„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge

Wunderbare Frühform beim „Star“ von Saint Préfert!
„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge
59,00 €

Art.-Nr.: FRS080219 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 78,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2019

„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2019

14,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

59,00 €

Art.-Nr.: FRS080219 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 78,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Wunderbare Frühform beim „Star“ von Saint Préfert!

98 Punkte: „It’s pure class.“ JEB DUNNUCK
96 PunkteVINOUS

Vor zwanzig Jahren hat Isabel Ferrando das Weingut gekauft, das heute praktisch weltweit ein Liebling der Sommeliers geworden ist. Für die Bankerin war es damals eine Herzensentscheidung: „Ich wurde in den Schlaf gewiegt vom Heulen des Mistrals und dem Gesang der Zikaden“, formuliert es die Unternehmerin poetisch. Denn Ferrando wurde am Fuss des Mont Ventoux, in Carpentras, geboren. Und nach der Manager-Karriere war für sie klar, dass ihr zweites Leben den provenzalischen Genüssen gewidmet sein würde. Die Begeisterung der Familie hielt sich in Grenzen und auch die fürchterlichen Überschwemmungen des Jahres 2002 schienen kein gutes Omen zu sein. Für die Powerfrau aber war klar: „Es muss Châteauneuf-du-Pape oder gar nicht sein“!

Heute gehört neben Saint Préfert und seinem Schwester-Weingut auch die Bäckerei-Kette „Romarin“ zum südfranzösischen Familien-Reich. Und wenn Madame Ferrando von den schwarzen Kirschen und braunen, zart nussigen Feigen ihrer Kindheit schwärmt, dann ist das fast schon eine Beschreibung des 2019er-Jahrgangs ihrer berühmten und stets hoch bewerteten „Réserve Auguste Favier“.

Angeblich gibt es die „Piemont-Kirsche“ ja gar nicht – doch hier hat sie ihr Habitat: Leicht mit Alkohol imprägniert und wunderbar ausdrucksstark sorgt sie für die erste Nase dieses Châteauneuf Du Pape. Aus diesem satten Auftakt schlüpft dann noch etwas Vanille, Wollfilz (ja, wirklich!) und Rotkohl. Frische und Kraft sind also vorgezeichnet, die Würze hebt sich der bereits im Frühstadium komplexe 2019er noch für den Gaumen auf. Da geizt er dann aber nicht mit einer Lebkuchen-artigen Gewürzmischung von Zimt, wärmendem Piment und etwas Nelke. Das mag nach Kompott klingen, doch die Zeit im Glas und die Gravitas dieses Rotweins hat die Gewichte längst in Richtung gedörrtes Obst verschoben. Datteln, etwas Marzipan und vor allem getrocknete Pflaumen drücken bereits jetzt ordentlich an. Kaum Gerbstoff bremst diese jugendliche Fülle. Wenn es einen Wein zum Sonntagsbraten gibt, dann diese „Réserve Auguste Favier“! Und wir will schön päpstlicher sein als ein Châteauneuf-du-Pape?

Ab etwa 2023 bis 2036.

Kurz zusammengefasst:

„Réserve Auguste Favier” Châteauneuf-du-Pape, rouge

Wunderbare Frühform beim „Star“ von Saint Préfert!

Die Investitionen der letzten zwei Jahrzehnte – in Weinberg und Keller – haben aus dem „Aussteiger-Projekt“ Isabel Ferrandos einen Stammgast auf den Weinkarten der Welt gemacht. Die „Réserve Auguste Favier“ 2019 erklärt diesen Höhenflug: Zugänglich und doch mit Tiefgang – mit jedem Schluck lassen sich neue Facetten dieser Cuvée entdecken.

Rebsorten: Grenache, Cinsaut, Mourvèdre, Syrah

Anschrift des Winzers:
Saint Préfert
Domaine Saint Préfert
Quartier les Serres
84230 Châteauneuf du Pape
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutSaint Préfert
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGrenache, Cinsaut, Mourvèdre, Syrah
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS080219
Bio-KontrollstelleFR-BIO-10
Alkoholgehalt14,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Saint Préfert
Domaine Saint Préfert
Quartier les Serres
84230 Châteauneuf du Pape
Frankreich