp“ der Region. Nicht von ungefähr ist diese Traditionsadresse bei französischen Top-Sommeliers extrem hoch im Kurs, und auch Nady Foucault von der berühmten Domaine Clos Rougeard – stets vergriffene, legendäre Weine mit Kultstatus, die auf dem Sekundärmarkt horrende Summen erzielen – spricht hochachtungsvoll von den Weinen der Gauthiers und empfiehlt, sie unbedingt zu probieren.

Doch dies war nicht immer der Fall. Auch Pierre Gauthier durchlebte die Hochphase der chemielastigen Bewirtschaftung in den 1980ern, verlor damit fast die Identität der Domaine, bis er sich voll und ganz der biologischen Bewirtschaftung widmete: „Als mich mein Vater André ausbildete und die Fackel dieses kleinen Familienbesitzes übergab, hatte er nur einen Wunsch: dass ich dasselbe mache wie er. Er war der letzte Winzer, der seine Reben mit dem Pferd bearbeitete, also begann ich mit einem Pferd zu pflügen. Dieser Autodidakt und starke Charakter hat mir damals so viel vermittelt, doch ich habe in jener Zeit, den 80er Jahren, den Sirenen des angeblichen Fortschritts mit Unkrautvernichtungsmittel und Dünger gelauscht ... All dies schien uns Glück zu bringen, Freizeit, eine ordentliche Produktion, Komfort, wir waren moderne Winzer geworden. Nach 20 Jahren Weinbau war ich aber mit meinem Latein am Ende. Warum hatte ich nicht das umgesetzt, was mein Vater mir beigebracht hatte? Also beschloss ich, zu dem zurückzukehren, von dem ich wusste, wie es geht, was ich liebte und vor allem, was mir Freude bereitete.“ Und nach mehr als zwei Jahrzehnten der Aufarbeitung von Altlasten, der Adaption der Reben an die natürliche Bewirtschaftungsweise, strahlen die Weine heute wie nie zuvor.

Als wir das erste Mal die Weine der Domaine im Glas hatten, war uns sofort klar, dass wir Ihnen von dieser Entdeckung berichten müssen. Weine, die so urklassisch und authentisch sind, dass wir uns nicht erklären können, warum diese in Deutschland noch nicht sämtliche Karten der besten Sternerestaurants zieren. In Frankreich, wo man seine Klassiker gerne hochhält und mit Stolz präsentiert, sind die Weine (nicht nur) in Fachkreisen schon lange heiß begehrt. Kein Wunder, denn es finden sich auf der Domaine alle Zutaten, die die Weine zum Kultstoff werden lässt, und wer sich einmal durch das kleine, aber richtig feine Sortiment der Gauthiers verkosten konnte, dem wird schnell bewusst: Hier entstehen zukünftige Legenden!

Vater und Sohn verfügen über beste Lagen in Bourgueil, besitzen eine beeindruckende Anzahl an alten Rebstöcken (oft 60 bis 70 Jahre alt), die seit mindestens zwei Jahrzehnten biologisch bewirtschaftet werden und keiner Chemie mehr ausgesetzt waren (ein Schlüssel zur Qualität auch auf der Domaine Clos Rougeard!). Die Krönung des Cabernet Franc der Gauthiers ist der rare „Clos Nouveau“, eine von einer Mauer umgebene Monopollage mit idealem Mikroklima.

Die Weine zeichnen sich durch kühlen, ja frischen Charakter und eine angenehme Stoffigkeit aus. Sie sind für Cabernet Franc beeindruckend dicht und kraftvoll, gleichwohl im Tannin stets leichtfüßig-elegant und bereits in der Jugend fein. Das liegt an den etwas lehmigeren Böden aus Sand-, Lehm- und Tuffstein. Und wie nur ganz wenige Spitzengüter schaffen die Gauthiers es, auch dank der Klimaerwärmung, Rotweine zu produzieren, die keine der im Cabernet Franc häufig fälschlicherweise als Mineralität deklarierten grünen Noten enthalten. Die Reben reifen ideal aus, ohne an Frische zu verlieren. Es sind Weine, die in der Jugend großen Trinkfluss besitzen, eine dem Pinot Noir und Blaufränkisch ähnlich blaue und kühle Frucht ausstrahlen und enormes Alterungspotenzial aufweisen. Weiteres Erkennungsmerkmal: eine komplexe Würzigkeit nebst Veilchen, Waldbeeren und Pfeffer.

Liebe Kunden, die Weine der Gauthiers sind eine echte Entdeckung und zählen für uns zu den schönsten Rotweinen Frankreichs. Und ihr Spitzenwein zum Besten was Frankreich zu bieten hat! Dabei sind die beiden völlig bodenständig gebliebene, in der Region hochgeschätzte Winzer, die als Bewahrer der Tradition und Identität der Loire, einen wichtigen Beitrag zur dortigen Weinkultur leisten.

Bel Air und Cabernet Franc: Wir sind ganz verliebt! Alte Reben, traditionelle Lagen, biologische Bewirtschaftung und schonender Ausbau sind dabei die Grundpfeiler für die Einzigartigkeit dieser Weine. All dies in Händen echter Meister ihres Handwerks – Vater Pierres vinifizierte seinen ersten Jahrgang 1995, Rodolphe unterstützt ihn seit 2005.

Mit großer Freude bieten wir Ihnen unsere just eingetroffene Allokation der aktuellen Weine an:

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen