Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Clos de la Mouchère” blanc 2017

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Stephen Tanzer: „Er hat die Präsenz und Tiefe eines Grand Cru am Gaumen.“ 94-96/100

Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Clos de la Mouchère” blanc 2017
William Kelley: „Hervorragend in diesem Jahr“ 94-96/100

Reden wir nicht lange um den heißen Brei. Der ‚Clos de la Mouchère‘ ist das persönliche Aushängeschild Henri Boillots. Wenn Henri über den Wein redet, dann stets in einer schützenden Position, so wie ein Vater liebevoll über sein Kind spricht. Diese 4 Hektar umfassende Monopol-Parzelle aus großartigem Kalk-Lehmboden, mit über 80 Jahre alten Reben bestückt, innerhalb des 1er Crus Les Perrières in Puligny gelegen, zählt zu den absoluten Highlights des Hauses. Diesen Burgunder muss man einfach zumindest einmal getrunken haben in seinem Leben. Und dieses Jahr gibt es glücklicherweise eine halbwegs zufriedenstellende Allokation dieses begehrten Monopolweins, denn nach vielen Jahren hat das Burgund ausnahmsweise keine Wetterkapriolen und Katastrophen zu verzeichnen. Wir atmen auf, wohlwissend, dass mit 2018 ein weiterer mengentechnisch zufriedenstellender Jahrgang ins Haus steht.

Es ist uns, speziell im Burgund, zuwider, Weine mit anderen grandiosen Lagen zu vergleichen, liegt die große Stärke und Faszination Burgunds doch genau darin, eine unglaubliche Lagenvielfalt, und diese auf im Prinzip nur zwei bedeutende Rebsorten, Chardonnay und Pinot Noir, verteilt, darzustellen. Aber dieser Wein sticht jedoch derartig in jedem Jahr heraus, dass man den Vergleich zur Legende Montrachet gerne ziehen darf, speziell auch, weil er in diesem Kontext immer noch äußerst preiswert erscheint und auch, weil uns derartige Assoziationen beim Verkosten direkt durch den Kopf schossen und Henri Boillot einigmale erwähnte, dass der Clos de la Mouchère in großen Jahrgängen – und Henri Boillot zählt 2017 in seiner Domaine als sehr großes Jahr ein - fast einem Bâtard-Montrachet ebenbürtig sei.

Dieser florale und gleichermaßen mineralisch duftende „Clos de la Mouchère“ besticht durch einen perfekten und sehr animierenden Holzeinsatz, der präsent ist, aber derartig ausgeklügelt daherkommt, dass man die Größe des Weines bereits im jugendlichen Stadium nicht nur erahnen, sondern erschmecken kann. Diese herrlich würzige Komponente, die kräftige und trotzdem ausgewogene Art, seine Geradlinigkeit und der Druck, mit dem er über den Gaumen rollt, sind einzigartig. Auch hier schlängelt sich eine reife Pampelmusenfrucht hindruch, dem wohl durchgängigsten Motiv des 2017er Jahrgangs. Ein vibrierendes, zutiefst salzig-mineralisches Gewächs solch irrer Qualität ist ganz allein eine Reise ins Burgund wert!
Land: Frankreich
Region: Burgund
Weingut: Domaine Henri Boillot - Côte de Beaune
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Chardonnay
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: FBU011017
Alkohol: 13,5 % vol.
Restzucker: 0,7 (g/L)
Gesamtsäure: 6,7 (g/L)
   
schwefelige Säure: 28 (mg/L, frei)
schwefelige Säure: 82 (mg/L, gesamt)
Analysedatum: 17.12.18
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Maison Henri Boillot
Z.A. des Champs Lins
21190 Meursault
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
129,00 €
(entspricht 172,00 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Artikel ist verfügbar.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen