Jülg, Spätburgunder „Sonnenberg” 2019

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Terroir, Präzision, Eleganz und Frische sind die Koordinaten dieses herausragenden Lagen-Pinots

Jülg, Spätburgunder „Sonnenberg” 2019
Wenn wir Johannes Jülgs Weg verfolgen, den er in den letzten Jahren beschritten hat, dann haben wir jemand begleitet, der schon in ein Familienweingut auf sehr hohem Niveau eingestiegen ist, der aber rastlos daran gearbeitet hat, noch präziser zu werden, noch feinere und finessenreichere Weine zu erzeugen und diese Weine noch frischer und dabei noch eleganter werden zu lassen. Ein perfektes Beispiel für diese Entwicklung ist der Spätburgunder „Sonnenberg“ 2019. Der war von Beginn an sehr gut, aber er wird immer besser. Was wir mit dem 2019er- Jahrgang im Glas haben, ist gehobenes Premier-Cru- Niveau zu einem Preis, bei dem man anderswo kaum einen Ortswein erhält. Der Spätburgunder stammt zu je 50 % aus dem elsässischen und dem deutschen Teil des grenzüberschreitenden Schweigener Sonnenbergs. Der vom Kalksockel, von Kalkmergel und gelbem Buntsandstein geprägte Weinberg bietet Johannes die Grundlage für einen vibrierend lebendigen Wein, dessen Frucht natürlich von Hand gelesen und penibel sortiert wurde, um dann nach der Spontangärung über 18 Monate hinweg in Barriques aus Erst- bis Drittbelegung ausgebaut zu werden. Der „Sonnenberg“ präsentiert sich dabei als die konsequente Qualitätssteigerung des begeisternden „Kalkmergel“. Die Frucht von Roten und Schwarzen Johannisbeeren, Süß- und Sauerkirschen, Berberitzen und Brombeeren wirkt einfach noch erhabener, fester und dichter, das Holz noch eleganter, die Noten von Unterholz, Laub und Moos noch ein wenig feiner integriert und in diesem jungen Stadium schon so harmonisch und balanciert, dass man immer weiter schnuppern möchte. Wenn man dann aber den ersten Schluck trinkt, wird die Begeisterung noch größer, denn hier verbindet sich eine reife, teils süße, teils knackige rote und dunkle Frucht mit einer elektrisierenden Mineralik, einer kühlen Kräuter- und Gesteinswürze, einem tragenden, dienenden und eleganten Holz sowie einer fein ziselierten, aber prägenden Säure. All das wird mit Luft im Glas in jedem Moment trotz aller Kraft feiner und gleitet irgendwann hinüber in ein langes und ausdrucksstarkes Finale. Das ist gekonnt, eigenständig und hinreißend charmant. Wir sind tief beeindruckt!

Schon jetzt großartig und mit Leichtigkeit noch bis über 2030 hinaus.
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Jülg - Schweigen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DPF070819
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 0,6 (g/L)
Gesamtsäure: 5,8 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
20,00 €
(entspricht 26,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen