von Buhl, Riesling-Sekt Brut 2017

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Deutschlands wohl bekanntester Riesling-Sekt, jetzt als Brut 2017!

von Buhl, Riesling-Sekt Brut 2017
Es ging wie ein Paukenschlag durch die deutsche Weinszene, als das altehrwürdige Haus Reichsrat von Buhl 2013 den Marketingspezialisten Richard Grosche und bald darauf den Önologen des Champagnerhauses Bollinger, den Elsässer Mathieu Kauffmann, verpflichten konnte, um wenig später den „Erstgegorenen“, den Riesling-Sekt Brut, präsentieren zu können. Es war eine neue Ära. Die ist zwar, was das Personal angeht, schon Geschichte, doch der 2017er „von Buhl Riesling Brut 2017“ ist noch ein waschechter Kauffmann-Schäumer. Und das schmeckt man. Selten hat ein Sekt so viel Aufmerksamkeit erregt und eine ganze Branche verändert. Wie schrieb es der GAULT&MILLAU-Tester Jürgen Mathäß vor wenigen Jahren? „Der neue Riesling-Sekt des Weinguts Reichsrat von Buhl ist eine Sensation. Diesen würden wir – Herkunft Champagne vorausgesetzt und nur auf die Qualität geachtet – zwischen 40 und 50 Euro schätzen.“ Zig Preise hat der „Brut“ gewonnen und auch unter Ihnen, liebe Kunden, sehr viele Freunde gewonnen. Das wird sich mit dem 2017er-Jahrgang kaum ändern – in seiner Preisklasse ist er top notch.

Der Riesling stammt aus unterschiedlichen Pfälzer Junganlagen. Kauffmann hat ein enormes Gefühl dafür, zum richtigen Zeitpunkt zu lesen, was bei Riesling noch viel sensibler ist als bei Chardonnay oder Pinot Noir, denn Riesling schmeckt schnell phenolisch, und das passt nicht zu einem Schaumwein. Verwendet wurde nur der Vorlaufsaft aus der ersten Ganztrauben-Pressung – ganz so, wie das für hochklassige Schaumweine Standard ist. Dann wurde der Saft durchgegoren, auf Flaschen gefüllt und mindestens 20 Monate sur lattes gelegt für die zweite Gärung und die Reifung. Dosiert wurde im unteren Brut-Bereich. Was einen hier erwartet, ist zwar Riesling-Sekt, aber eben ganz anders als früher üblich. Es duftet nach knackigen Äpfeln und Birnen, Zitronen und Kumquats, Pfirsichen und Weißen Johannisbeeren. Dazu kommen feine Kräuternoten, ein wenig Brioche und Stein. Am Gaumen besticht der Sekt mit einer lebendigen Frische, einer sehr feinen Perlage, einer eleganten Cremigkeit und dem Saft von knackigem Stein- und Kernobst, Noten von Nüssen und Mandeln und einer feinen Mineralik. Das ist wieder große Klasse: Sie werden diesen Sekt lieben!

Diesen Sekt kann man jetzt und sicher bis 2027 mit Freude trinken.
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Reichsrat von Buhl - Deidesheim
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Sekt + Champagner
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DPF040117
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Reichsrat von Buhl GmbH
Weinstraße 18-24
67146 Deidesheim
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
14,90 €
(entspricht 19,87 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen