Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein)

Ein Highlight: Der erste Versteigerungs-Kabinett der Gutsgeschichte!
Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein)
124,95 €

Art.-Nr.: DMO022420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 166,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein) 2020

Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein)
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein) 2020

7,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

124,95 €

Art.-Nr.: DMO022420 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 166,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein Highlight: Der erste Versteigerungs-Kabinett der Gutsgeschichte!

94 Punkte: „Der 2020er Graacher Domprobst Riesling Kabinett #1 trägt die AP-Nummer 01 20 und wird noch in diesem Jahr versteigert. Die Nase ist klar, tief, intensiv und komplex und alles andere als reich oder schwer, trotz der perfekt reifen und eleganten Frucht. Diese Nase ist reintönig und dunkel, zeigt nasse Schiefer- und Feuersteinnoten mit sehr feinen Jod- Riesling-Aromen. Am Gaumen kristallin, rund und seidig, sehr raffiniert und ausgewogen, mit salzigem Abgang, mit feiner Frucht, strukturiert durch eine delikate und verspielte Säure, die weniger pikant ist als beim Domprobst Kabinett Nr. 3, aber sehr, sehr elegant und sehr anregend. Es handelt sich um einen intensiven Cru von sehr feinem und raffinierten Charakter.“ – Stephan Reinhardt (Robert Parker’s WINE ADVOCATE)

97 Punkte: „Das Bouquet ist zunächst sehr rauchig, aber das ist wie bei der Blütenknospe, aus der sich die umhüllenden Düfte von wei em Pfirsich, Gei blatt und Ingwer entfalten. Für dieses Prädikat ist dieser Wein au erordentlich konzentriert und raffiniert, aber von einer enormen Spannung, die den Gaumen so hell wie eine Supernova erscheinen lässt, die am helllichten Tag am Himmel zu beobachten ist. Welch langer, seidiger Abgang!“ – Stuart Pigott (JAMES SUCKLING)

Auf Christophs Gespür für Wein ist Verlass! Wir waren sehr überrascht, als er uns bei der Jahrgangsprobe noch einen zweiten Domprobst Kabinett auf den Tisch stellte. „Ein Versteigerungswein.“ Es handelt sich um eine Fassselektion aus dem Domprobst, die derartig anders ausfiel, dass Christoph sie nicht verschneiden wollte. „Das war erstmals ein Fass, welches  ähnlich wie bei der Domprobst Spätlese von der Komplexit t und Vielschichtigkeit einfach völlig aus dem Rahmen fiel. Nur hatten wir Kabinett im Fuder!“ so Christoph. Es ist unser pers nliches Highlight der Versteigerung, denn seit Jahren träumen wir von einer derartigen Variante. Wir haben die Reste beider Kabinette über mehrere Wochen geöffnet verkostet. Er ist einfach nochmals feiner, strahlender und vor allem länger im Nachhall als sein regulärer kleiner Bruder. Dort verweilt er regelrecht wie auf einem Plateau. Das Lagerpotenzial ist enorm! 600 Flaschen hat Christoph für die Versteigerung angestellt. Damit will er auch spekulativen Preisen entgegensteuern. Es könnte einer der begehrtesten Weine werden, nie gab es zuvor eine solche Variante. Daher müssen wir uns im Debütjahrgang ganz auf das eigene Gefühl verlassen und vor allem darauf, was uns dieser Wein wert ist!

Kurz zusammengefasst:

Graacher Domprobst Riesling Kabinett (Versteigerungswein)

Ein Highlight: Der erste Versteigerungs-Kabinett der Gutsgeschichte!

Auf Christophs Gespür für Wein ist Verlass! Wir waren sehr überrascht, als er uns bei der Jahrgangsprobe noch einen zweiten Domprobst Kabinett auf den Tisch stellte. „Ein Versteigerungswein.“ Es handelt sich um eine Fassselektion aus dem Domprobst, die derartig anders ausfiel, dass Christoph sie nicht verschneiden wollte.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Willi Schaefer
Weingut Willi Schaefer
Hauptstraße 130
54470 Graach
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionMosel (Saar-Ruwer)
WeingutWilli Schaefer
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DMO022420
Alkoholgehalt7,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Willi Schaefer
Weingut Willi Schaefer
Hauptstraße 130
54470 Graach
Deutschland