Van Volxem, Gottesfuß Alte Reben Riesling Großes Gewächs 2019

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

96 Punkte bei Stuart Pigott (für Suckling): „Die Konzentration der alten Reben mit prickelnder Mineralität im langen, kraftvollen Abgang!”

Van Volxem, Gottesfuß Alte Reben Riesling Großes Gewächs 2019
2019: Ein Gottesfuß, der einen mit offenen Armen empfängt.
Höchst bewerteter Riesling der Mosel im Jahrgang 2017 (WEINWELT)


Erste Station einer Weinbergstour mit Roman Niewodniczanski, dem Botschafter der Saar, ist gewiss der Wiltinger Gottesfuß. Denn von hier aus kann man fast alle der Großen Gewächse-Lagen des Weinguts sehen. Am beeindruckendsten ist aber dieser extrem steile Prachthang. Einem Amphitheater gleichend, mit warmer Thermik von der unmittelbar zu seinem Fuß fließenden Saar gesegnet, verfügt er über skelettreiche Rot- und Blauschieferböden mit hohem Eisengehalt. Die Pflanzdichte (über 11.000 Stöcke pro Hektar!) der teilweise über 120 Jahre alten wurzelechten Reben unterbindet jede direkte Bodenbesonnung und setzt die Pflanzen extremer Konkurrenz aus, weshalb sie ihre Wurzeln tief in die Erde versenken müssen, um sich wertvolle Nährstoffe zu sichern. Dies ist die Grundlage für diesen phantastischen Riesling und seine sagenhafte Mineralität. Schier ungeheuer war der Arbeitsaufwand in dieser einst renommiertesten Wiltinger Lage, ja, sie war in der ersten Blütezeit von Mosel, Saar und Ruwer angesehener noch als der Scharzhofberg (!) und wir sind sicher, Roman und Dominik werden diesem Terroir seinen gebührenden Rang zurückgeben. Tausende von Einzelpfählen mit Wagenladungen von Draht und Nägeln wurden in den Fels geschlagen, Selektionsreben von Hand nachgepflanzt, Tonnen von Pferdemist, Stroh und diversen Komposten eingebracht. Nicht zuletzt wurden die Rebstöcke in mehreren Etappen durch Schnitt ‚tiefer gelegt’, damit die Wärme des Schieferbodens die Trauben optimal versorgen kann. Wenn man sich einmal selbst in diese Steillage begeben hat, und sei es nur für den Augenblick eines Fotos und um das geniale Saar-Panorama zu genießen, geht einem schon mal schnell die Puste aus. Dafür steigt der Respekt um so mehr, wenn man bedenkt, dass hier in diesem Weinberg allein mehrere tausende Stunden pro Jahrgang gearbeitet werden!

2019 lässt keine Zweifel: Der Gottesfuß strahlt Brillanz aus. „Insgesamt ist das Jahr sehr zugänglich,“ merkt Kellermeister Dominik Völk an. Dabei sieht er 2019 qualitativ durchaus auf Augenhöhe mit 2017, der wohl bisher höchst ausgezeichneten Kollektion Van Volxems. Nur ist 2019 nochmals zugänglicher in der Jugend, während 2017 erst einige Jahre der Flaschenreife benötigen wird. Dann sollten Novizen wie Kenner keine Zweifel an der Größe der Rieslinge haben. Wer das nachvollziehen will, sollte gern zum aktuellen Jahrgang greifen. Denn hier strahlen Aprikosen und Pfirsiche aus dem Glas. Ein Hauch Zitrusabrieb sorgt für eine ätherische, fast schwebend wirkende Nase. Am Gaumen zeigt der Gottesfuß dann so richtig seine Herkunft. Man meint den puren Schiefer zu schmecken. Er überzeugt durch einen typisch stahligen Charakter, der zugleich von dichter Frucht, einer genialen Balance aus gelber Frucht und reifer Säure, geprägt ist. Man spürt förmlich, wie der Gottesfuß die Tagessonne eingefangen hat. Er zählt gemeinsam mit dem Goldberg zu den gehaltvollsten Rieslingen der Kollektion, natürlich immer im Kontext der kühlen und eher leichten Saar-Rieslinge. Anders als die Lagen Volz oder Altenberg ist der Riesling hier cremiger und geht mehr in die Breite. Er ist ein aromatischer Gaumenschmeichler. Daher bereitet er auch schon in seiner Jugend am meisten Freude. Er nimmt einen mit offenen Armen in Empfang! 120 Jahre alte wurzelechte Reben in einer dramatisch schönen und zugleich grausam steilen, von edlem Rotschiefer geschaffenen Lage haben einen Wein zum Schwelgen hervorgebracht. Er vermittelt den Eindruck purer Lebensfreude.

Der Gottesfuß bereitet mit etwas Belüftung bereits jetzt pures Trinkvergnügen, Höhepunkt bis nach 2038.
Land: Deutschland
Region: Mosel (Saar-Ruwer)
Weingut: Weingut Van Volxem - Wiltingen Saar
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: DMO011519
Alkohol: 12,5 % vol.
Restzucker: 8,3 (g/L)
Gesamtsäure: 7,2 (g/L)
   
schwefelige Säure: 69 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 160 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 00.00.00
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Van Volxem
Dehenstraße 2
54459 Wiltingen/Saar
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
42,00 €
(entspricht 56,00 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist reservierbar, nähere Angaben zur Verfügbar keit finden Sie in der Detailbeschreibung.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen