Jülg, „Opus Oskar” Spätburgunder trocken 2017

Eichelmann: „Gehört zu den besten Vertretern dieser Rebsorte in Deutschland!”
„Opus Oskar” Spätburgunder trocken
84,00 €

Art.-Nr.: DPF071917 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 112,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

„Opus Oskar” Spätburgunder trocken 2017

„Opus Oskar” Spätburgunder trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Jülg, „Opus Oskar” Spätburgunder trocken 2017

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

84,00 €

Art.-Nr.: DPF071917 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 112,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Eichelmann: „Gehört zu den besten Vertretern dieser Rebsorte in Deutschland!”

94 Punkte: „Die kommende Komplexität bereits andeutend“ – Falstaff Weinguide 2020
94 Punkte (Gault & Millau Weinguide)
„Roter Riesling“ – Johannes Jülg

„Die beiden Spitzen (gemeint sind der Opus Oskar Spätburgunder und Chardonnay) gehören jeweils zu den besten Vertretern ihrer Rebsorte in Deutschland“, urteilt Gerhard Eichelmann in seinem aktuellen Weinguide. Erstmalig hat Johannes Jülg gewagt, einen „Opus Oskar“ Spätburgunder abzufüllen. Denn dieses Jahr hat einfach alles gestimmt. Dieser Wein aus Miniproduktion, es gibt nur wenige hunderte Flaschen, stammt aus einer speziellen, sehr steinigen Kalksteinparzelle des Kammerbergs, den Johannes mit französischem Pinot-Noir-Klonen veredelt hat, welche er selbst pflanzte. Für ihn muss Pinot Noir tänzeln, Spiel und Zug haben, Finesse zeigen. Folglich überrascht es uns nicht, dass er ihn begistert als „Roter Riesling“ bezeichnet. Das dezente Bouquet zeigt Kirscharomen von kleinen Herzkirschen bis zur saftigen Sauerkirsche. Umgeben wird der Wein vom erfrischenden Duft nach Minze und Rosenblättern. Das Bouquet ist zum Dahinschmelzen, feinwürzig und engmaschig. Genauso straff und zielstrebig zieht sich dieser Pinot Noir am Gaumen fort. Die Tannine sind, typisch für Jülgs Hausstil, etwas fleischiger, strukturieren den Wein. Kraft und Eleganz geben sich hier die Hand. Dabei prägt den Wein eine feine Eisennote, wie wir sie von den feinsten Pommards und Volnays der Côte de Beaune kennen. Das ist ein feingliedriger Burgunder, dessen zarte Würze, die saftige Frucht und das feine Fruchtaufspiel jeden Burgunderliebhaber magisch in den Bann ziehen. Ein ganz großer Wein, der zu Recht mit diesem Jahrgang bereits zu den besten Spätburgundern Deutschlands eingeordnet werden darf. Schnell sein lohnt sich, denn wir haben nur eine kleine Menge dieses bezaubernden Erstlingswerks in unserer Zuteilung!

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl ab 2023 bis nach 2035+.

Kurz zusammengefasst:

„Opus Oskar” Spätburgunder trocken

Eichelmann: „Gehört zu den besten Vertretern dieser Rebsorte in Deutschland!”

Ein ganz großer Wein, der zu Recht mit diesem Jahrgang bereits zu den besten Spätburgundern Deutschlands eingeordnet werden darf. Schnell sein lohnt sich, denn wir haben nur eine kleine Menge dieses bezaubernden Erstlingswerks in unserer Zuteilung. Dieser Wein aus Miniproduktion, es gibt nur wenige hunderte Flaschen, stammt aus einer speziellen, sehr steinigen Kalksteinparzelle des Kammerbergs, den Johannes mit französischem Pinot-Noir-Klonen veredelt hat, welche er selbst pflanzte.

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutJülg
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenPinot Noir
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DPF071917
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
Restzucker0,1 g/l
Gesamtsäure6,1 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jülg
Weingut Jülg
Hauptstraße 1
76889 Schweigen
Deutschland