Dönnhoff, Felsenberg „Felsentürmchen” Riesling trocken Großes Gewächs 2018

Allergene: Sulfite |

„Ein Spiegel der Landschaft.“ – Cornelius Dönnhoff

Dönnhoff, Felsenberg „Felsentürmchen” Riesling trocken Großes Gewächs  2018
Wir nähern uns geographisch dem Weingut. Die Faustregel bei Dönnhoffs bedeutet, je näher zum Weingut gelegen, desto kühler die Rieslinge.

Was bei der Winzerdynastie Dönnhoff aus der Flasche fließt, ist natürlich nicht einfach der Geschmack der Heimat, sondern Dönnhoffs Vision davon. So wie erst die vollendete Kunstfertigkeit des Malers es ermöglicht, das Bild einer Landschaft zu erschaffen, das natürlich aussieht und nicht gemalt. Um die Vision präzise umzusetzen, wird bei den Dönnhoffs jede Parzelle einzeln ausgebaut. Dabei ist Intuition gefragt. „Man kann Weine machen nicht aus einem Buch lernen, man braucht Bauchgefühl, ein Gefühl für die Landschaft, ein Gefühl für jedes einzelne Stückchen Erde, das im Verlaufe weniger Meter so unterschiedlich sein kann wie im Burgund“, sagt Cornelius aus tiefer Überzeugung. „Man muss spüren, was man einem Weinberg zutrauen kann.“ Und das Felsentürmchen spürt jahraus, jahrein dieses absolute Vertrauen. Es ist ein wahres Schmuckstück der Nahe. Cornelius weiß genau: „Wenn die Trauben nach Hause kommen, dann haben wir nach einer strengen Selektion der Träubchen 100% der Qualität. Dann ist es die Kunst, diese 100% im Keller zu bewahren“.

Inmitten der Großen Lage Felsenberg steht das idyllische Felsentürmchen. Eingebettet in den mit bis zu 60% steilen Hang aus Porphyr, Melaphyr und Vulkanverwitterungsgestein. Wir haben hier also völlig anderes Terroir als in den restlichen dönnhoffschen Großen Gewächsen. Der Felsenberg ist eine ‚staubige‘ Lage. Es ist eine extreme Landschaft und genau dies spiegelt sich auch im Wein wider. Die Auflage des Bodens ist gering und sehr steinig. Das meint man fast unmittelbar im Wein zu riechen, der rauchig-steinige Aromen verströmt. Cornelius hat im Jahrgang 2018 viel mit Strohabdeckungen gearbeitet, diese mühevoll zwischen den Reben ausgebracht, damit die Reben die im Berg vorhandene Feuchtigkeit bewahrten. Das Ergebnis ist einer der puristischsten Riesling der Nahe im Jahrgang 2018. Ein Riesling zum Kauen, so stoffig und wild in seinen Aromen. Im Felsenberg fasziniert eine starke Mineralität, das ist Stein pur! Hier rockt der Berg! Und dann ist da eine ungemeine Konzentration für den Jahrgang, der dem ganzen Wein seine würzige und trockene Ader gibt. „Die Beschattung hat sich hier so effektiv ausgezahlt. Der Felsenberg ist ein Spiegel der Landschaft und hat die Attribute im Wein, die ich selber suche. Wein, wie ich ihn gerne trinke!“ Werte Kunden, besser kann man eine Weinbeschreibung nicht abschließen. Der Felsenberg ist dem Ideal der Dönnhoffschen Stilistik, so wie Cornelius sie herausarbeiten will, extrem nahe!
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Hermann Dönnhoff - Oberhausen, Nahe
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA021618
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Hermann Dönnhoff
Bahnhofstraße 11
55585 Oberhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
37,50 €
(entspricht 50,00 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Subskriptionsverkauf, bitte Lieferkommentar beachten.

In Subskription. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab September 2019!

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen