Maison Saint Aix - Aix-en-Provence

Aix 2020 – der neue Jahrgang des wieder einmal „schönsten Rosés auf der ganzen Welt“!

Saint Aix

Das Licht des Südens: Der provenzalische AIX Rosé von Eric Kurver gehört zur ganz kleinen, weltweiten Spitze ernstzunehmender Roséweine. Er verbindet hervorragende Qualität mit französischem „savoir vivre“ und internationalem Flair.

Das Licht des Südens: Der provenzalische „Aix“ von Eric Kurver gehört zur – weltweit – recht kleinen Spitzengruppe wirklich ernstzunehmender Roséweine. Er verbindet hervorragende Qualität und herrlichen Trinkfluss mit französischem Savoir-vivre und internationalem Flair.

1888 zieht der holländische Maler Vincent van Gogh in die Provence, um hier die „heiteren Farben des Südens“ zu finden und sie auf seiner Leinwand zu Bannen. Ein Jahrhundert später lässt sich ein Landsmann van Goghs ebenfalls vom magischen Licht des Südens inspirieren. Eric Kurver malt in der Provence aber keine Sonnenblumen, sondern vinifiziert hier einen Rosé, der zu den besten der Welt zählt: den „Aix“. Eric entstammt keiner Winzerfamilie, interessierte sich aber schon in jungen Jahren für großen Wein. Nach Absolvierung der Economic Business School in Amsterdam gründete Kurver ein Unternehmen und war damit viele Jahre lang im internationalen Marketing, Merchandising und Branding erfolgreich. Um die Jahrtausendwende verkaufte er seine florierende Firma für gutes Geld und zog mit Frau und Kindern in die Provence, um seinen Traum zu verwirklichen: Er wollte, wie seinerzeit van Gogh, die dunklen, nordischen Winter hinter sich lassen. Was er dort aber nicht wollte, war ein Dasein als Pensionär oder „Gentleman-Farmer“ zu führen, der zwischen Boule-Spiel und Relax unter Palmen, ein harmloses Weinchen für sich und ein paar Freunde produziert. Nein, der mit typisch holländischen Kaufmannsgenen ausgestattete Kurver suchte nach einer neuen Herausforderung: „Ich wollte ein entrepreneur in der Ur-Heimat des Rosé werden und ein großes, erfolgreiches Weingut aufbauen. Mit einem klare definierten Ziel vor Augen: Mein Rosé sollte einfach zu trinken, aber komplex genug sein, um Preise zu gewinnen. Es sollte der beste Rosé der Welt werden!“

Die Umsetzung dieses höchst ambitionierten Traums erwies sich als nicht eben einfach. Eine längere Suche und viele Enttäuschungen später dann allerdings das Happy End: Tolles Weingut mit altem Rebbestand auf etwa 400 Metern Höhe mit kalkreichen Böden in der Nähe der wunderbaren Stadt Aix-en-Provence, die auch Namensgeber für diese neue Perle unter den südfranzösischen Rosés wurde – Eric Kurver hatte die erste Hürde gekonnt genommen. Um die Qualität seines Weins so schnell wie möglich auf internationales Spitzenniveau zu hieven, engagierte er Olivier Nasles, den führenden Önologen der Provence und stellte auf biologischen Anbau um.

Ritterschlag statt Flinte!
Dass Eric Kurver als Branchenneuling in die Provence gekommen war, hat sich für ihn als großer Vorteil erwiesen. Er konnte, von Tradition und Familiengeschichte vollkommen unbelastet, an die Weinproduktion herangehen – was er sehr anschaulich zu erzählen weiß: „Hätte ich als Sohn einer alteingesessenen provenzalischen Winzerfamilie plötzlich zu meinem Vater gesagt: ‚Jetzt modernisieren wir den Stil des Weins, verkaufen ihn auch nach Hongkong, Aspen und San Francisco, machen ein neues Logo und Etikett und ändern bei der Gelegenheit auch gleich den Namen des Weinguts und des Weins‘, hätte der wahrscheinlich gesagt: ‚Nur über meine Leiche.‘ Oder hätte gleich die Schrotflinte aus dem Schrank geholt und mich vom Hof gejagt.“ Doch die Geschichte verlief eben völlig anders, und schon der erste Jahrgang unter Erics Regie, bestätigte die Richtigkeit seines kompromisslos auf Qualität und Erneuerung ausgerichteten Wegs: Der „Aix“ errang im ersten Anlauf die Goldmedaille beim renommierten Concours Général Agricole in Paris. Für einen Ausländer ohne familiäre Weinhistorie kommt dies – in einem vor Tradition geradezu strotzenden Weinland wie Frankreich – einem Ritterschlag gleich!

Liebe Kunden: „Aix“ ist ein great Rosé for great places, wie der Winzer mit einem Augenzwinkern verrät. Für uns jedenfalls ist er ein herrlicher Wein für jeden Tag, ein kleiner Luxus, den sich vermutlich jeder leisten kann und den sich jeder leisten sollte!

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen