Veronica Ortega, VO „Versión Original”, tinto 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

„Versión Original“: an Originalität kaum zu überbietender Mencía aus einer der „burgundischsten“ Weinbauregionen Spaniens

Veronica Ortega, VO „Versión Original”, tinto 2017
Und immer wieder Bierzo! Die Weinregion im Nordwesten Spaniens (D.O.-Status seit 1989), die offiziell Kastilien zugerechnet wird, klimatisch und „spirituell“ aber viel eher dem grünen Galicien verwandt ist, zählt mit seinen nur knapp über 2.850 Hektar Rebfläche zu den kleineren Weinanbaugebieten Spaniens. Es gibt hier annähernd 2.200 Weinbauern, von denen fast die Hälfte Genossenschaften angehören, die Zahl der Weingüter beläuft sich auf gerade einmal 79. So weit, so beschaulich. Und doch handelt es sich hier um eine über die Maßen dynamische Region, deren wichtigste Rebsorte –Mencía – die interessierte Weinwelt zur Zeit in Atem hält. Ein kleiner Exkurs: Mencía (in Portugal heißt die Sorte „Jaen“ oder „Jaen du Dão“) stammt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus der Provinz Salamanca bzw. aus dem Bierzo (Provinz León), obschon die Rebsorte erst Ende des 19. Jahrhunderts nach der Phylloxera-Katastrophe erwähnt wird. Jüngste genetische Untersuchungen haben ergeben, daß die als in der zentralportugiesischen Region Dão heimisch angesehene Sorte Jaen mit Mencía identisch ist. Die Tatsache, dass Mencía in Spanien eine deutlich größere genetische Vielfalt als die Jaen-Reben im Dão aufweist, unterstreicht den spanischen Ursprung, die origin story dieser Rebsorte.

Es kann kein Zufall sein, dass Verónica Ortega ihren Top-Mencia, der nach der jüngst verabschiedeten Lagenklassifikation des Bierzo, demnächst das Attribut „Viña Clasificada“ (entspräche einem burgundischen Premier Cru) erhalten soll, ausgerechnet „Versíon Original“ genannt hat … Allerdings unterscheidet er sich in einem Punkt vom Vorgängerjahrgang: Die Trauben stammen diesmal von einem Weinberghang mit sehr sandigen Böden.

Dunkle Kirschen mit süßem Kern, Fruchtschmelz, „Maulbeerbläue“ und Myrtenduft, florale Elemente, mit leichtester Hand gewürzt (Süßholz, Nelke, Zitronenpfeffer, etwas Zimt), zarteste Rauchigkeit und ein Hauch von Toast- bis Röstnöten duften aus dem Glas (anders als beim Vorgängerjahrgang, der komplett in der Amphore ausgebaut wurde, kam hier Barrique zum Einsatz, da die Trauben wie erwähnt aus einer anderen Lage als sonst stammen, der Wein strukturell etwas anders „funktioniert“).

Am Gaumen wirkt die Fruchtigkeit fast noch „energetisierter“, die Kirschen leuchten, Glanzlichter auf einem druckvoll „dunkelmineralischem“ Plateau, das mit salzig-steinigem grip und einer recht präsenten, dabei perfekt profilierten Tanninstruktur, den Wein in seiner ganzen Klasse und (natürlich!) Originalität in Cinemascope und „Bierzo-Vision“ in Szene setzt. Ein großer Wurf, von dem wir Ihnen glücklicherweise einige der gerade einmal 2.650 Flaschen sichern konnten.

Schon jetzt ein Genuss – darf gerne mit 14–16 °C ins Glas – und unbedingt einen Versuch und mehr! wert (am zweiten Tag fast noch besser), hat aber noch ein wenig Zeit auf dem Weg zum Zenit – bis 2027+
Land: Spanien
Region: Bierzo
Weingut: Veronica Ortega - Bierzo
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Mencia
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: SBI020517
Alkohol: 13,5 % vol.
Gesamtsäure: 5,6 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Veronica Ortega
C/ Condesa V. Bermeja 11 3D
11008 Cadiz
Spanien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
25,00 €
(entspricht 33,33 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen