Schönleber, „Halgans”, Riesling trocken 2018

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Halgans 2018: Den Großen Gewächsen dicht auf den Fersen!

Schönleber, „Halgans”, Riesling trocken  2018
Aus der majestätischen Lage Monzinger Halenberg, bis 2015 als Spätlese trocken deklariert, stammt dieser Wein, der seit Anbeginn als offener Geheimtipp galt. Denn im Prinzip steckt hier ja auch ein „kleines“ Großes Gewächs in der Flasche, siehe Kellers ‚Von der Fels‘ oder Schäfer-Fröhlichs ‚Schiefergestein‘!

Stellt man den Halgans dem Frühtau gegenüber, so muss man kein Profi sein, um herauszuschmecken welcher Provenienz beide Rieslinge entstammen. So typisch zieht sich die Lagencharakteristik durch die kleinen Geschwister der Großen Gewächse. Der Frühtau exotisch und expressiv, dabei federleicht, der Halgans dunkler und würziger im Bouquet. Am Gaumen griffig, fast tief geprägt. Er besitzt in der Jugend weniger Spiel als der quicklebendige Frühtau-Riesling, strahlt dabei aber auch eine monolithische Kraft aus. Er, der vom blauen Schiefer stammt, zeigt eine rote Frucht, die von subtiler Spontanvergärung und reifen Zitronen geprägt ist. Man spürt hier einfach, dass ein großer Wein im Glas ist. Die Aromatik treibt dem gerührten Verkoster schier die Tränen in die Augen. Welch tolle cremige Textur verwöhnt die Zunge. Große innere Dichte und eine messerscharfe Präzision. Und welch verführerisch noble Fruchtanklänge nebst feinwürziger, ja tabakiger Noten. Die Lebensfreude, die Lebendigkeit, die Rasse, die Eleganz und der verführerische Charme dieses kleinen Halenbergs machen diesen Wein so grandios, der immer etwas ungestümer als das Große Gewächs daherkommt.

Frank Schönleber hat dem Wein im warmen Sommer eine beachtliche Präzision abgerungen. Mit der Erkenntnis der vergangenen warmen Jahrgänge wie 2015, 2011, 2009 oder gar 2003, ging er dieses Jahr mit einem völlig anderen Konzept in die Lese. „In früheren Zeiten hätten wir gesagt, dass so lange die Trauben gesund aussehen, wir diese auch hängen lassen. Dieses Jahr war es so, dass die Trauben auch schon gut geschmeckt haben. Sie haben ihre Mostgewichte früher erreicht, also haben wir geerntet, da ansonsten die Säurewerte abgebaut hätten. Ab diesem Zeitpunkt haben wir dann auch die ganzen Wochen durchgelesen, von morgens bis abends und von montags bis sonntags. Dadurch haben wir die Weine letztendlich auch auf einer sehr feinen und animierenden Seite halten können.“

Halgans 2018: Referenzqualität in dieser Preisklasse! Unsere sympathischen Schönlebers erzeugen hier einen Klasse-Riesling voller Finesse und saftiger Frucht, nachhaltig und druckvoll. Da haben viele wesentlich teurere Große Gewächse so was von deutlich das Nachsehen. Klares MUSS für alle Riesling- Fans!

Zu genießen ab sofort, Höhepunkt bis 2029+
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Emrich-Schönleber - Kultweingut aus Monzingen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA040118
Alkohol: 13,0 % vol.
Restzucker: 3,8 (g/L)
Gesamtsäure: 6,5 (g/L)
   
schwefelige Säure: 13 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 44 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 00.00.00
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Emrich-Schönleber
Soonwaldstraße 10
55569 Monzingen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Vegan
20,90 €
(entspricht 27,87 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen