Sandrone, Valmaggiore Nebbiolo d’Alba, rosso 2017

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

„Eine wunderbare Begleitung zum Pilz-Rissotto.“ (Parker)

Sandrone, Valmaggiore Nebbiolo d’Alba, rosso  2017
Sandrones Valmaggiore ist Barolo zum Riechen. Dieser Nebbiolo aus Roero lässt manchen Barbaresco alt aussehen!

In den 90er Jahren erfuhren Luciano, Luca und Barbara vom Weinberg Valmaggiore und verliebten sich direkt in die bestens exponierte Lage. Einzigartig ist hier das Mikroklima sowie die zugrundeliegenden Böden, auf denen hier Nebbiolo reift. Dieses Amphitheater mit hoher Hangneigung und üppigen, sandigen Böden lässt einen unglaublich eleganten Nebbiolo gedeihen, erinnert dabei ein wenig an das von Wald umschlossene und ebenfalls kühl gelegene, von sandigen Böden geprägte Château Rayas. ‚Valmaggiore’ ist ein echtes Juwel!

In einem warmen Jahrgang wie 2017 spielt die Lage hier ihre volle Stärke aus, denn die kühlen und gut durchwindeten Trauben litten zu keiner Zeit unter Trockenstress. Die sorgfältige Weinbergsbearbeitung geschieht mit der gleichen extremen Aufmerksamkeit wie bei den Barolo Sandrones: auch hier mehrfache grüne Lese und winzige Erträge unter 30 hl/ha. Der Weinberg ist dichter bepflanzt als die Barolo, so dass hier zwischen neun- und zehntausend Weinstöcke pro Hektar stehen. Und diese Dichtpflanzung zur Reduzierung des Ertrages des einzelnen Weinstocks ist piemontweit „state of the art“. Der vibrierend betörende Wein ist etwas heller als die Barolo, denn bei diesem feinsinnigen Gewächs geht es ausschließlich um die Finesse im fertigen Wein.

Allein der Duft, einzigartig! Himbeeren und Walderdbeeren steigen aus dem Glas, unterlegt von Waldmeister und Minze. Le Vigne und Aleste sind dunkel und würzig, Valmaggiore dagegen rotfruchtig und balsamisch. Und aus einer Blindverkostung der drei Lagen auch von Laien herauszuriechen. Monica Larner (Parker) deutet es an: „Er ist voluminös im Mund, und während der Le Vigne Barolo dazu neigt, den blumigsten und feinsten Duft von Sandrone zu verströmen, ist dieses Bouquet auf seine eigene Weise unverwechselbar.“

Am Gaumen verschmilzt diese rote Frucht mit einem feinen, fast lehmigen Tannin. Es bildet die Leinwand, auf der sich die filigranen Aromen austoben können. Schon jetzt beeindruckend zugänglich, werden die Tannine mit 2-3 Jahren Reife abschmelzen und ein fantastisches Gesamtkonstrukt ergeben. Tannenharz, Waldboden und Muskatnuss tauchen auf. Der Valmaggiore hat so viele kleine Details, die man mit jedem weiteren Glas kennenlernt, das macht so viel Freude wie ein gutgeschriebener Roman, dessen Zeilen man immer wieder erneut lesen möchte, weil so viel Feingeistigkeit und Raffinesse in jeder Zeile versteckt sind. Ein höchst mineralischer, animierender und in allen Facetten zarter Nebbiolo. Seit 1994 gibt es den ‚Valmaggiore’ im Hause Sandrone und er ist schlichtweg in seiner Singularität nicht mehr wegzudenken. Ein Piemontester in höchst burgundischem Stil.

Zu genießen dank seiner Feinheit ab Winter 2020, gerne aktuell 1-2 Stunden karaffieren. Potenzial bis nach 2030.
Land: Italien
Region: Piemont
Weingut: Azienda Agricola Luciano Sandrone - Piemont
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Nebbiolo
   
Verschluss: Korken (natur)
Bestell-Nr.: IPI040317
Alkohol: 14,0 % vol.
Restzucker: 0,5 (g/L)
Gesamtsäure: 6,2 (g/L)
   
schwefelige Säure: 11 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 54 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 20.03.18
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Azienda Agricola Luciano Sandrone
Via Pugnane 4
12060 Barolo (CN)
Italien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
25,90 €
(entspricht 34,53 €/l | Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen