Boulay, Gérard, „Les Monts Damnés“ Sancerre, blanc 2019

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Der bekanntestes Weinberg Sancerres.

Boulay, Gérard, „Les Monts Damnés“ Sancerre, blanc 2019
Von den drei Einzellagen, die zum Portfolio von Gérard Boulay gehören, ist „Les Monts Damnés“ zweifellos die berühmteste. Laut Thibaut Boulay, seines Zeichens Professor für Geschichte in Tours, wird die Lage bereits im 13. Jahrhundert erwähnt, und zwar zunächst in einer Schrift des Klosters Saint-Satur aus dem Jahr 1252 als „territorium quod dicitur Montdampni“. In diesem recht großen Weinberg besitzt Boulay einige exzellente Parzellen wie „La Comtesse“, aus der er auch noch einen eigenen Parzellenwein erzeugt. Der „Monts Damnés“ ist selbstredend ein reinsortiger Sauvignon Blanc, der von den rund anderthalb Hektar alter Reben in den steilsten Parzellen des Weinbergs steht stammt. Die Trauben werden langsam gepresst und spontan in 40-Hektoliter-Eichenholzfudern vergoren und auf der Hefe, die niemals aufgerührt wird, ausgebaut.

Der Wein ist ein grandioses Beispiel für die Klasse des Weinbergs, wenn die Trauben, wie in diesem Fall, von rund 45 Jahre alten Rebstöcken stammen. Gérard Boulay vinifizierte aus dieser Lage, die er wie kein anderer kennt, bereits zu Beginn der 1980er-Jahre seinen eigenen Wein. Die alten Reben regulieren die Erträge bestens, und die Trauben können hier aromatisch voll ausreifen, schließlich ist die Lage sehr sonnenverwöhnt. Dabei verweilt der Wein in herrlich duftiger Aromatik: Pampelmusen, kandierte Zitronen, ein Hauch Anis und Orangenblüten duften hier aus dem Glas. Das Holz ist – typisch Boulay – quasi abwesend. Es dient als Strukturträger, nicht als Aromenlieferant. Und so kreist der Sancerre am Gaumen seidig dahin. Der „Les Monts Damnés“ ist der saftigste Typ Sauvignon Blanc im Hause Boulays, in Punkto Mineralität dem einfachen Sancerre selbstredend haushoch überlegen. Eine bestens akzentuierte Säure leitet die reife Frucht durch die cremige Textur und erfrischt den Gaumen. Der Kimmeridge-Kalk kommt hier so richtig schön zur Geltung, speziell im zartstoffigen Nachhall. Das ist einfach ein prächtiger Sancerre mit klarer Betonung der Mineralität. Ein Wein, der trotz seiner Klasse, schon jetzt enorme Freude macht, wenngleich wir jedem Liebhaber empfehlen, wenigstens zwei bis drei Flaschen einmal für fünf bzw. zehn Jahre wegzulegen. Das Entwicklungsfähigkeit dieses Sauvignon Blancs verdeutlicht das ganze Potenzial der Rebsorte – wenn man denn auf großes Terroir zurückgreifen kann. Ganz klar unser Lieblingswein der Domaine und einer der Top-5-Weine aus Sancerre. Prädikat: Stilikone!

Boulays Sancerre ist schon jetzt mit Freude zu genießen, wird seine ganze Komplexität aber erst zwischen 2023 und 2033 an den Tag legen.
Land: Frankreich
Region: Loire
Weingut: Gérard Boulay - Sancerre
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Sauvignon Blanc
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: FLO070219
Alkohol: 13,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Gérard Boulay
Sancerre
18300 Chavignol
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
36,50 €
(entspricht 48,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen