Fondrèche, „Persia” Ventoux, rouge 2020

Hommage an eine Legende und einen provençalischen Impressionisten. 93 Punkte - JEB DUNNUCK
Coup de Cœur Logo
„Persia” Ventoux, rouge
17,95 €

Art.-Nr.: FRS030420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 23,93 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

14,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

„Persia” Ventoux, rouge 2020

Coup de Cœur Logo
„Persia” Ventoux, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Fondrèche, „Persia” Ventoux, rouge 2020

14,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

17,95 €

Art.-Nr.: FRS030420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 23,93 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Hommage an eine Legende und einen provençalischen Impressionisten. 93 Punkte - JEB DUNNUCK

Was besagt die Legende? Und wer ist der provençalische Impressionist? Manche Fragen müssen einfach geklärt werden, daher dieses retardierende Moment. Et voilà, eine Legende (von vielen) will von einer Achse Persien – Frankreich wissen, weil die Stadt Shiraz ein wichtiges Weinzentrum im alten Persien (dem heutigen Iran) gewesen und von hier die namensgleiche Rebsorte (Syrah = Shiraz) entweder von den Phokäern aus Persien nach Marseille oder aber mehr als anderthalb Jahrtausende später von den Kreuzfahrern in das Rhônetal importiert worden seien. Beides ist nicht haltbar, zumal DNS-Analysen recht stichhaltig beweisen, dass Syrah, als natürliche Kreuzung von Mondeuse Blanche und Dureza entstanden, mit Viognier und Teroldego verwandt, zudem ein Enkel von Mondeuse Noire bzw. ein Urenkel von Pinot Noir ist. Die genetischen Verbindungen weisen eindeitug auf einen Ursprung der Syrah in der französischen Region Rhône-Alpes hin. Darüber hinaus weist „Persia“ auch auf einen gewissen Alfred Persia (1933–2021) hin, einen aus Avignon stammenden Maler, der zu den Lieblingskünstlern Nanou Barthélémys zählte und der die ersten Etiketten für den „Persia“ gestaltete. Soweit die Präliminarien. Fondrèches „Persia“ (90% Syrah, 10% Mourvèdre) ist ein Monument. Sébastien Vincenti hat offensichtlich die perfekte Formel für seine Cuvée gefunden, denn die Kombination von südlicher Kraft in Verbindung mit der kühlen Frische des Ventoux sowie einer „Syrah- Stilistik“, erinnert Jeb Dunnuck sofort an große Referenzen der nördliche Rhône. Zumal er enorm elegant ist, was sicher auch auf den präzisen Ausbau in großen Fudern des Meisterküfers Stockinger sowie Barriques und eine minimale Schwefelgabe vor Abfüllung zurückzuführen ist.

Im Duft enorm dunkelbeerig (Cassis, Brombeeren, Blaubeeren), dazu pfeffrige Garrigue, Veilchennoten und Graphit. Am Gaumen sehr dicht, kraftvoll, die Säure sehr präsent aber Teil des Ganzen, die Tannine angenehm strukturierend wahrnehmbar, dabei ausgesprochen feinkörnig, fast seidig. Aromatisch auch hier saftige, stoffige Beerenfrucht, fast kaubar und mit etwas Luft den Bogen von Schwarzkirschen, Süßholz über Rauch in eher fleischige Gefilde nimmt. Großartig auch die Frische, die tiefgründige Mineralität und die sich völlig entspannt, ja fast lässig manifestierende Eleganz. Das „Gesamtpaket“ ist schlicht sensationell!

Ab sofort und bis leicht 2030+.

Kurz zusammengefasst:

„Persia” Ventoux, rouge

Hommage an eine Legende und einen provençalischen Impressionisten. 93 Punkte - JEB DUNNUCK

Rebsorten: Syrah, Mourvèdre

Anschrift des Winzers:
Fondrèche
DOMAINE DE FONDRECHE
2589 La Venue Saint Pierre de Vassols
84380 Mazan
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutFondrèche
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenSyrah, Mourvèdre
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS030420
Alkoholgehalt14,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Fondrèche
DOMAINE DE FONDRECHE
2589 La Venue Saint Pierre de Vassols
84380 Mazan
Frankreich