Boscarelli, „Sotto Casa” Riserva Vino Nobile di Montepulciano DOCG rosso 2015

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Boscarellis Vino Nobile „Sotto Casa“ ist weder modern noch klassisch. Er ist zeitlos.

Boscarelli, „Sotto Casa” Riserva Vino Nobile di Montepulciano DOCG rosso  2015
n den letzten Jahren wird in Montepulciano viel darüber diskutiert, was einen wahren „Vino Nobile“ ausmacht. Man ist sich im Konsortium der Winzer der Region heute weitgehend darin einig, dass man für den „Vino Nobile“ auf Dauer nur noch die autochthonen Rebsorten der Region nutzen will, um den Weinstil klarer zu positionieren. Die Marchesi de Ferrari Corradi sind genau der gleichen Meinung, und fast alle ihrer „Vini Nobili“ entsprechen ganz der klassischen Verfahrensweise. Es gibt allerdings die Weinbergslage Sotto Casa mit einem roten steinigen Boden aus alluvialem Schwemmland, Ton und ein wenig Kalk, wo Merlot und Cabernet einfach so gut werden, dass sie den Prugnolo Gentile in einer Cuvée definitiv bereichern. Und deshalb haben sich die Marchesi mit dem Jahrgang 2011 dazu entschlossen, diesen Wein auch zu füllen. Der 2014er „Sotto Casa“ war im letzten Jahr dann auch prompt der zweitplatzierte Wein beim großen Vino-Nobile-Tasting des schweizerischen Weinmagazins „Vinum“. Höher bewertet wurde nur der „Vino Nobile ,Il Nocio‘“, der ebenfalls von Boscarelli stammt.

Tatsächlich ist die Cuvée aus 80 % Prugnolo Gentile, 15 % Cabernet Sauvignon und 5 % Merlot ein ganz famoser Wein. Und der exzellente Jahrgang 2015 liefert noch ein bisschen mehr an Tiefe und Kraft als der schon grandiose 2014er. Der Modernist, der aber genauso wie die Klassiker vinifiziert wird – Handlese, Entrappung, spontane Vergärung in Holzgärständern und separater Ausbau in Fudern von drei bis 30 Hektolitern über 28 bis 32 Monate hinweg –, ist schon jetzt ein Prachtkerl, der noch ein langes Leben vor sich hat. Im Duft erinnert die Cuvée zunächst an wilde Kräuter, ja fast ein wenig an Garrigue und Heidekraut, an Veilchen und Iris, an kalte Asche und Rauch sowie an zerriebenen Stein. Dann kommen Unterholz, trockene Erde und Tabak mit hinzu, viele Kirschen, und zwar in saftiger wie in getrockneter Form, dazu ein wenig Sandelholz und Walnüsse, Eisen und Grafit. Das ergibt ein äußerst spannendes Duftbild, das am Gaumen noch ergänzt wird durch ein geradezu cremig wirkendes Tannin mit einer seidig reifen, aber präsenten Säure. Gerade die ist es, die dem Wein Spannung verleiht und ihn trägt, weil sie in jedem Moment präsent und spürbar ist und im Finale noch zusätzlich von mineralischen Eindrücken begleitet wird. Das ist komplex, das ist stimmig, balanciert und definitiv begeisterungswürdig.

Das ideale Trinkfenster für diesen Wein dürfte bei 2022 bis 2040 liegen.
Land: Italien
Region: Toskana
Weingut: Boscarelli - Toskana
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Prugnolo, Merlot, Cabernet Sauvignon
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: ITO110615
Alkohol: 14,0 % vol.
Restzucker: 0,5 (g/L)
Gesamtsäure: 5,4 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: BOSCARELLI s.s.a. di Luca e Nicolò De Ferrari
Via di Montenero 28
53045 Cervognano di Montepulciano (Siena)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
35,00 €
(entspricht 46,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen