Schäfer-Fröhlich, Nahe Riesling, trocken 2020

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Tim Fröhlichs Nahe Riesling gibt es exklusiv bei Pinard de Picard, er wird hochgeschätzt und immer sehnlichst erwartet.

Schäfer-Fröhlich, Nahe Riesling, trocken 2020
Wir dürfen uns glücklich schätzen, Tim Fröhlich seit langer Zeit zu begleiten und ihm freundschaftlich verbunden zu sein. Bei einer solch engen Verbindung entstehen dann auch gemeinsame Projekte wie der „Nahe Riesling“, die wir als Win-win-Situation empfinden. Zusammen mit Tim probieren wie jeweils schon sehr früh im Jahr die neuen Weine, und zwar jedes Fass einzeln. Beim Gutsriesling ist nach dem Probieren eine eigene Selektion entstanden. Tatsächlich dürfen wir an die Fässer, deren Wein uns am besten gefallen hat, einen Haken machen, und Tim vinifiziert daraus exklusiv für Pinard de Picard den trockenen „Nahe Riesling“. Wir suchen uns im Allgemeinen jene Weine aus, die am klarsten und am kompromisslosesten den Stil des Hauses widerspiegeln. Es ist das Rassige, das Wilde, das Ungebändigte, das man ja sehr klar in Tims Großen Gewächsen und auch in seinen Ortsweinen findet. Für diese Weine gibt es mittlerweile eine so große Fan-Gemeinde, dass wir den Eindruck haben, dass all das auch schon im Gutsriesling zu finden sein darf. Und so ist es auch in 2020. Für uns bildet der Gutswein die perfekte Symbiose aus Reife, Volumen, Rasse und Wildheit.

Der 2020er „Nahe Riesling“ öffnet sich im Glas mit einer so reifen wie frischen Note von gelben und grünen Äpfeln und Birnen, von Trauben und Mirabellen, knackigen Pfirsichen mit ein paar zitrischen Spritzern. Hier finden sich süße und saftige Noten genauso wie herbe und knackige. Hinzu kommt ein Hauch von Lanolin, der eine Cremigkeit suggeriert, die sich am Gaumen auch sofort offenbart. Samtig und seidig, mit üppiger Saftigkeit rinnt der Riesling über die Zunge. Die Säure und ein Hauch von Süße begegnen sich mit leicht herben Noten und einer klaren Mineralik. Das Finale wirkt ebenso mundfüllend wie der Auftakt, ist leicht salzig und wirkt dadurch noch saftiger. Kaum zu glauben, dass das „nur“ ein Gutswein sein soll! Dieser Riesling ist so gut, so komplex, so saftig und so präzise, wie man ihn nur von einem veritablen Riesling-Künstler – wie Tim Fröhlich eben einer ist – im Einstiegssegment erwarten darf.

Diesen Wein kann man jetzt und sicher bis 2026 mit Freude trinken.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Schäfer-Fröhlich – Bockenau
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Drehverschluss
Bestell-Nr.: DNA030920
Alkohol: 12,0 % vol.
Restzucker: 4,2 (g/L)
Gesamtsäure: 8,4 (g/L)
   
schwefelige Säure: 54 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 131 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 01.04.21
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Schäfer-Fröhlich
Schulstraße 6
55595 Bockenau
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Einer unserer Liebslingsweine, den wir als Sonderedition haben füllen lassen
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
11,50 €
(entspricht 15,33 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen