Schönleber, „Frühtau” Monzinger Riesling trocken 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Im Weingut Emrich-Schönleber geht man mit der Natur

Schönleber, „Frühtau” Monzinger Riesling trocken  2018
Für einen Winzer wie Frank Schönleber steht über allem die Natur. Es ist das Terroir, welches den Wein formt, und nur wenn man sich diesem bedingungslos unterwirft, kann man große Weine erzeugen. Was aber tun, wenn die Natur einmal nicht so will, wie man es sich wünscht? Für Frank gibt es darauf eine klare Antwort: Geduldsam sein. Normalerweise sind Frühtau und Halgans die attraktiven Vorboten der Großen Gewächse. Doch 2018 vergor ein Fass des Frühtaus besonders langsam, wohingegen der Halgans seinen gewohnten Weg ging. Anstatt sich der Kellertechnik zu bedienen, setzt Frank voll und ganz auf den Lauf der Natur. Also wird der komplett spontanvergorene Frühtau-Riesling dieses Jahr gemeinsam mit seinem großen Bruder, dem Großen Gewächs vom Frühlingsplätzchen, erscheinen.

Wir haben diesen feinen Wein natürlich vom Fass probiert und getreu dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ bieten wir Ihnen den beliebten Klassiker zur Reservierung an. Das Warten lohnt sich, wissen wir doch von einigen Proben, dass die beiden vermeintlich kleinen Geschwister der Großen Gewächse einen ähnlich guten Reifeverlauf haben. Glücklich kann sich schätzen, wer einige gereifte Jahrgänge vom Frühtau im Keller hat. Ja, aus der Großen Lage Frühlingsplätzchen stammt dieser Hammerwein, der seit 2015 bei unseren sympathischen Schönlebers unter dem Namen ‚Frühtau’ abgefüllt wird und zuvor als Frühlingsplätzchen Spätlese trocken vermarktet wurde.

Die Fassprobe des noch stürmischen Frühtaus duftet nach Salzzitronen und gelben Früchten. Mit zunehmendem Luftkontakt gewinnt der Riesling an Exotik, Passionsfrüchte kommen zum Vorschein. All die Frucht ist dicht gewebt in ein Korsett aus mineralischem Schieferduft, ja einem fast steinig kargen Unterton, der hier mitschwingt und eine florale Kopfnote mit zarten Gewürzen besitzt. Dabei zeigt sich die ganze Brillanz dieses Rieslings in der Frische, die er im Abgang wieder aufblühen lässt, nachdem man sich von einer Ode an exotische und sonnenverwöhnte Früchte becircen ließ. Es ist die verspielte Art des Frühlingsplätzchen, die auch im Frühtau durchschlägt und hier in cremigerer Form vorhanden ist. Sie spiegelt das einzigartige Terroir des Monzinger Frühlingsplätzchens in all seinen Facetten wieder, da sich der Charakter seiner exzellenten Lage von Jahr zu Jahr deutlicher manifestiert. Der Grund: Ein extrem gesundes Lesegut, goldgelbe Trauben. Und: Die Rebstöcke haben ihr optimales Alter erreicht und sind verantwortlich für das tolle Spiel auf der Zunge, unterlegt mit feinster Mineralität und dem enorm langen, verspielten, druckvollen Nachhall.

Kurzum: Ein ganz typischer „Frühtau“ mit seiner so expressiven Art, der neben der Mineralik auch seine hedonistische Art durch die saftige Frucht besonders hinten raus im Abgang verkörpert. Selten hat sich das Warten mehr gelohnt als hier!

Zu genießen ist dieser geniale Wein ab Freigabe im Herbst bis 2028+.
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Emrich-Schönleber - Kultweingut aus Monzingen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA040618
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Emrich-Schönleber
Soonwaldstraße 10
55569 Monzingen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
17,50 €
(entspricht 23,33 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen