Rebholz, Riesling „vom Buntsandstein” trocken 2019

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Ein ganz typischer Pfälzer Riesling, nach Rebholzart interpretiert

Rebholz, Riesling „vom Buntsandstein” trocken   2019
Wenn es etwas gibt, das die Arbeit von Hansjörg Rebholz kennzeichnet, so ist es Respekt. Jeden Tag, den er in seinen Weinbergen verbringt, spürt er ihn. Er bedenkt zum Beispiel, dass der Buntsandstein unter seinen Füßen aus dem Trias stammt, also mal eben auf 250 Mio. Jahre zurückschauen kann. Das muss man erst einmal verarbeiten. Rebholz zieht daraus die klare Konsequenz, dass die Weine aus diesen Lagen das auch widerspiegeln sollen. Und er weiß, dass diese roten Konglomerate, die Sand- und Tonsteine, dem Wein einen genial-würzigen Ton mit auf den Weg geben können. Darum wählt er auch eine eintägige Maischestandzeit und lässt kein Holz, sondern nur Stahl im Ausbau zu. Nichts soll den Buntsandstein irritieren. Ein bodenständiger Typ – dieser Ausdruck erhält mit Winzer Hansjörg Rebholz einen besonderen Klang.

Der Buntsandstein prägt die Pfalz wie kein anderes Gestein. Und so zeigt sich jener Riesling vielleicht auch am regionstypischsten. Seine intensive Nase, die nach duftigen Pfirsichen, etwas Hopfen und Aloe Vera riecht, dabei wie in eingelegte Zitronen getaucht daherkommt, verströmt Kraft und Saftigkeit. Der Jahrgang 2019 – hier in Reinform – überzeugt durch Konzentration, Saftigkeit und eine frische akzentuierende Säurestruktur, die man sonst eher aus kühleren Jahren kennt. Am Gaumen wirkt dieser aromengebündelte Riesling kraftvoll, versteckt aber nicht jene Rebholz-Attribute, die wir so schätzen: Der Riesling ist neben zitronig-limettigen Fruchtaromen würzig und kompromisslos trocken, nicht fruchtfrei, sondern frei von Kitsch. Der zarte Schmelz, den der Buntsandstein mitgibt, erlaubt uns das Urteil, jenen Terroir-Wein als den zugänglichsten der Trilogie einzuschätzen. Bei all dem Charme vergisst man schnell, dass dieser Wein mühelos eine Dekade reifen kann. Ein wunderbar stoffiger und intensiver Riesling von stattlicher Struktur.

Zu genießen ab sofort, bis 2028+
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Ökonomierat Rebholz - Siebeldingen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: DPF030119
Bio-Kontrollstelle: DE-ÖKO-003
Alkohol: 12,0 % vol.
Restzucker: 0,4 (g/L)
Gesamtsäure: 7,5 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Ökonomierat Rebholz
Weinstraße 54
76833 Siebeldingen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
Vegan
19,50 €
(entspricht 26,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen