„Cuvée Camille” Morgon, rouge

Eine gerade mal einen Hektar große Parzelle und ein fantastischer Morgon – das ist „Camille“!
„Cuvée Camille” Morgon, rouge
28,50 €

Art.-Nr.: FBJ060320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 38,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Cuvée Camille” Morgon, rouge 2020

„Cuvée Camille” Morgon, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

„Cuvée Camille” Morgon, rouge 2020

14,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

28,50 €

Art.-Nr.: FBJ060320 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 38,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Eine gerade mal einen Hektar große Parzelle und ein fantastischer Morgon – das ist „Camille“!

Dieser Morgon, den manche „Cuvée Camille“ nennen und andere wieder „Roche de Py“, ist eine absolute Rarität aus dem Hause Lapierre. Der „Gamay Noir à jus blanc“, wie die Rebsorte eigentlich heißt, stammt von einer einzelnen Parzelle namens Roche de Py von exakt 1,0540 Hektar Größe. Als Camille Lapierre, die Tochter von Marcel vor Jahren ins heimische Weingut zurückkehrte, um mit ihrem Bruder Mathieu das Weingut von ihrem Vater zu übernehmen, benannte Marcel diesen Parzellenwein nach seiner Tochter – und nach seinem eigenen Vater, der ebenfalls Camille hieß. Die alten Parzelle, aus der die Trauben stammen, liegt an der Côte du Py mit südwestlicher Ausrichtung auf flachem Boden. Die Trauben durchlaufen dieselben Phasen der Entstehung wie der „einfache“ Morgon, nur dass die cuvaison länger dauert und zu 100% in Holzbottichen erfolgt. Die alten Reben stehen in einem ähnlichen sauren Granit wie die Reben für den klassischen Morgon, und doch ist den Lapierres immer wieder die besondere Intensität und Frische der Weine aus dieser Parzelle aufgefallen. Im Keller erfolgte die traditionelle macération semi-carbonique ohne Zugabe von SO2 oder Hefe. Die Vergärung dauerte 24 Tage. Danach wurde der Wein für neun Monate in gebrauchten 216-Liter-Fässern ausgebaut und mit ein wenig Füllschwefel auf die Flaschen gezogen.

Was hier entstanden ist, ist ein leuchtend granatroter Gamay, dessen Duft an frische rote und blaue und vor allem frische und saftige Früchte erinnert. Die „Cuvée Camille“ duftet nach knackigen Sauerkirschen und Granatapfelkernen, nach violetten Blüten und Boysenbeeren, vor allem aber nach viel Stein, etwas Rauch und Trockenholz. Am Gaumen glänzt der Morgon mit zarten aber griffigen Tanninen und mit einer für einen so warmen Jahrgang sehr bemerkenswerten Säure, die durch die Mineralität des sauren Granitboden noch deutlich unterstrichen wird. Da ist einfach sehr viel Energie in diesem Wein, der auch hier die rote Frucht mit einer feinen Kräuterwürze und etwas Rauch kombiniert. Das ist ein starker Morgon-Cru mit einem noch stärkeren, langen Abgang!

Jetzt öffnen und aus großen Gläsern genießen. Oder weglegen und warten. Der Wein hat Potential bis 2035+.

Kurz zusammengefasst:

„Cuvée Camille” Morgon, rouge

Eine gerade mal einen Hektar große Parzelle und ein fantastischer Morgon – das ist „Camille“!

Diesen Wein gibt es, seitdem Camille auf das heimische Weingut zurückkehrte, um mit ihrem Bruder Mathieu Lapierre fantastische Weine wie diesen Morgon zu erzeugen. Ein absolut herrlicher, hochenergetischer Morgon-Cru, der rote Frucht mit einer feinen Kräuterwürze und etwas Rauch und einem wunderbar langen Abgang kombiniert!

Rebsorten: Gamay

Anschrift des Winzers:
Lapierre
Marcel Lapierre
„Les Chènes” B.P. N° 4
69910 Villié-Morgon
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionBeaujolais
WeingutLapierre
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGamay
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FBJ060320
Alkoholgehalt14,0 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Lapierre
Marcel Lapierre
„Les Chènes” B.P. N° 4
69910 Villié-Morgon
Frankreich