Foradori, Sgarzon, rosso 2018

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Der Sgarzon 2018 ist wieder ein Meilenstein.

Foradori, Sgarzon, rosso  2018
Der kühle Foradori! Seit dem Jahr 2009 entstehen bei den Foradori Weine, die in spanischen 420 Liter umfassenden Kelleramphoren, sogenannten Tinajas, vergoren und ausgebaut werden. Auch im neunten Jahrgang gibt es den Teroldego Rotaliano aus der Lage Sgarzon neben dem Teroldego aus der Lage Morei. Sgarzon ist ein 2,5 Hektar großer Weingarten im Campo Rotaliano im Mezzolombardo. Der Name bedeutet im örtlichen Dialekt so viel wie Austrieb. Der Sgarzon ist eine recht kühle Lage, geprägt von Sand und alluvialem Schwemmland. Gerade im Vergleich mit der wärmeren Lage Morei zeigt sich hier die Frische des Teroldego auf besondere Weise.

Immer wieder überrascht, wie harmonisch und balanciert sich dieser Wein zeigt, der doch immerhin acht Monate lang komplett mit Stielen, Stengeln und Traubenhäuten im Tonmantel verbracht hat. Und es ist außerdem überraschend, wie fein und balanciert und so gar nicht exotisch sich der Wein dabei präsentiert. Dafür hat Emilio Zierock, Elisabetta Foradoris Sohn, eine Erklärung: Es ist die Stärke und Energie der Reben, die sich im Laufe der langen Phase entwickelt hat, in der die Reben nun rein biodynamisch bewirtschaftet werden. Lange hatten die Foradori mit den Amphoren experimentiert. 2009 entstand der erste Jahrgang, doch der war noch aufgeteilt in die Vergärung in den Amphoren und einen abschließenden Ausbau in neutralen Holzfässern. Erst seit 2012 werden Sgarzon und Morei komplett in Amphoren ausgebaut. Und seit dieser Zeit sind die Weine immer noch präziser, noch lebendiger und noch feiner geworden. Im Jahr 2018 drückt sich das aus in einer dunkelroten, saftigen Frucht, die an Blaubeeren, Kirschen und Brombeeren, Schlehen und rote Johannisbeeren erinnert. Die Frucht wird abgerundet von Veilchennoten, Erde, Tabak, ein wenig kalter Asche und Trockenkräutern. Das wirkt schon im Duft sehr präzise. Am Gaumen dann wird der Sgarzon enorm frisch und klar. Die Säure und der Gerbstoff sind präzise definiert. Und hier zeigt sich in der Textur des Weins der Ausbau in den Amphoren. Denn tatsächlich wirkt der Wein am Gaumen so, als liefe der Saft über gebrannten Ton, so fein und doch mit so viel Widerstand ist er ausgestattet. Geradezu sehnig wirkt er dabei mit noch verhalten gezügelter Kraft, feinster Salzigkeit und großer Lebendigkeit. Das ist fantastisch.

Der Sgarzon ist jetzt zu genießen, wenn man ihm Zeit in der Karaffe gönnt. Ideal ist ein Trinkfenster von 2023 bis 2033.
Land: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Weingut: Elisabetta Foradori - Trentino
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Teroldego
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: ITS010518
Bio-Kontrollstelle: IT-BIO-006
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Azienda Agricola Foradori
Via Damiano Chiesa 1
38017 Mezzolombardo (TN)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt
31,90 €
(entspricht 42,53 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen