Becker, Pinot Noir „Sankt Paul” Großes Gewächs 2015

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Sank Paul: Hier tänzelt der Fuchs um die Trauben. Himmlisch!

Becker, Pinot Noir „Sankt Paul” Großes Gewächs  2015
Sankt Paul ist eine ganz besondere Lage, benannt nach dem in der Nähe liegenden Schloss und bereits auf der französischen Seite der Weinberge gelegen. Sie liegt direkt unterhalb des legendären Heydenreichs. Dieser steile Südhang auf Kalkgestein ist besonders gut durch Winde vom direkt darüber liegenden Wald geschützt, der gleichzeitig für kühle und ausgewogene Nächte sorgt. Die Reben müssen sich hier regelrecht durch den harten Kalk bohren, der schon nach wenigen Zentimetern Erdauflage auftritt. Das fordert die Pinot-Noir-Rebe und spornt sie zu Höchstleistungen an, um an Wasser und Nährstoffe zu kommen. Ein ganz großer Pinot Noir, der seine Pendants in den berühmtesten Lagen des Burgunds findet. Dieser Spätburgunder wird auch Bordeaux-Fans höchsten Genuss bereiten. Noble Eleganz paart sich mit süchtig-machendem Sex-Appeal und geschliffenen Tanninen. Ein singuläres Meisterwerk, in dem sich ein großes Terroir versinnbildlicht und sein magisches Antlitz enthüllt. „Friedrich Becker gehört seit seinem legendären 1989er zu den bedeutenden Rotweinmachern Deutschlands und kaum jemand sonst kann seitdem eine so lückenlose Reihe großer Spätburgunder aufstellen. Der Sankt Paul gehört zu den besten Rotweinen Deutschlands!“ urteilt etwa der Gault Millau.

2015 ist im Weingut ein ganz spezieller Jahrgang. Denn die Trauben waren bestens ausgereift, strotzten vor Kraft. Genau dieses Potenzial wollte der junge Friedrich Becker einfangen. Der Kammerberg und der St. Paul haben dieses Jahr einen hohen Teil Rappen und lange Maischestandzeit. Der bedachte Einsatz von Rappen (dieser gehört auch zur Philosophie der beiden Kultdomainen Burgunds, Dujac und Domaine de la Romanée-Conti) bringt Frische und Struktur in diesen feinen Wein. Allein das Bouquet verströmt einen feinduftigen Charme. Erdbeeren, Sauerkirschen, Feuerwerkskörper und ein Hauch Eukalyptus. Anders als der kräftig-würzige Kammerberg verströmt der St. Paul mehr balsamische Noten und hellere Frucht. Er wirkt feminin gegen den breitschultrigen Kammerberg, selbst im reifen Jahrgang 2015. Am Gaumen dann gleichen sich beide Weine wieder etwas mehr an, wobei auch hier die Tannine seidiger wirken, die Frucht heller. Die Frucht ist bestens präsent, Erdbeeren und Sauerkirschen sind umgeben von einer feinen Sesamnote, die vom subtilen Holzeinsatz herrührt. Der St. Paul türmt sich auf, nimmt Anlauf, hallt enorm lange nach, mit divenhaftem Auftritt. 2015 und St. Paul sind eine Traumkombination. Der Sankt Paul erscheint, wie mittlerweile alle Großen Gewächse des Weinguts, erst vier Jahre nach der Ernte! Die Langstreckenläufer von Friedrich Becker brauchen diese Zeit, um sich in einer ersten Genussphase zu präsentieren, handelt es sich hierbei doch um Pinot Noir, der groß gedacht vinifiziert wurde, also enormes Entwicklungs- und Reifepotenzial besitzt. Und 2015 unterstreicht dies in besonderer Art und Weise. Großer Wein, Chapeau Fritz!
Land: Deutschland
Region: Pfalz
Weingut: Weingut Friedrich Becker - Schweigen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Pinot Noir
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DPF010415
Alkohol: 13,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Friedrich Becker
Hauptstraße 29
76889 Schweigen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Ein ausgesprochener Lieblingswein von Pinard de Picard
58,00 €
(entspricht 77,33 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen