„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge

Ein tatsächlich absolut klassischer „CdP“ – zeitlos hervorragend! 93 Punkte – VINOUS
„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge
35,00 €

Art.-Nr.: FRS080619 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 46,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2019

„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge
Das Produkt befindet sich jetzt
in Ihrem Warenkorb.

„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge 2019

13,5 Vol.% / Allergene: Sulfite / Lieferbar

35,00 €

Art.-Nr.: FRS080619 · Inhalt: Normalflasche 0,75 l · 46,67 Euro/l
inkl. 19% MwSt. · zzgl. Versandkosten

Ein tatsächlich absolut klassischer „CdP“ – zeitlos hervorragend! 93 Punkte – VINOUS

Grenache Noir als wichtigste Traube am Weingut dominiert auch die „klassische Machart eines Chäteauneuf du Pape. Allerdings gibt ihm Isabel Ferrando immer eine gut 15–20%-ige Dosis an Würzkräutern in Form anderer Rebsorten mit. Je nach Jahrgang sind es je 5% von Syrah, Mourvèdre und Cinsault. Was wie homöopathische Mengen erscheinen mag, stellt eine jeweils angepasste Ergänzung des Grenaches dar, die mit ihm zu einem kräuterartigen Kraftpaket heranreift. Diese Spezialität an der Rhône – Abrundung der Cuvées mit teils einprozentigen Rebsorten-Anteilen und sogar darunter – erklärt auch die Komplexität des „Classique“. Sie ist für einen jugendlichen und preislich attraktiven „Einsteigerwein“ enorm. Dieser Blend gibt dem Wein anfangs immer eine etwas sperrige Art mit, die sich mit etwas Zeit aber wunderbar abschleift und eine Antithese zu allen Cuvées darstellt, die von Holz und Vanille erschlagen werden. Der 2020er aus biologisch zertifiziertem Anbau wird — wie mittlerweile fast schon Standard bei Saint Préfert — nicht entrappt vergoren und dann möglichst schonend vinifiziert. In diesem Fall bedeutet das eine 15 Monate währende Reifung in den Betontanks des Weinguts, die für Mikrooxidation sorgen.

Der würzige Inbegriff der Region, ein nahezu provenzalischer Duft, schwebt über diesem Wein. Man denkt an Rindfleisch, Tapenade, Unterholz und Trüffelspäne. Getrocknete Sauerkirsche bricht sich in der zweiten Nase auch ihre Bahn. Und doch ist das ein sehr kompaktes und kräftiges Paket schon im Geruch. Dicht und zupackend fällt der Châteauneuf-du-Pape dann auch am Gaumen aus. Er ist ein Wein wie ein Kumpel, mit Ecken, aber auch knuffig und zum Einfach-Mögen. Praktisch sofort ist etwa da Tannin präsent und lockert seinen jugendlichen „Griff“ auch kaum mehr. Dieser 2019er ist ein (noch!) harter, ein fordernder Wein, der gerade seine Grenzen austestet. Mit etwas Geduld wird er ab zum besten Freund und geht mit Ihnen durch Dick (Rindsbraten) und Dünn (Carpaccio).

Ab sofort bis 2034.

Kurz zusammengefasst:

„Classique” Châteauneuf-du-Pape, rouge

Ein tatsächlich absolut klassischer „CdP“ – zeitlos hervorragend! 93 Punkte – VINOUS

Saint Préfert dekliniert alle Facetten eines Châteauneuf-du-Papes durch. Im Falle des „Classique“ hat man es daher nicht mit einem „Einstiegswein“ von der Rhône zu tun, sondern einem Blend, der für die Langstrecke komponiert wurde. Er wird auch noch in zehn Jahren Freude zu machen – ohne dafür einen „Cru-Preis“ bezahlen zu müssen.

Rebsorten: Grenache, Cinsaut, Mourvèdre, Syrah

Anschrift des Winzers:
Saint Préfert
Domaine Saint Préfert
Quartier les Serres
84230 Châteauneuf du Pape
Frankreich

Expertise DOWNLOAD Datenblatt
LandFrankreich
RegionSüdliche Rhône
WeingutSaint Préfert
Inhalt Normalflasche 0,75 l
WeinartRotwein
RebsortenGrenache, Cinsaut, Mourvèdre, Syrah
VerschlussKorken (natur)
Bestell-Nr.FRS080619
Bio-KontrollstelleFR-BIO-10
Alkoholgehalt13,5 Vol.%
AllergeneSulfite


Anschrift des Winzers:
Saint Préfert
Domaine Saint Préfert
Quartier les Serres
84230 Châteauneuf du Pape
Frankreich