Jakob Schneider, Niederhäuser Hermannshöhle „Magnus“ Riesling trocken 2019

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

94 Punkte: „Eindeutig für die Ewigkeit ausgelegt“ – Stuart Pigott

Jakob Schneider, Niederhäuser Hermannshöhle „Magnus“ Riesling trocken 2019
„Magnus“: Jakobs Spitzenwein aus einer 1939 gepflanzten Partie – die beste Selektion goldgelber Hermannshöhle-Trauben, ausgebaut im großen Holz.

Der „Magnus“ ist ein echter Wein der Superlative. Qualitativ, nicht preislich! Nur allerbestes Lesegut wird für diesen außergewöhnlichen Riesling von der legendären Lage der mittleren Nahe selektiert und mit sensibler Hand verarbeitet. Für den Magnus werden ausschließlich vollreife, lockerbeerige und kerngesunde Trauben aus den ältesten Parzellen (eine Partie wurde bereits 1939 gepflanzt), die Jakob in der Hermannshöhle (bereits 1904 als Nahe-Spitzenlage klassifiziert) verwendet. Das ist eindeutig Jakobs Spitzenwein, sein Grand-Cru-Riesling!

Beim aktuellen Jahrgang stimmten viele Parameter, die letztendlich die Exzellenz dieses Weines, ja der gesamten Kollektion ausmachten. 2019 besticht durch eine – trotz der Wärme vergangener Jahre – enorme Pikanz und Frische am Gaumen, ohne an Geschmeidigkeit und feiner Frucht zu sparen. Und so duftet der Magnus nach gelben Pflaumen, Äpfeln und Zitrusfrüchten. Es ist der wohl kraftvollste Riesling der Kollektion, dessen saftige und fein ausgeprägte Frucht (zerstampfte Äpfel, etwas Quitten, auch Mandarinenspalten) elegant über den Gaumen fließt und immer neue Facetten offenbart. Besonders beeindruckend aber ist die seidige Textur des Rieslings, dessen Potenzial sich sicherlich über knapp zwei Dekaden erstreckt. Hier stimmt einfach alles: der feine Extrakt, die finessenreiche und niemals plumpe Frucht, die geradlinige und klare Textur des Weins sowie eine ausgereift und fein verwobene Säure, die als Rückgrat dient, ohne jedoch herauszustechen. Dieser Magnus beeindruckt jetzt vor allem durch sein kraftvolles Wesen, das sicher in zwei bis drei Jahren zugunsten der Mineralität etwas in den Hintergrund rücken und dann den würzigen, tiefgründigen Charakter der Lage offenbaren wird.

Gegenüber der „normalen“ Hermannshöhle von Jakob Schneider zeigt sich der „Magnus“ in allen Details nochmals vielschichtiger und definierter. Opulenz oder Kopflastigkeit sind Fremdwörter für diese stets bis ins detail ausgearbeitete Version der Hermannshöhle. Das hat von allem deutlich mehr, ohne aber an Schwere zuzunehmen. Ein großer Riesling, der reifen kann, aber auch schon jetzt beweist, warum ihn Jakob an der Spitze seiner Kollektion platziert.

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt wohl 2025 bis nach 2038.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Jakob Schneider - Nahe
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DNA060719
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Jakob Schneider
Winzerstraße 14-15
55585 Niederhausen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
19,50 €
(entspricht 26,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen