Bhilar, „Bhilar – Tinto“, DOCa Rioja, tinto 2019

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Eine Rioja-Referenz in Rot

Bhilar, „Bhilar – Tinto“, DOCa Rioja, tinto 2019
Tim Atkin weiß worüber er schreibt, zumal wenn es sich um eines seiner Weinsteckenpferde, die Wein der Rioja handelt. In seinem jüngst erschienenen „Rioja Report 2021“ berichtet er wie üblich über das Wohl und Wehe der Region, vor allem aber über ihre absolut verheißungsvolle Zukunft. Nachdem er im letzten David Sampedro als „Grower of the year“ ausgezeichnet hatte, konsolidiert sich dessen Status und Reputation zusehends – noch wird er (zusammen mit Schwergewichten wie Contino, CVNE, Marqués de Riscal, Remírez de Ganuza oder Señorío de San Vicente) als „second growth“ geführt, aber gleich drei seiner Weine finden sich unter Tim Atkins prestigeträchtigen „Wines of the Year“, ein Newcomer inklusive! Wer einen ersten Eindruck von den Weinen eines Rioja-Avantgardisten gewinnen möchte, der wissen möchte, wie diese verheißungsvolle Zukunft dieser Region jetzt schon schmeckt, dem sei Davids Basis-Rotwein, der „Bhilar – Tinto“ dringend empfohlen! Hier gelten die gleichen Prinzipien wie sie auch bei den Spitzenweinen von Bhilar Anwendung finden: rigorose Selektion alter Reben, ausschließlich Handarbeit im Weinberg, und ein Minimum an Intervention im Keller. Dieser für 12 Monate in verschieden großen gebrauchten Fässern aus französischen Holz ausgebaute Wein spiegelt das Credo seines Machers wider, der kühle, elegante, charaktervolle Weine abfüllen möchte ohne auch nur den kleinsten Kompromiss einzugehen.

Der Wein funkelt granatrot im Glas, duftet nach dunklen Kirschen, saftig-reifen Brombeeren, ätherischen Kräutern und Gewürzen (ein hübsch pikante Pfeffernote inkluisve!).Ein Rotwein, der sich ganz im Stile von Davids „minimal interventionism“ schlank, bemerkenswert strukturiert, ja fast puristisch präsentiert. Denn er mag sie nicht, die allzu häufig allzu ungschlachten Rotweine der Rioja, die mit tiefextrahierter und neuholzsaturierter (Kompott-)Frucht locken. Für seinen „Bhilar – Tinto“ lässt er 85% Tempranillo, 10% Garnacha und 5% Viura entrappt in Betonbehältern ohne jegliche Temperaturkontrolle spontan vergären, presst dann und baut den Wein in verschieden großen Holzgebinden 12 Monate lang aus. Was ein Wein! Er überzeugt durch schmeckbar kühles Terroir, anregende doch feine, leicht kreidige Tannine, die von feiner Beerenfrucht begleitet werden. Der 2019er „Bhilar – Tinto“ hat einiges mit dem eleganten „neuen“ Rioja à la Roberto Oliván oder Olivier Rivière gemein (bzw. umgekehrt), nur eben etwas „dunkler“ in seiner Art: Ein in jeder Hinsicht archetypischer Referenzwein seiner Region, Rioja in nuce und und ein Muss für jeden interessierten Weinliebhaber!

Ab sofort zu genießen ab sofort bis etwa 2027.
Land: Spanien
Region: Rioja
Weingut: Bodegas Bhilar - Rioja
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Tempranillo, Grenache, Macabeo
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: SRI030219
Bio-Kontrollstelle: ES-ECO-002-CM
Alkohol: 13,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Bodegas Bhilar S.L.
Calle de Lanciego
01309 Elvillar, Alava
Spanien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
12,90 €
(entspricht 17,20 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen