Foradori, Teroldego Rotaliano rosso 2018

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Er heißt schlicht Foradori und zeigt, auf welch hohem Niveau hier Charakterweine aus Teroldego entstehen.

Foradori, Teroldego Rotaliano rosso  2018
Lange Zeit war dieser Wein der Einsteig in die Teroldego-Welt der Foradori. Mittlerweile gibt es mit dem Lezèr eine überaus frische Variante im Einstiegsbereich. Doch der Foradori aus der Appellation Vigneti delle Dolomiti IGT Teroldego ist auch heute noch der Wein, der auf einem kaum zu übertreffenden Preis-Genuss-Niveau den Charakter der Rebsorte mit der Weinbau-Kunst und dem Handwerk der Foradori verbindet. Hier entsteht Jahr für Jahr ein Teroldego auf hohem Niveau, der die Gene des berühmten Granato in sich trägt, aber früher trinkreif wird. Die Trauben, die für den Foradori Verwendung finden, wachsen in verschiedenen, insgesamt neun Hektar umfassenden, seit langer Zeit biodynamisch bewirtschafteten Weinbergen im Campo Rotaliano. Die Reben wurden alle in einer aufwändigen Selection massale aus den besten alten Rebstöcken des Campo Rotaliano vervielfältigt und nicht geklont. Sie stehen auf Porphyr-Verwitterungsböden, Granit und Kalk mit Sand und Kies im Oberboden. Der Foradori wird spontan im Zementtank vergoren und sowohl im Zement als auch in gebrauchten Fässern über zwölf Monate hinweg ausgebaut.

Der 2018er Foradori ist ein Wein, der vor dunkler Frucht nur so strotzt. Gleichzeitig bewahrt er sich eine beeindruckende Kühle und Klarheit. Er erinnert an Brombeeren und Schlehen, Zwetschgen und Schwarzkirschen sowie Sauerkirschen und hat erdige und steinige Noten, die abgerundet werden von ein wenig Unterholz und Tabak. Am Gaumen ist der dunkel rubinrote Foradori beeindruckend frisch und straff mit einer präzisen Säurestruktur und prägnantem Tannin. Dabei wirkt er deutlich rotbeeriger als im Duft, erinnert an Johannisbeeren, Granatapfelsaft und Berberitzen und nur ein wenig an Kirsche und Cassis. Der Teroldego verfügt über eine feine erdige Würze, und er zeigt trotz aller Eleganz und einem frischem Auftreten immer eine deutliche Erdung. Genau das ist typisch für den Teroldego Rotaliano, und genau das arbeitet Emilio Zierock-Foradori Jahr für Jahr immer noch präziser und präziser heraus. TOP!

Im besten Fall trinkt man den Wein ca. ab 2022 bis 2036 oder verwendet vorher eine Karaffe.
Land: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Weingut: Elisabetta Foradori - Trentino
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Teroldego
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: ITS010218
Bio-Kontrollstelle: IT-BIO-006
Alkohol: 12,5 % vol.
Gesamtsäure: 4,9 (g/L)
   
schwefelige Säure: 17 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 43 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 00.00.00
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Azienda Agricola Foradori
Via Damiano Chiesa 1
38017 Mezzolombardo (TN)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
18,50 €
(entspricht 24,67 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen