Jakob Schneider, Riesling „Rote Erde” trocken 2018

Ein traumhafter Nahe-Riesling, ganz nach unserem Gusto!
Riesling „Rote Erde” trocken
7,95 €

Art.-Nr.: DNA060218 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 10,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

Riesling „Rote Erde” trocken 2018

Riesling „Rote Erde” trocken
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Jakob Schneider, Riesling „Rote Erde” trocken 2018

12,0 Vol.% / Allergene: Sulfite / ausverkauft

7,95 €

Art.-Nr.: DNA060218 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 10,60 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein traumhafter Nahe-Riesling, ganz nach unserem Gusto!

„2018 ist Riesling in zeitlosem, klassischem Stil. Ich wollte Rasse und Würze in den Weinen behalten und dies ist mir, denke ich, ganz gut gelungen.“ – Jakob Schneider

Liebe Kunden, der Riesling „Rote Erde“ ist unsere exklusive Cuvée, die wir alljährlich gemeinsam mit Jakob Schneider zusammenstellen. Dabei handelt es sich mitnichten um eine emotionslose Händlerfüllung, sondern eine echtes Herzensprojekt, bei dem wir Jahr für Jahr über viele Stunden im Weingut die besten Partien für einen genialen Basiswein erarbeiten. 2018 viel uns dies besonders leicht, hatten wir doch perfektes Ausgangsmaterial vorliegen, allen voran einem Großteil feiner Riesling-Trauben aus der Niederhäuser Klamm, einer von Porphyrböden geprägten Lage, die mit ihrer steilen und felsigen Art eine angenehm rotfruchtige und würzige Komponente in den Riesling bringt. Zu mehr als 70% besteht die Cuvée dieses Jahr aus dieser Paradelage, die um einen Anteil Riesling aus der Tallage Steinberg abgerundet wird.

Die Qualität einer Jahrgangskollektion demonstrieren vor allem die Einstiegsweine, die man gerne als Visitenkarte eines Weingutes bezeichnen kann. „Deutschlands Aufsteiger des Jahres 2017” (Gault Millau und damit die verdiente Auszeichnung mit der vierten Traube als deutsches Spitzengut) liefert uns mit dem 2018er Riesling „Rote Erde” einen wunderbaren Gutsriesling, der die stilistischen Vorzüge des Jahrgangs bestens einfängt. Er duftet nach reifen Nektarinen, Pfirsichen und bringt eine rotfruchtige und würzige Komponente mit. Am Gaumen zeigt sich der Riesling „Rote Erde“ dann überraschend präzise und schlank (nur 12,0% Vol.!, das ist Top), lässt aber eine angenehme Tiefe im Wein nicht vermissen. Diese rührt wohl auch von einer kleinen, im großen Holz vergorenen Partie aus der Lage ‚Klamm‘ ab. Diese bringt aromatische Komplexität und feinen Schmelz. Und dann ist da die fein herausgearbeitete Mineralität. Es knarzt und knackt am Gaumen (aber nicht schroff, sondern höchst angenehm!), da rollt die saftige Frucht übers Gestein entlang. So muss er schmecken, ein Nahe- Riesling und wir sind tatsächlich ein bisschen stolz, dass sich unsere gemeinsam komponierte Cuvée nun im gefüllten Stadium derartig genial präsentiert.

Liebe Kunden, der Riesling „Rote Erde“ ist ein Preis-Leistungs-Hit, der die Stärken des Jahrgangs aufzeigt. Fantastische Qualitäten bereits ab der Basis, die sich in ihrer Jugend durch enormen Charme und Trinkfluss auszeichnen. Ein wunderbarer Wein, den Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Trinkspaß pur ab sofort bis 2023.

Kurz zusammengefasst:

Riesling „Rote Erde” trocken

Ein traumhafter Nahe-Riesling, ganz nach unserem Gusto!

Die Qualität einer Jahrgangskollektion demonstrieren vor allem die Einstiegsweine, die man gerne als Visitenkarte eines Weingutes bezeichnen kann. „Deutschlands Aufsteiger des Jahres 2017” (Gault Millau) liefert uns mit dem 2018er Jahrgang einen wunderbaren Gutsriesling, der die stilistischen Vorzüge des Jahrgangs bestens einfängt.

Rebsorten: Riesling

Anschrift des Winzers:
Jakob Schneider
Weingut Jakob Schneider
Winzerstraße 14-15
55585 Niederhausen
Deutschland

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandDeutschland
RegionNahe
WeingutJakob Schneider
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
RebsortenRiesling
VerschlussDrehverschluss
Bestell-Nr.DNA060218
Alkoholgehalt12,0 Vol.%
Restzucker6,8 g/l
Gesamtsäure7,5 g/l
Schwefelige Säurefrei: 44 mg/l
gesamt: 120 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jakob Schneider
Weingut Jakob Schneider
Winzerstraße 14-15
55585 Niederhausen
Deutschland