Spätburgunder, trocken

Ein ganz starker Einstieg in Friedrich Beckers wunderbare Pinot-Welt!
Spätburgunder, trocken
12,00 €

Art.-Nr.: DPF011717 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 16,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Spätburgunder, trocken 2017

Spätburgunder, trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Spätburgunder, trocken 2017

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

12,00 €

Art.-Nr.: DPF011717 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 16,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein ganz starker Einstieg in Friedrich Beckers wunderbare Pinot-Welt!

Die Spätburgunder vom „alten“ und vom „kleinen“ Fritz Becker sind Weine, die meist auf deutscher wie auf französischer, also elsässischer Seite wachsen. So ist es auch beim Gutswein des Hauses, dem „Spätburgunder“, der von Reben auf beiden Seiten der nicht mehr sichtbaren Grenze von 15 bis 42 Jahre alten Reben stammt, die auf Kalkboden gewachsen sind. Natürlich wird im Schweigener Weingut von Hand gelesen und ausgewählt und die Trauben je nach Weinberg getrennt vergoren. Wenn die Weine nach zwei bis drei Wochen in den offenen Bütten durchgegoren sind, wandert der Wein nach der sanften Pressung in Fässer unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Größe. Erst danach werden die einzelnen Partien ausgewählt und zusammengefügt und ohne Filtration und Schönung gefüllt.

Es ist bemerkenswert, wieviel Zeit die Fritzens ihren Weinen gönnen. Schon dem Einstieg ins Portfolio gibt man vier Jahre. Das wirkt sich natürlich auf die Struktur und auch auf die Komplexität des Weins aus, der ein tiefes, reifes, erdiges und auch dunkelfruchtiges Aroma verströmt. Er erinnert dabei an Kirschen und Kirschkerne, welkes Herbstlaub und die letzten Rosen, an Tabak und Unterholz, Erde und Rote Bete. Das ist tatsächlich ein erdverbundener „Pinot“, der dabei gar nicht erdenschwer wirkt. Vielmehr verbindet sich die Würze und dunkle Frucht am Gaumen mit einer kühlen Säure und Graphit und man hat das Gefühl, dass ein paar reife Rappen dem Wein zusätzlich Struktur gegeben haben. Das Holz ist präzise eingesetzt und ist sicher auch an diesem herrlichen Tannin beteiligt, das wirkt, als würde man ein Plättchen dunkler Schokolade auf der Zunge schmelzen lassen. Das hat alles sehr viel Hand und Fuß, wirkt frisch und in gänzlich positiven Sinne kernig und sehnig. Es ist absolut begeisternd, wieviel Spätburgunder man hier für sein Geld bekommt.

Diesen Wein kann man jetzt und sicher bis 2028 mit Freude trinken.

Kurz zusammengefasst:

Spätburgunder, trocken

Ein ganz starker Einstieg in Friedrich Beckers wunderbare Pinot-Welt!

Ein ganz starker Einstieg in die umfassende Spätburgunder-Welt von Friedrich Becker. Das ist einfach fantastisch, wieviel exzellenten Wein man hier für sein Geld bekommt. Der Spätburgunder von 2017 liefert Kraft, Eleganz, Erdverbundenheit, eine feine, dunkle Frucht und viel steinige Würze. Das ist absolut gekonnt gemacht!

Rebsorten: Pinot Noir

Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionPfalz
WeingutFriedrich Becker
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenPinot Noir
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.DPF011717
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
Restzucker0,4 g/l
Gesamtsäure6,5 g/l
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Friedrich Becker
Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland