Holger Koch, Pinot Noir * 2019

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Ausnahmejahrgänge sorgen für Ausnahmeweine!

Holger Koch, Pinot Noir * 2019
Holger Kochs Weine fügen sich in eine ganz leicht und deutlich nachvollziehbare Qualitätspyramide ein. Hier am Kaiserstuhl, wo das Klima zum wärmsten in Deutschland und Baden zählt, profitieren seine Weine von den kühlen und winddurchzogenen Höhenlagen. Folglich lag es nahe, dass er die Wertigkeit und Stilistik an den verschiedenen Höhenplateaus, auf denen seine Reben stehen, ausrichtet. Der Pinot Noir * stellt neben den Regionsweinen die erste der drei Qualitätsstufen dar. Hier wird es schon „richtig seriös“, der Wein verspricht schon (und hält!) im Glas großes Lagerpotenzial. Die Trauben stammen aus den etwas niedrigeren Hangstücken einer Einzelparzelle im Herrenstück, dem so idyllisch benamsten „Mistgraben“. Hier sind die Böden tiefgründiger und fruchtbarer. „Das macht den Pinot Noir fleischiger und auch süßlicher in der Frucht,“ wie Holger uns erklärt. Gerade die Tiefgründigkeit der Böden rettet in den letzten wärmeren Jahren zunehmend die Reben, verhindert Trockenstress. Wir haben einige konventionelle Weine (nicht Holgers!) probiert, denen es in ihrer zu sahnigen und dann zu weichen, ja geradezu mürben Fruchtigkeit an Substanz für die lange Strecke fehlen wird (was kein kleines Kunststück in einem so ungewöhnlich schönen Jahr wie 2019 ist). Kostet man bei Holger Koch Weine wie diesen, verändert sich augenblicklich die Perspektive auf die „Konkurrenz“ bzw. die Kollegenschaft. Sein Pinot Noir * ist von einer geradezu virtuosen Eleganz. Und wieder ist da diese im Grunde paradoxe Mischung (die sich quasi leitmotivisch durch sämtliche Pinot Noirs des Bickensohler Tüftlers zieht) von Transparenz und Dichte, von Stoffigkeit, „Erdung“ und tänzerischer Leichtigkeit , dem „Schweben“. Und wie alle seine Pinots (gerade dieses Jahrgangs) überzeugt er durch eine ungemein präzise herausgearbeitete, kühle Frucht, um die sich das ganze Geschehen im Duft und am Gaumen (sowie in Kopf, Herz und Seele) abzuspielen scheint. Der ziegelrote (karminfarbene Reflexe inklusive), nur zu 50 % entrappte Pinot Noir zeigt sich vom ersten Augenblick an von seiner – natürlich! – „burgundischsten“ Seite: kühle, aromatisch intensive, „feinmaschige“ Frucht (Transparenz und Dichte!), enorme Frische, Komplexität und ein sehr subtiler Druck, dem man automatisch mit erhöhtem Trinkverlangen begegnet. Saftige Kirschen, Johannisbeeren, Schlehen und Hagebutte geben sich hier die Hand. Holzwärme, Kräuternoten und eine leicht pfeffrige Würze ergänzen das Geschehen. Ein kraftvoller Pinot Noir mit perfekter Tanninstruktur und von zart rauchiger Mineralität – kurzum: ein Ausnahmewein von einem Ausnahmewinzer. Herz, was willst Du mehr?

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis nach 2030.
Land: Deutschland
Region: Baden
Weingut: Weingut Holger Koch - Baden
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DBA011319
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Holger Koch
Mannwerk 3
79235 Vogtsburg-Bickensohl
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
24,00 €
(entspricht 32,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen