Sousa, Quinta da Gaivosa 2017

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Das ‚kleine‘ Flaggschiff des Hauses!

Sousa, Quinta da Gaivosa 2017
„Cheval Blanc des Dourotals“ – Olivier Poussier

Das vielleicht größte Kompliment zu diesem Wein stammt von Olivier Poussier, seines Zeichens „Sommelier- Weltmeister”, der in der Revue du Vin de France vergangenes Jahr den ‚Quinta da Gaivosa‘, mit der Bestnote auszeichnete und urteilte: „Der ‚Quinta da Gaivosa‘ ist für das Dourotal, was der ‚Cheval Blanc‘ für Bordeaux ist.” Ein Ritterschlag und Ausdruck der Größe der Weine von Alves de Sousa. Dieses vom Meister des Weins ungewohnt großspurige Zitat verdeutlicht die Stellung des Douro-Tals der vergangenen Jahre. Keine andere Region profitierte nicht nur durch den Klimawandel, sondern auch durch das Umdenken der aktuellen Winzergarde derartig bezüglich der Qualitätssteigerung trockener Rotweine, die hier neben dem Portwein ihre absolute Berechtigung haben und das Weltklasse-Terroir der Region beweisen.

Dieser „kleine“ Spitzenwein des Hauses entsteht auf der Quinta da Gaivosa, dem Stammsitz von Alves de Sousa. Der Abandonado ist das Aushängeschild des Hauses, der Hermitage unter den Douroweinen, und dieser Quinta da Gaivosa ist das „kleine Flaggschiff“ von Alves de Sousa und einer der spannendsten Weine des Sortiments.

Der portugiesische Weinjournalist- und autor Rui Falcão schreibt über das Weingut: „Domingos Alves de Sousa gilt als Pionier der Douro-Weine. Als einer der ersten kehrte er dem städtischen Komfort der Stadt Oporto den Rücken, um in das Douro Tal zurückzukehren. Mit seiner Quinta da Gaivosa war er einer der Wegbereiter für den Aufschwung der Douro-Weine. Das Weingut, das sich der Rot-, Weißund Portweinproduktion verschrieben hat, ist heute ein Star im Douro.“

Der gleichnamige Rotwein ist neben dem raren Abandonado der wohl wichtigste Wein. Die Cuvée aus den überwiegend für die Portweinproduktion bekannten Rebsorten Tinta Roriz, Touriga Franca, Tinto Cão und Touriga Nacional ist das Sinnbild für die Größe des Douro-Tals. Vergoren in den traditionellen Lagares und ausgebaut in gebrauchten Barriques, erzeugt dieser Wein eine unglaubliche Dramaturgie. Tiago bezeichnet 2017, den Nachfolgejahrgang des 2015ers, als großen Jahrgang. Wie für die Vintage-Ports hat er jene beiden Spitzenjahre gewählt, um diesen Rotwein zu vinifizieren. Charakteristisches Merkmal des tief violetten Weins: Seine feine ätherische Nase, die stets präsente Eukalyptus-Note. Sie umschwirrt den nach Sauerkirschen und Maraschino-Kirschen duftenden Wein nebst einem Hauch Minze und etwas Brombeere. Gefasst in bestes Holz (neue und gebrauchte französische Eiche), welches nur zart die delikate Frucht rahmt, verströmt er ein intensives Bouquet. Der Ausbau – über 20 Monate im Holz – verleiht dem Wein eine Klasse, die in der Jugend bereits Noblesse ausstrahlt und ebenso pures Potenzial verkörpert. Aus den über 80jährigen Reben, von denen dieser Überflieger stammt, tritt ein Wein hervor, der am Gaumen dicht und stets seidig daherkommt. Schwarzkirschen vermischen sich hier wieder mit Eukalyputs und einer fein süßlichen Zimtwürze. Das erinnert in der Tat an die Klasse eine Grand Cru Classé aus dem Bordelais. Ein Rotwein von großem Format, von Klasse und großer Ausstrahlung.

Dieser Wein hat in der internationalen Weinwelt bereits große Erfolge sammeln können und erweckt seit vielen Jahre die Aufmerksamkeit. Erstmals 1992 als bester Rotwein Portugals ausgezeichnet, erzielte er zur Jahrtausendwende damals sensationelle 92 Parker-Punkte, arbeitete sich bis zum Jahrgang 2011 auf 95 Punkte hoch und heimste 19 Punkte bei den „Vinhos – Grandes Escolhas“ ein. Für Tiago und seinen Vater sind Eleganz und Finesse die wichtigsten Insignien eines großen Weins und diese verströmt der Wein vom Antrunk bis Nachhall. Ein ganz großer Wein aus dem Douro-Tal, den wir bereits mit seinem Jahrgangsvorgänger fest ins Herz geschlossen hatten, gemeinsam mit dem „Abandonado“, dem Spitzenwein des Hauses sicherlich der stärkste Wein im Portfolio, den wir uneingeschränkt empfehlen können.

Zu genießen ab sofort. Aktuell profitiert die Cuvée ungemein von der Karaffe. 2-3 Stunden fächern ihn regelrecht auf! Höhepunkt wohl 2023 bis nach 2039+
Land: Portugal
Region: Douro
Weingut: Alves de Sousa
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Touriga Nacional, Touriga Frances
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: PDO100817
Alkohol: 14,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Quinta da Gaivosa
Pousada da Cumieira 2214
5030-055 Santa Marta de Penaguião
Portugal

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
33,50 €
(entspricht 44,67 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen