Schäfer-Fröhlich, Felseneck Riesling Kabinett 2018

8,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Unser Kabinett-Geheimtipp!

Schäfer-Fröhlich, Felseneck Riesling Kabinett  2018
Einer der schönsten Riesling Kabinette Deutschlands kommt von der Nahe! Der Wein erzählt davon, wie ein Winzer die Größe dieses Prädikats erkennt und in seiner Spitzenlage Kabinett erzeugt.

Der Wein erzählt davon, wie ein Winzer die Größe dieses Prädikats erkennt und in seiner Spitzenlage Kabinett erzeugt.

Markus Budai: „Kabinett oder nicht Kabinett? Eine Frage, die uns ganz oft gestellt wird und auf die es für uns nur eine eindeutige Antwort gibt: Für uns handelt es sich bei einem Kabinett um Deutschlands versteckte, noch weitgehend unentdeckte Königsklasse neben den Großen Gewächsen. Denn diesen herrlich animierenden, von Säure und Fruchtsüße perfekt ausbalancierten Stil bei niedrigem Alkoholgehalt macht uns keine andere Weinbaunation nach. Sie existiert schlichtweg so nirgends auf dem Planeten Wein. Als absoluter Liebhaber dieses Prädikats verweile ich oft selbst bei den Klassikern von der Mosel. Mit welchen Scheuklappen auch wir von Zeit zu Zeit durch die Weinwelt tapsen hat mir der kürzliche Besuch bei Tim Fröhlich klargemacht. Denn bei Tims Weinen denke ich zunächst an die trockenen Rieslinge, die in ihrer Mineralität und expressiven Art einmalig sind. Ich hatte das enorme Glück, Tim kurz nach John Gilman zu besuchen, der gerade an einer großen Story über gereifte fruchtsüße Weine schreibt. Tim hatte für ihn sämtliche Jahrgänge seines Felseneck-Kabinetts geöffnet. Und so hatte ich die Freude, den Felseneck Kabinett in seiner Entwicklung bis zum Jahrgang 2008 Jahr für Jahr zurückverfolgen zu können."

Um es auf den Punkt zu bringen: Gerade in diesem tänzelnd leichten Prädikat entfaltet die majestätische Paradelage Felseneck ihre Einzigartigkeit. In der Jugend noch von Spontangärung und wilder Aromatik geprägt, entwickelt sich das Felseneck immer mehr zu einem hochfeinen, präzisen und geschliffenen Wein, wird regelrecht gebändigt. Dann, wenn neben der expressiven Mineralität eine klare Frucht ans Tageslicht kommt, etwa mit ein bis zwei Jahren Flaschenreife, findet dieser Kabinett seine perfekte Balance. Mit etwa zehn Jahren Reife (2008 ist hier magisch!), steht ein fast trocken wirkender Wein vor einem, bei dem die pure grandezza der Lage zur Geltung kommt.

Die beeindruckende Steillage Felseneck ist eines der besten Terroirs Deutschlands, das spannende Gewächse voller Rasse, Finesse und Ausstrahlung hervorbringt, die zu begehrten Kultgewächsen wurden und von Liebhabern in aller Welt gesucht werden. Folglich spiegelt sich auch im Kabinett die Einzigartigkeit dieses Weins wider. Der Preis dieses Weltklasse-Kabinetts kann im internationalen Kontext gesehen nur als Witz bezeichnet werden. Ein beschwingter, fröhlicher Wein mit einer wilden Nase, einer tollen Frische und einer kristallklaren Textur, der zum ewigen Weitersüffeln animiert. Der Kabinett zählt immer noch zu den Zechweinen, viele Winzer interpretieren ihn so und sicherlich spielt sein kaum nennenswerter Preis auch eine psychologische Rolle in der Wahrnehmung dieser Weinkategorie. Doch einige haben erkannt, welch Königsdisziplin in dieser Kategorie steckt, wenn man sie mit größter Aufmerksamkeit vinifiziert.

Tims 2018er Kabinett vom Felseneck zählt zu den wenigen großen Weinen Deutschlands, die noch zum kleinen Preis zu haben sind. Mit seiner typisch wilden Spontinase, wie man sie auch von den Klassikern der Mosel kennt, den dunklen Noten, Schieferwürze und weißen Johannisbeeren und Zitrusfrüchten im Bouquet, der kraftvollen und gleichwohl von reifer Säure und zarter Fruchtsüße bestens ausbalancierten Aromatik, erfrischt der Kabinett mit jedem Schluck. Er ist schlank und präzise, hat weder von Frucht, noch Säure und Fruchtsüße auch nur ein Gramm zu viel. Diese perfekten Proportionen einzufangen ist große Winzerkunst, manchmal auch mit einem Hauch Glück verbunden, es ist das Zeugnis jahrelanger Erfahrung und eben auch der Tatsache geschuldet, dass Tim Fröhlich diesem Edelprädikat seine volle Aufmerksamkeit widmet. Er erhebt es zur Königsdisziplin!

Werte Kunden: Dieser Kabinett ist ein Paradebeispiel für die wahre Größe eines Kabinetts. Er trinkt sich in der Jugend unaufgeregt leicht, verfügt aber über ein Potenzial von mindestens 10, eher 20 Jahren und durchläuft dabei einzigartige Phasen, in denen neue Geschmackstiefen erreicht werden. Unser Absoluter Top-Tipp und Herzensangelegenheit für das wohl attraktivste und noch verkannteste Prädikat!

Werte Kunden: Dieser Kabinett ist ein Paradebeispiel für die wahre Größe eines Kabinetts. Er trinkt sich in der Jugend unaufgeregt leicht, verfügt aber über ein Potenzial von mindestens 10, eher 20 Jahren und durchläuft dabei einzigartige Phasen, in denen neue Geschmackstiefen erreicht werden. Unser Absoluter Top-Tipp und Herzensangelegenheit für das wohl attraktivste und noch verkannteste Prädikat!
Land: Deutschland
Region: Nahe
Weingut: Weingut Schäfer-Fröhlich – Bockenau
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DNA031218
Alkohol: 8,5 % vol.
Restzucker: 59,8 (g/L)
Gesamtsäure: 8,7 (g/L)
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Schäfer-Fröhlich
Schulstraße 6
55595 Bockenau
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Von Pinard de Picard ausgezeichnet als Coup de Coeur
15,90 €
(entspricht 21,20 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen