4kílos - Mallorca

¡Menos es más!, „weniger ist mehr!“ – unsere Insulaner haben ein Maximum an Wein erschaffen! Noch Fragen?

4Kilos

Kein Etikett, nur ein geprägtes Wappen mit den Initialen GC und den darunter stehenden Namen „Grimalt“ und „Caballero“ schmücken fast unscheinbar den besten weil komplexesten Wein des Hauses 4kilos vinícola. Auf dem Rücken finden sich zudem nur die nötigsten Angaben, pures Understatement im besten Sinne. Besser als der 2018er „Grimalt Caballero“ war laut Luis Gutiérrez (Robert Parker’s WINE ADVOCATE ) kein mallorquinischer Wein jemals zuvor. Während wir noch auf den Nachfolgejahrgang warten, freuen wir uns umso mehr über den Neuzugang „motor callet“ (der als „motor américa“ auch schon überseeische Märkte beglückt), den jüngsten, weiterhin herrlich energetischen „12 Volt“ sowie die 2019er-Füllung des grandiosen „4kilos“ (neues wunderbares Etikett inklusive).

Auf Spurensuche
Um an die besten Weine aus Gegenden in denen man sich eben einmal nicht wie in der eigenen Westentasche auskennt zu gelangen, hat es sich die „Nadel im Heuhaufen“-Methode ganz vorzüglich bewährt. Also auf nach Felanitx! Denn dieser Ort war ursprünglich unter dem römischen Namen fenalicius bekannt, abgeleitet von dem lateinischen Wort fenum (zu deutsch Heu). Felanitx im Osten der Insel am Fuße des Serres de Llevant gelegen, war schon vor Jahrhunderten für seine Agrarprodukte, insbesondere

Mehr Info »


nach oben
Nach oben