„Clés en main” Vin de France, rouge

Adieu Syrah, bonjour Piquepoul Noir – die Cuvée mag sich geändert haben, aber Frische, Frucht und Trinkfreude sind dauerhaft!
„Clés en main” Vin de France, rouge
13,95 €

Art.-Nr.: FLA290121 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 18,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Clés en main” Vin de France, rouge 2021

„Clés en main” Vin de France, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

„Clés en main” Vin de France, rouge 2021

13,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

13,95 €

Art.-Nr.: FLA290121 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 18,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Adieu Syrah, bonjour Piquepoul Noir – die Cuvée mag sich geändert haben, aber Frische, Frucht und Trinkfreude sind dauerhaft!

Wenn wir Ihnen einen Favoriten unter den frisch und fruchtig ausgebauten Rotweinen des französischen Südens nennen sollen, dann gehört der „Clés en main“ ganz sicher zur engsten Auswahl. Die Cuvée (was 2019 noch eine Kombination von Carignan und Syrah war, besteht nun zu gleichen Teilen aus Grenache und Piquepoul Noir – der 2020er fiel aufgrund von Ertragsverlusten jenseits der 50 % aus, für den 2021er kauften Gaëlle und Florian Richter bei befreundeten Winzern erstklassiges Traubenmaterial zu, die das junge Önologenehepaar auf ihrer Domaine des Deux Clés vinifizieren, ist ein Prachtstück! Denn am „Clés en main“, für den die Trauben vergleichsweise früh gelesen werden (was den Alkohol zügelt und der Frische förderlich ist), stimmt einfach alles. Und um dem Wein zu noch mehr Frucht und Frische zu verhelfen, wird ein Teil der Trauben entrappt und schichtweise mit Ganztrauben (vendange entière) eingemaischt, wobei die beiden Rebsorten getrennt spontanvergären. Die Extraktion erfolgt dann sehr schonend durch Überschwallen, was jedoch nur einmal am Tag (und auch nur für knappe fünf Minuten) getan wird, um auch den Tanninanteil niedrig zu halten. Nach zwölf Tagen wird die Maische abgepresst und der Saft der beiden Rebsorten verschnitten und im Edelstahltank ausgebaut. Wie alle anderen Weine von Deux Clés auch wird dieser weder filtriert noch geschönt. Und dennoch oder gerade deswegen ist dieser „einfache Rote“ hinreißend schön, offen, einladend und bietet Trinkvergnügen pur. Wie er das macht? Mit einer herrlich saftigen dunkelroten bis violetten Frucht von Brombeeren und Süßkirschen, Kräutern und Noten von Unterholz und Stein sowie von ein wenig Schlehe. Den richtigen Kick gibt es am Gaumen, wenn der spontan vergorene und im Edelstahl ausgebaute Rotwein seidig und sinnlich, frisch und klar mit präziser Säure und feinster Süße über die Zunge rinnt. Das ist so schön dunkelfruchtig mit einer ganz leichten herben Note, mit einem grip, der Lust und Laune macht, und mit einem Biss wie in saftige Sauerkirschen. Das ist unkomplizierter Trinkspaß mit Anspruch und Potenzial – ein Wein, der jedem Freude machen dürfte, den wir kennen. Einfach auf den Tisch stellen und genießen!

Der Wein ist jetzt mit Genuss zu trinken und zeigt deutlich Primärfrucht. Seinen Höhepunkt dürfte er 2024 erreichen. Potenzial bis 2027.

Kurz zusammengefasst:

„Clés en main” Vin de France, rouge

Adieu Syrah, bonjour Piquepoul Noir – die Cuvée mag sich geändert haben, aber Frische, Frucht und Trinkfreude sind dauerhaft!

Anschrift des Winzers:
Deux Clés
Domaine des Deux Clés
Avenue de Saint Victor 1
11360 Fontjoncouse
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionLanguedoc
WeingutDeux Clés
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FLA290121
Alkoholgehalt13,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Deux Clés
Domaine des Deux Clés
Avenue de Saint Victor 1
11360 Fontjoncouse
Frankreich