Erbaluce di Caluso DOCG, bianco

Erbaluce – eine der großen Weißweinspezialitäten des Piemont!
Erbaluce di Caluso DOCG, bianco
14,90 €

Art.-Nr.: IPI100221 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 19,87 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Erbaluce di Caluso DOCG, bianco 2021

Erbaluce di Caluso DOCG, bianco
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Erbaluce di Caluso DOCG, bianco 2021

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

14,90 €

Art.-Nr.: IPI100221 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 19,87 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Erbaluce – eine der großen Weißweinspezialitäten des Piemont!

Wenn man der Legende glaube schenken mag, dann hat einst die Fee des Lichts der Morgendämmerung, italienisch „alba luce“ die Bewohner von Caluso (in anderen Quellen war es das Städtchen Viverno) mit einer Traubensorte beschenkt, die daraufhin den entsprechenden Namen erhielt. Andere Quellen gingen davon aus, dass die Sorte aus Griechenland stammt, weshalb sie auch „Greco“ oder „Greco Novarese“ genannt wird. Tatsächlich wird die alte Rebsorte nach aktueller Quellenlage erstmals 1606 unter dem Namen „Elbalus“ erwähnt. Ihr blasser Farbton, der sich auch im Wein niederschlägt, erklärt wiederum, warum die Sorte in manchen Gegenden auch als „Bianchera“ bekannt ist. Die hellgelben, zart grünlichen Beeren sollen, wenn noch nicht vollständig ausgereift, an blasses Morgenlicht erinnern, was eine weitere Erklärung für den markanten Namen „Erbaluce“ gibt. Um dem ganzen noch eine letzte Wendung zu geben: Im lokalen Dialekt wird Erbaluce „Bian Roustì“ und „Uva Rustìa“ genannt. Das gibt einen Hinweis auf die Farbe der reifen Beeren (roustì bzw. rustìa heißt soviel wie geröstet), die dann altrosa bis fast bernsteinfarben leuchten und so klein und hartschalig sind, dass sie zum Rosinieren neigen, weshalb es auch Passito aus dieser Sorte gibt. Die griechische Abstammung ist nach DNS-Analysen mittlerweile verworfen worden. Dafür aber hat man Verwandtschaften zur französischen Clairette ausgemacht.

Trotz all dieser Unwägbarkeiten verfügt der Erbaluce aus Caluso über eine bemerkenswerte Geschichte. Der Winzer Piero Genta gewann auf der Pariser Weltausstellung von 1855 eine Goldmedaille für seinen Erbaluce-Wein aus Caluso, der dann – eine wirklich hohe Auszeichnung – am Hofe Kaiser Napoleons III. serviert wurde. Wichtigen Gästen bot man daraufhin im Piemont auch später schon einmal ein Schlückchen Erbaluce an. Nicht von ungefähr war Erbaluce 1967 der erste Weißwein mit DOC-Siegel im gesamten Piemont! Seit 2010 ist es sogar ein DOCG-Wein. Trotzdem ist und bleibt der Wein eine Seltenheit, wird er in der Appellation doch gerade einmal auf 213 Hektar angebaut. Zu den wenigen, die die Tradition dieses eigentlich so markanten Weißweins pflegen, gehören die Antoniolos.

Der ohne Maischestandzeit temperaturkontrolliert im Stahltank vergorene und dort auch für fünf Monate ausgebaute Erbaluce zeigt sich in einem hellen bis blassgrünen Farbton und erinnert dabei unwillkürlich an frischen Sancerre. Und das ist nicht die einzige Parallele. In der Nase öffnet er sich mit Noten von Apfelblüten, Jasmin und frischen Gartenkräutern, grünen Äpfeln, Renekloden und Meyerzitronen. Am Gaumen wird es dann frisch und saftig mit einer hellgelben und grünen Frucht, die einerseits von Grasnoten durchzogen wird, andererseits von einer reifen Säure abgerundet wird, so dass ein cremiges Mundgefühl entsteht. Hier findet sich ein beeindruckend vielseitiger, angenehm leichter Wein, der großartig mit Fischgerichten oder Meeresfrüchten wie Jakobsmuscheln oder vongole harmoniert.

Erfrischt und erfreut ab sofort und bis sicherlich 2025.

Kurz zusammengefasst:

Erbaluce di Caluso DOCG, bianco

Erbaluce – eine der großen Weißweinspezialitäten des Piemont!

Antoniolos „Erbaluce“ ist so etwas wie die Antwort des Piemonts auf Sancerre. Ein überraschend großer „kleiner“ Wein, mit dem man ganz großartig Fischgerichte oder Meeresfrüchte, wie etwa Jakobsmuscheln oder vongole begleiten kann und den man ruhig einmal „Italien und Weißwein?“-Skeptikern blind vorsetzen sollte. Allemal und für alle Parteien ein Gewinn!

Anschrift des Winzers:
Antoniolo
Azienda Vitivinicola Antoniolo
Corso Valsesia 277
13045 Gattinara
Italien

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandItalien
RegionPiemont
WeingutAntoniolo
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartWeisswein
Verschlussnicht spezifiziert
Bestell-Nr.IPI100221
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Antoniolo
Azienda Vitivinicola Antoniolo
Corso Valsesia 277
13045 Gattinara
Italien