Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc

Jacquessons klassische 700er-Cuvée mit acht Jahren Hefelager – extra spät degorgiert.
Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc
109,50 €

Art.-Nr.: FCH030612 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 146,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc  

Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc  

12,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

109,50 €

Art.-Nr.: FCH030612 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 146,00 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Jacquessons klassische 700er-Cuvée mit acht Jahren Hefelager – extra spät degorgiert.

Mit der Einführung der „700er-Cuvée“ hat das Haus Jacquesson im Jahr 2004 einen neuen Maßstab für Non- Vintage-Champagner gesetzt. Der Clou ist, dass er gar nicht ein üblicher Non-Vintage sein soll, denn das Prinzip bei einem Champagner ohne Jahrgang ist ja mehr oder weniger, dass er immer möglichst konstant, möglichst gleich schmecken soll. Der 700er-Serie liegt allerdings das Prinzip zugrunde, dass rund 60% des Weins immer aus einem Jahrgang stammen, der den Wein entscheidend prägt. Die erste ihrer Art war die Cuvée No 728, die auf dem 2000er-Jahrgang basierte und mit Réserve-Weinen assembliert wurde. Cuvée No 740 stammt entsprechend im Wesentlichen von 2012 und hatte sozusagen schon 2016 Premiere. Damals aber hatten die Chiquets, die Besitzer des Hauses Jacquesson, schon einen kleinen Teil der Flaschen beiseitegelegt, um sie noch fünf Jahre länger, und zwar unter Korkverschluss, auf der Hefe zu belassen. Dieses sogenannte dégorgement tardif, das „späte Dégorgement“, geschah – undosiert! – im Mai 2021, so dass wir es hier im Grunde mit einem reinrassigen „Dosage-Zéro-Schäumer“ zu tun haben. Der „DT“, wie er meist genannt wird, lag also fünf Jahre länger (insgesamt 94 Monate) auf der Hefe als die ursprüngliche Cuvée No 740. Diese ist eine Assemblage aus 43% Chardonnay von der Côte des Blancs und 27% Pinot Noir bzw. 30% Pinot Meunier aus dem Grand Vallée und dem Vallée de la Marne. Der Grundwein mit 80 % Anteil aus dem Jahr 2012 wurde im großen Holzfass ausgebaut und dann mit 20% Réserve- Weinen aufgefüllt.

Wenn Champagner aus einem ausgezeichneten Grundwein erzeugt wird, dann ist es ein Champagner, der hervorragend reifen kann. Wenn er das unter Idealbedingungen in den Kellern von Jacquesson tun kann, umso besser. Dann wird aus einem schon vor fünf Jahren sehr guten Champagner etwas noch Feineres, das mit Reifenoten glänzt. Ein Beispiel? Die Cuvée No 740 Dégorgement Tardif! Sie öffnet sich mit Noten von Hefegebäck mit dunkel getoasteten Mandeln und eingebackenen Kirschen, Kumquats, weißem Pfirsich und Gewürzen (Fenchelsaat, etwas Kümmel), während im Untergrund Stein, Trockenblumen und eine zarte Rauchnote eine Rolle spielen. Am Gaumen glänzt natürlich das sehr feine Mousseux, das von acht Jahren Reifung zeugt. Was hier aber genauso wunderbar zum Vorschein kommt, ist die ganz feine Süße, die der Champagner suggeriert, obwohl er ja gerade einmal 0,75 Gramm Restzucker besitzt – also so gut wie nichts. Aber die Reife, die Noten von Brot, Toast und einem Hauch von Honig, die mürbe Frucht von Steinobst und gereiftem Apfel tragen das Ihrige dazu bei. Zum Finale hin aber wird es forsch, da zieht der Champagner an, bietet Kraft, Druck wie auch Frische und zeigt das Trockene, das Steinige und Mineralische, das in Wellen über den Gaumen läuft. Ja, es hat sich mehr als gelohnt, in ein so langes Hefelager investiert zu haben!

Diesen Wein kann man jetzt und sicher bis 2035+ mit Freude trinken.

Kurz zusammengefasst:

Cuvée No 740 Dégorgement Tardif, blanc

Jacquessons klassische 700er-Cuvée mit acht Jahren Hefelager – extra spät degorgiert.

Anschrift des Winzers:
Jacquesson
Champagne Jacquesson
68, rue du Colonel Fabien
51530 Dizy
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionChampagne
WeingutJacquesson
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartSekt + Champagner
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FCH030612
Alkoholgehalt12,5 Vol.%
Schwefelige Säurefrei: 0 mg/l
gesamt: 40 mg/l
Analysedatum
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Jacquesson
Champagne Jacquesson
68, rue du Colonel Fabien
51530 Dizy
Frankreich