Château Yvonne - Saumur

Wir hatten auf der gleichen Schule Abitur gemacht, in einem kleinen Städtchen im Saarland, fast zur gleichen Zeit. Doch all das war lange her und noch ahnte ich nichts von diesen Zusammenhängen, als ich vor zwei Jahren telefonisch kontaktiert wurde, ob wir denn nicht an dem Vertrieb der Weine eines in Deutschland noch weitgehend unbekannten Gutes von der Loire interessiert wären. Wie immer in solchen alltäglichen Fällen bat ich um die Zusendung von Probeflaschen, doch die sympathische weibliche (Deutsch sprechende) Stimme meinte, sie sei in unmittelbarer Nachbarschaft von Saarlouis und käme gerne vorbei.
Gesagt getan, die Gesichter kamen sich beim Zusammentreffen sofort irgendwie gegenseitig bekannt vor und nach kurzem Nachhaken „Sind Sie/Bist Du nicht...” löste sich unsere „gemeinsame” Vergangenheit in einem befreienden Lachen auf.

Yvonne, nach der das Château benannt ist, lebt mit ihrem französischen Mann, einem bekannten Verleger, schon viele Jahre in Frankreich. „Gudd essen und trinken”, wie die Leute im Saarland sagen, war ihr qua Geburt schon in die Wiege gelegt und irgendwann wurde sie dann vom Weinvirus derart infiziert, dass sie selbst einen herausragenden Wein vinifizieren wollte.
So erwarb sie mit ihrem Mann 1996 ein 6 ha kleines Weingut an der Loire mit einem vorzüglich gepflegten, sehr alten Rebbesatz: 20% waren mit Cabernet Franc bepflanzt, 80% mit der weißen Edelrebe der Loire: Chenin blanc.

Dann begann ein kleines Weinwunder: Bereits die Jahrgangsvorgänger beider von uns angebotenen Weißweine wurden vom ‚Feinschmecker’ zu den 100 besten Weinen der Welt gezählt, die ‚Revue du Vin de France’ feierte das Château schon 1999 als „Entdeckung des Jahres”, nahm ebenfalls beide Weine mehrfach in ihre Bestenliste auf und es folgten der Elogen mehr in verschiedenen Weinfachzeitschriften.

Wie ist eine solch märchenhafte Erfolgsgeschichte möglich, werden Sie sich jetzt sicherlich fragen. Ist es so leicht, große Weine zu erzeugen? Mit Sicherheit nicht. Yvonne ist keine Traumtänzerin, sondern ging ihre Passion äußerst professionell an. Als Weinmacherin engagierte sie niemand geringeres als Françoise Foucault, bereits zur „Winzerin des Jahres” gewählt in Frankreich und Ehefrau eines der an der Loire – neben Alphonse Mellot, Didier Dagueneau und Nicolas Joly – meist gerühmten Winzer, nämlich einem der mit Yvonne befreundeten Foucault-Brüder.

Françoise ging in enger Absprache mit Yvonne ans Werk: Biologischer Anbau, extrem intensive Boden- und aufwändige Laubwerksarbeiten, sowie sehr geringe Erträge von unter 25hl/ha legen den Grundstock für diese so authentischen Weine in den erstklassigen Lagen von Saumur.
Spontanvergärung, Vinifizierung (in den alten Kellern des Château sind noch uralte Hefestämme am Werk) und schonender Ausbau in Barriques, langes Verweilen auf der Feinhefe, konsequenter Verzicht auf Schönung und Filtration sind die logische Konsequenz im Keller.

Das Resultat: Ungewöhnlich charaktervolle, eigenständige Terroirweine, sehr füllig und von nobler Struktur, die mich als Liebhaber großer Rieslinge, Grüner Veltliner und weißer Burgunder bester Provenienz sofort in ihren Bann zogen. Die Chenin Blanc-Traube ist eine von Frankreichs größten Schätzen im Weißweinbereich und was hier auf dem Biogut Château Yvonne daraus gemacht wird, ist schon absolute Spitzenklasse: sehr frische Weine mit phantastischer Textur, extremer Dichte, faszinierender Würze und durchaus intellektuellem Anspruch; dazu sind sie universelle Essensbegleiter. Meine ganz besondere Empfehlung!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen