Riecine, „Riecine di Riecine“ IGT Toscana, rosso 2017

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Wie ein Chambolle-Musigny der Toskana.

Riecine, „Riecine di Riecine“ IGT Toscana, rosso 2017
In einem Portrait von Carlo Ferrini, der als weit gereister Önologe heute das Weingut Riecine berät, heißt es bei Jancis Robinson MW: „Mr. Merlot becomes Sr. Eleganza.“ Das ist beim „Riecine di Riecine“ vor allem deshalb interessant, weil dem Sangiovese früher ein kleiner Anteil Merlot zur Seite gestellt war, man heute aber darauf verzichtet. Der 2017er „Riecine di Riecine“ ist ein reinsortiger Sangiovese aus dem Hausweinberg in Gaiole mit 45 Jahre alten Reben. Es sind diese Reben, die zusammen mit der besonderen Art des Ausbaus für eine Eleganz und Vielschichtigkeit, für Anmut und Charme sorgen, wie man sie von Weinen aus dem Burgund und unserer Meinung nach vor allem aus Chambolle-Musigny kennt. Das Dreier-Team Alessandro Campatelli als Gutsverwalter, Ilda Roci, der den kompletten Weinbau- und die Vinifikation verantwortet, sowie Carlo Ferrini, der schon einmal als junger, noch unbekannter Önologe für Riecine gearbeitet hat, dann zu einem der Top-Önologen Italiens aufgestiegen ist, um nun zurückzukehren, schafft hier etwas ganz Besonderes. Der Sangiovese wurde im Oktober 2017 gelesen, leicht angequetscht, in Nomblot-Beton-Fermentern langsam über fast 30 Tage hinweg vergoren – zur Orientierung: Die „Chianti Classico Riserva“ wird nur halb so lange vergoren – und dann in Nomblot-Betoneiern über sechs Monate hinweg ausgebaut. Das Besondere an diesen Eiern ist einerseits die einzigartige Form der Mikrooxidation, die der Wein durchläuft, andererseits, dass der Wein durch die Eiform immer in Schwingung bleibt.

Das Ergebnis ist auch 2017 wieder umwerfend, begeisternd und einzigartig. Der „Riecine di Riecine“ duftet nach Brombeeren und Kirschen, Granatapfel und dunklen Himbeeren in Verbindung mit Stein und Unterholz, Leder, dunklem Tabak und schwarzem Kardamom, aber auch nach Veilchen und einem Hauch Lavendel. Am Gaumen zeigt der Wein sein Potential und seine beeindruckende Eleganz. Das ist purer Sangiovese mit so viel Anmut und Charme, wie man ihn in so jungen Jahren nur selten im Glas hat. Das liegt natürlich mit an den Nomblot-Beton-Fermentern und der Tatsache, dass der Wein zwar reifen und sich entwickeln konnte, aber keinen Gerbstoff und keinen Geschmack von Holz aufweist. Was hier im Vordergrund steht, ist die tiefe, lebendige Mineralität der alten Reben, eine satte südliche Frucht und eine besondere Feinheit, die weit entfernt ist vom Chianti Classico, vom Brunello di Montalcino oder Vino Nobile di Montepulciano – ein enorm eigenständiges Meisterwerk!

Der Sangiovese dürfte seinen Höhepunkt ca. 2024 erreichen und sich bis 2035 weiterentwickeln.
Land: Italien
Region: Toskana
Weingut: Riecine - Toskana
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Sangiovese, Merlot
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: ITO040617
Alkohol: 14,0 % vol.
Restzucker: 0,9 (g/L)
Gesamtsäure: 5,5 (g/L)
   
schwefelige Säure: 32 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 65 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 15.01.21
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Soc. Agr. Riecine s.s.
Loc. Riecine
53013 Gaiole in Chianti (SI)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
59,00 €
(entspricht 78,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen