Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese

Komplex, würzig, schwebend
Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese
21,00 €

Art.-Nr.: DNA041020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 28,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese 2020

Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese 2020

8,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

21,00 €

Art.-Nr.: DNA041020 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 28,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Komplex, würzig, schwebend

Das Frühlingsplätzchen hat es in warmen Jahren vergleichsweise leicht, handelt es sich doch um eine Lage mit sehr guter Wasserversorgung im Berg. Ein gewichtiger Faktor für die Säurestruktur in warmen und trockenen Jahrgängen. Die Spätlese des Jahrgangs 2020 vom Monzinger Frühlingsplätzchen strahlt nur so um die Wette! Es duftet fein nach Mandarinen und Ananas, samt grünem Strunk, auch etwas Apfelgelee im Hintergrund. Das ist komplex, verspielt und erfrischend. Am Gaumen zeigt sich dann die pikante Würze der vom roten Schiefer geprägten Lage. Eine knackige Spätlese, mit Aromen von grünen Äpfeln, gut eingebundener aber brisanter Säurestruktur. Sie verleiht dem Riesling Leichtigkeit und Lebendigkeit. Da wird Spannung am Gaumen aufgebaut und trotzdem bleibt die Fruchtsüße in ihrer Konzentration moderat. Diese „verspielte“ Lage eignet sich ganz hervorragend für die Produktion einer animierenden, nicht zu konzentrierten Spätlese. Sie hebt sich von der etwas tieferen und dunkleren Halenberg-Spätlese ab, da sie im Nachhall federleicht und fast schwebend ausklingt.

Es bedarf schon großen Könnens, eine Spätlese so pikant und, trotz der vorhandenen Restsüße, so zu vinifizieren, dass sie einen fast trockenen Eindruck auf der Zunge hinterlässt. Welch betörende Rasse und Finesse, welch höchst animierendes Spiel! Im minutenlangen mineralischen Nachhall tanzen die Aromen hier in dieser fabelhaft verspielten Spätlese umher. Aufgepasst, liebe Freunde von der Mosel, dieser extrem komplexe Wein ist mit seiner sagenhaften Tiefe, formidablen Finesse und einer großartigen, wiederum sehr gut integrierten Säure eine unglaubliche Herausforderung! Die fein ziselierte Säure und die noble Süße ergeben eine perfekte Balance und feinsten Schliff im subtilen Spiel, aber auch Fülle, Kraft, Cremigkeit, enormen Schmelz und eine unübertreffliche Struktur. Nur die ganz großen Spätlesen Deutschlands können mit einem derartigen Spannungsbogen zwischen glockenklaren Aromen (ein frischer Quellbach, der sich aus tiefsten Gesteinsschichten übermütig ins Tal zu stürzen scheint), einer fabelhaften Dichte und einer vibrierenden Filigranität und Finesse brillieren.

PS: Rieslingkenner wissen: Mit fortschreitender Flaschenreife schmecken die Weltklasse-Spätlesen deutscher Provenienz immer trockener und werden dann zu hochinteressanten Essensbegleitern!

Kurz zusammengefasst:

Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese

Komplex, würzig, schwebend

Emrich-Schönlebers Frühlingsplätzchen in Spätlese-Form – und ein echter Gaumenschmeichler! Diese „verspielte“ Lage eignet sich ganz hervorragend für die Produktion einer animierenden, nicht zu konzentrierten Spätlese. Mit fortschreitender Flaschenreife schmecken diese Weltklasse-Weine deutscher Provenienz immer trockener und werden dann zu fabelhaften Essensbegleitern!

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Emrich-Schönleber
Weingut Emrich-Schönleber
Soonwaldstraße 10
55569 Monzingen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionNahe
WeingutEmrich-Schönleber
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.DNA041020
Alkoholgehalt8,5 Vol.%
Restzucker63,0 g/l
Gesamtsäure8,0 g/l
Schwefelige Säurefrei: 51 mg/l
gesamt: 165 mg/l
Analysedatum00.00.00
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Emrich-Schönleber
Weingut Emrich-Schönleber
Soonwaldstraße 10
55569 Monzingen
Deutschland